16.04.2013 08:52 neue Farce aus dem Leben heutiger Angestellter

Theater in Dresden: BANDSCHEIBENVORFALL Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden von Ingrid Lausund

Theater in Dresden: BANDSCHEIBENVORFALL Ein Abend für Leute mit Haltungsschäden von Ingrid Lausund

BANDSCHEIBENVORFALL (c) Detlef Ulbrich/ Societaetstheater

Von: GFDK - Anja Szczyrba

Fünf Angestellte im Vorzimmer des Chefs. Bereit, sich in die Höhle des Löwen zu begeben. Sie haben an sich gearbeitet, um "den richtigen Eindruck" zu hinterlassen. Sie haben nächtelang vor dem Spiegel geprobt, wissen ein nervöses Kopfwackeln ebenso effektiv einzusetzen wie die völlige Nichtbeachtung einzelner Kollegen. Der Auftritt ist bis ins Detail choreographiert. Die Wartezeit verkürzt man sich untereinander mit gezielter Desinformation und schallenden Ohrfeigen.

In Ingrid Lausunds neuer Farce aus dem Leben heutiger Angestellter wechseln Profilierungsscharmützel mit zarten Momenten vorsichtiger Annäherung, spontane Glücksschübe lösen ankerschwere Kindheitstraumata ab. Ein absurd-komischer Abgesang auf Selbstoptimierungsstrategien im Zeitalter "flacher Hierarchien". "Zwischen Euphorie und Nachdenklichkeit darf sich ein begeistertes Publikum fragen, wie es um die eigene graue Parallelwelt bestellt ist« (SZ)

Regie: Daniel Minetti | Spiel: Beate Laaß, Matthias Manz, Angela Schlabinger, Thomas Stecher, Felix C. Voigt

Karten zum Preis von 14,00 EUR | erm. 10,00 EUR | Schül | Stud | Card 6,50 EUR unter Tel. 0351/ 8036810 oder unter www.societaetstheater.de direkt kaufen

Fr 10.05. | 20:00 Uhr | Kleine Bühne | Theater

Mo 13.05. | 20:00 Uhr | Kleine Bühne | Theater


Anja Szczyrba
Öffentlichkeitsarbeit im Societaetstheater
 anja.szczyrba@societaetstheater.de
www.societaetstheater.de