03.06.2013 07:00 Premiere am 8.6.2013

Theater in Göttingen: DER HAUPTMANN VON KÖPENICK von Carl Zuckmayer - Etwas Bessres als den Tod findest du überall

Deutsches Theater in Göttingen zeigt DER HAUPTMANN VON KÖPENICK  von Carl Zuckmayer

DER HAUPTMANN VON KÖPENICK von Carl Zuckmayer - Etwas Bessres als den Tod findest du überall; Michaela Oswald

Von: GFDK - Deutsches Theater in Göttingen

Die Handlung des Dramas beruht auf der wahren Geschichte um den gelernten Schuster Wilhelm Voigt, die sich 1906 ereignete und weltweit für Unterhaltung sorgte. Voigt scheitert nach einer 15jährigen Haftstrafe wegen Urkundenfälschung daran, wieder ein produktives Mitglied der Gesellschaft zu werden. Ohne Papiere wird die Aufenthaltsgenehmigung verweigert, solange er arbeitslos ist – und Arbeit findet er nur, wenn er eine Aufenthaltsgenehmigung vorweisen kann.

Theater in Göttingen

Diese Zwickmühle führt ihn zunächst erneut ins Gefängnis und dann auf den Plan für seine Köpenickiade. In einer alten Hauptmannsuniform verschafft er sich die nötige Autorität um seine Angelegenheiten ein für alle Mal zu regeln…

Nach seiner Uraufführung lobte Thomas Mann Carl Zuckmayers Stück als »beste Komödie der Weltliteratur seit Gogols »Revisor«. Tatsächlich funktioniert DER HAUPTMANN VON KÖPENICK tadellos als Komödie. Aber da ist noch viel mehr Welthaltigkeit als in der üblichen Theaterfarce: Zuckmayers 1931 uraufgeführtes und mit »Ein deutsches Märchen« untertiteltes Stück erzählt viel über den Zustand des Landes. In seiner Entstehungszeit füllten sich die Straßen bereits wieder mit Uniformen, diesmal mit braunen.

Schauspiel in Göttingen

Die wiedererstarkende deutsche Industrie schickte sich an, eine verhängnisvolle Verbindung mit dem Militär und einer durch immer neue Ausnahmezustände allmächtig werdenden Obrigkeit einzugehen. Es ist kein historisches Problem, dass Menschen der legale Aufenthaltsstatus verweigert wird, obwohl sie sich doch eigentlich nur als unbescholtene Bürger in die Gesellschaft einfügen möchten.
Zuckmayers Stück bleibt leider aktuell, der Humor seiner Figur ist sowieso zeitlos.

Freunde der Kunst

Mark Zurmühle inszeniert Zuckmayers Komödie auf bewegter Bühne mit Lutz Gebhardt als schlitzohrigem Hauptmann.

Sandra Visscher

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Deutsches Theater in Göttingen

Theaterplatz 11

37073 Göttingen

svisscher@dt-goettingen.de