17.04.2013 08:40 Sartres wohl bekanntestes Stück

Theater in Dresden: Die Hölle sind immer die anderen - Jean-Paul Sartre mit GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

Jean-Paul Sartre mit GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

Jean-Paul Sartre mit GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT Quelle: Societaetstheater

Von: GFDK - Anja Szczyrba

 

Sie sind sich in ihrem Leben nie begegnet, nun, da sie tot sind, treffen Ines, Estelle und Garcin in einem schäbigen Zimmer ohne Fenster und bei ständig brennendem künstlichen Licht aufeinander. Alle haben in ihrem Leben die Existenz anderer zerstört, also kann ihr jetziger Aufenthalt nur die Hölle sein. Sartres wohl bekanntestes Stück, in dem die Hölle immer die anderen sind. "Explosive Geschichte konsequent inszeniert." (SAX)

Regie: Thomas Stecher | Spiel: Karolina Petrova, Angela Schlabinger, Thomas Förster, Robby Langer

Karten zum Preis von 14,00 EUR | erm. 10,00 EUR | Schül | Stud | Card 6,50 EUR unter Tel. 0351/ 8036810 oder unter www.societaetstheater.de direkt kaufen

Fr 03.05. | 20:00 Uhr | Kleine Bühne | zum vorletzten Mal | Theater


Sa 04.05. | 20:00 Uhr | Kleine Bühne | zum letzten Mal | Theater

 

Sa 04.05. | 20:00 Uhr | Gutmann-Saal | Konzert



Anja Szczyrba
Öffentlichkeitsarbeit im Societaetstheater
anja.szczyrba@societaetstheater.de
www.societaetstheater.de