04.07.2013 08:00 nach dem Roman von Hans Fallada

Theater in Bochum: Kleiner Mann – was nun? - Es geht um Liebe und Geld, Geld und Liebe

kleiner mann theater bochum

Es geht um Liebe und Geld, Geld und Liebe. Wie kann man die Liebe und all das, woran man glaubt, bewahren, wenn das Geld und immer wieder das Geld fehlt?; (c) Arno Declair

kleiner mann hans falladakleiner mann was nunkleiner mann theaterstück
Von: GFDK - Schauspielhaus Bochum - 4 Bilder

Es geht um Liebe und Geld, Geld und Liebe. Wie kann man die Liebe und all das, woran man glaubt, bewahren, wenn das Geld und immer wieder das Geld fehlt? Werden dann die Liebe und das Glück zum unerreichbaren Luxus? „Fleißig sind wir, sparsam sind wir, schlechte Menschen sind wir auch nicht, den Murkel wollen wir auch, gerne wollen wir ihn – warum soll es uns da eigentlich schlecht gehen? Das hat doch gar keinen Sinn!“

Theater in Bochum

Recht hat Lämmchen, die frisch verheiratete Frau Pinneberg: es hat gar keinen Sinn. Es hat keinen Sinn, dass ihr Mann einer von Millionen ist, die auf der Straße stehen ohne Arbeit. Es hat keinen Sinn, dass sie kämpfen und rechnen müssen, jeden Pfennig dreimal umdrehen und doch reicht es nicht.

Freunde der Kunst

David Bösch inszeniert die Geschichte von Lämmchen und Pinneberg nach dem Roman von Hans Fallada, der 1932 erschien. So viele Jahre seitdem auch vergangenen sind und so viel sich auch geändert hat, es ist so vieles gleich geblieben: es hat keinen Sinn, dass es Menschen wie Lämmchen und Pinneberg schlecht geht.

choenmanns@remove-this.bochum.de