06.07.2013 08:00 zum letzten Mal heute

Theater in Darmstadt: "Der Tartuffe" - eine Komödienkonstellation, wie geschaffen für wechselnde personelle Koalitionen

Theater Darmstadt zeigt Der Tartuffe nach Moliere

wechselnde personelle Koalitionen und komische Situationen; © Barbara Aumüller

Von: GFDK - Thetaer Darmstadt

Eigentlich hatte Orgon Marianne schon Valère versprochen. Doch jetzt trägt er sich mit dem Gedanken, die Hand seiner Tochter Tartuffe zu geben. Dieser penetrante Heuchler hat aber nicht nur ein Auge auf Orgons Tochter geworfen. Auch dessen Frau Elmire will er verführen.

Theater in Darmstadt

Einmal eingenistet im Haus des wohlhabenden Pariser Bürgers, hat er es, neben seinen amourösen Abenteuern, obendrein auf Orgons Vermögen abgesehen. Und der merkt es nicht einmal. Der naive Herr des Hauses scheint von aller Vernunft verlassen. Um seiner wirtschaftlich soliden Situation auch ein ethisch-moralisches Fundament zu geben, geht er dem scheinheiligen Frömmler auf den Leim.

Schauspiel Darmstadt

Orgon lässt alle Verantwortung für seine Familie und sein Vermögen fahren, Hauptsache der gottesfürchtige Tartuffe ist ihm wohl gesonnen. Zum Glück sind Elmire, Damis, sein Sohn, und die tatkräftige Dorine, Mariannes Zofe, nicht so leicht zu täuschen. Um Tartuffe zu überführen, bittet ihn Elmire zum Stelldichein. Orgon versteckt sich unter dem Tisch. Und erkennt endlich den wahren Charakter des Betrügers. Doch jetzt ist es schon zu spät, das Vermögen schon überschrieben.

Freunde der Kunst

Eine Komödienkonstellation, wie geschaffen für wechselnde personelle Koalitionen und komische Situationen. Durch Molière, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin (1622-1673), Autor, Regisseur und Schauspieler am Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV., wird die Komödie der Tragödie gleichwertig. War die Kritik an religiöser Heuchelei im Tartuffe damals revolutionär, sind die menschlichen Schwächen und Verhaltensmuster seiner Figuren geradezu klassisch und bis heute gültig.

Staatstheater Darmstadt

Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt

Telefon Theaterkasse
06151-2811600