05.07.2013 09:00 nach Musik von Juan Crisóstomo de Arriaga

Theater in Bonn: DIE ARABISCHE PRINZESSIN - Prinzessin Amirah verliebt sich unsterblich in den armen Fischer Jamil

oper bonn arabische prinzessin

Als „spanischer Mozart“ wird der mit 19 Jahren verstorbene Wunderkindkomponist Juan Crisóstomo de Arriaga oft bezeichnet; © Lilian Szokody

Von: GFDK - Theater Bonn

Ein Märchen wie aus Tausendundeiner Nacht: Prinzessin Amirah verliebt sich unsterblich in den armen Fischer Jamil. Für die Prinzessin steht fest: Er oder keiner soll es sein! Doch müssen die beiden viele gefährliche Abenteuer bestehen, Hindernisse überwinden und schmerzliche Erfahrungen sammeln, bevor die orientalische Liebesgeschichte schließlich zu ihrem glücklichen Ausgang findet.

Theater in Bonn

 Als „spanischer Mozart“ wird der mit 19 Jahren verstorbene Wunderkindkomponist Juan Crisóstomo de Arriaga oft bezeichnet. Aus seinen Kompositionen hat Anna-Sophie Brüning für die Barenboim-Said-Stiftung diese märchenhafte Nummernoper entwickelt, die unter dem Titel THE STORY BEHIND THE TALE (THE SULTANA OF CADIZ) in arabischer Sprache erstmals aufgeführt wurde.

Bei der Uraufführung in Ramallah, am 14. Juli 2009, übernahm die Autorin selbst die musikalische Leitung, die Inszenierung lag in den Händen von François Abou Salem und der Librettistin Paula Fünfeck. Bei diesem außerordentlichen Friedensprojekt – der ersten Operninszenierung in den palästinensischen Autonomiegebieten überhaupt – wirkten Kinderchöre aus Ramallah und Umgebung sowie das Jugendorchester der Barenboim-Said Foundation mit.

Oper in Bonn

„Mit Arriaga kommt darüber hinaus die so wichtige spanische Komponente in unser Spiel. Auch wenn aus späterer Epoche stammend, symbolisiert sie doch das Land, in dem bis zum Ende des 15. Jahrhunderts die drei monotheistischen Religionen friedlich und im Dialog nebeneinander existierten. Ein Dialog, der heute dringender denn je gefordert ist, und zu dem wir mit unserem Projekt beitragen wollen.“ (Anna-Sophie Brüning)


Folgeprojekte (eine Adaption von Schuberts Oper DIE BÜRGSCHAFT oder das Pasticcio HIMMELSGEIGEN UND HÖLLENFEUER zu Musik von Biber) entwickelten die Autorinnen Anna-Sophie Brüning und Paula Fünfeck mit Strafgefangenen der JVA Adelsheim; ihr jüngstes Projekt dort wurde im Juni 2013 für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2013 nominiert.

Freunde der Kunst

In einer Fassung für den Kinder- und Jugendchor des THEATER BONN ist DIE ARABISCHE PRINZESSIN nun im Alten Malersaal zu erleben. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Ekaterina Klewitz, seit 2007 Leiterin des Kinder- und Jugendchores. Nach seinen Erfolgen mit ELOISE und PEER GYNT erarbeitete Regisseur Jens Kerbel eine weitere Kinder- und Jugendoper am THEATER BONN.

helga.haase@remove-this.bonn.de