27.12.2013 09:00 zauberhaft

Theater in Hamburg: Der Nussknacker - Ballett von John Neumeier an Staatsoper Hamburg

nussknacker oper hamburg

Der »Abschied von der Kindheit«; (c) Holger Badekow

nussknacker ballett oper hamburgnussknacker ballett hamburg
Von: GFDK - Staatsoper Hamburg

Das Thema des »Nussknacker» ist sowohl in Petipas Szenario wie in Tschaikowskys Komposition der »Abschied von der Kindheit«; jener »zierliche« Moment, wo man aufhört, Kind zu sein, und noch nicht erwachsen ist.

Theater in Hamburg

Neben dem Kind Marie rückte die Gestalt des Ballettmeister Drosselmeier in den Mittelpunkt des Tanzgeschehens. Lange Zeit war bei der Entwicklung meines Konzepts Drosselmeier nur irgendein Ballettmeister gewesen, bis im Verlauf der Arbeit am »raditionellen Hintergrund«er logisch zu einer Figur wurde, die Petipa ähnlich ist, wenn auch vermutlich skurriler und theatralischer als sein Vorbild, eine Figur, die auf uns wirkt wie ein exotischer Vogel aus dem Dschungel. Im sogenannten »normalen Leben« erscheint er exzentrisch, vielleicht sogar verrückt. Aber in seinem Dschungel, im Theater, ist er wunderbar geistig gesund und mächtig.

pressestelle@staatsoper-hamburg.de