11.07.2014 08:00 nach Alexandre Dumas

Theater in Heidelberg: Die drei Musketiere - Degen, Duelle, Intrigen und romantische Liebe

theater heidelberg

Wieder verwandelt sich die Heidelberger Schlossruine in das Paris des 17. Jahrhunderts; (c) Florian Merdes

schauspiel heidelbergdrei musketiere heidelberg
Von: GFDK - Theater Heidelberg

Degen, Duelle, Intrigen und romantische Liebe: Wieder verwandelt sich die Heidelberger Schlossruine in das Paris des 17. Jahrhunderts.

Theater in Heidelberg

Holger Schultzes erfolgreiche Inszenierung Die drei Musketiere wird wiederaufgenommen – für alle, die sie noch nicht gesehen haben und für alle, die sie noch einmal sehen möchten. Der weltbekannte Stoff des Bestsellerautors Alexandre Dumas (1802 – 1870) als großes Schauspiel-Spektakel. Der Schlosshof gibt die perfekte Kulisse dafür ab. Auch heute noch fasziniert die Welt, die Alexandre Dumas heraufbeschworen hat.

Freunde der Kunst

Im Jahr 1625 kommt ein junger Mann mit Namen D’Artagnan nach Paris, um sein Glück zu machen. Unbedarft gerät er mitten hinein in eine Zeit großer politischer und religiöser Veränderungen. König Ludwig XIII. überlässt die Regierungsgeschäfte dem ebenso gnadenlosen wie unbestechlichen Kardinal Richelieu. Zwischen den Fronten Englands und Frankreichs spinnt die geheimnisvolle Lady de Winter ihre höchst privaten Intrigen. Und die drei Freunde Athos, Aramis und Porthos machen die engen Gassen um das Palais du Luxembourg unsicher, immer auf der Suche nach Abenteuern. Getreu ihrem Motto: »Einer für alle, alle für einen!«

sonja.zirkler@remove-this.heidelberg.de