14.02.2012 07:40 Ein Science-Fiction-Krimi-Comic auf der Theaterbühne

Theater in Bamberg: Die integrative Theatercompagnie RambaZamba, Berlin präsentiert MONGOPOLIS – FISCH ODER ENTE am 28.2.2012

RambaZamba (c) Sibylle Bergeman

Von: Dirk Müller

In RambaZambas MONGOPOLIS, der Stadt der Perfekten, wird das Wasser
knapp: Die Leute kippen um wie die Fliegen. Fisch oder Ente? Wer sind die
Guten? Wen wähle ich aus, wenn das Wasser nur noch für drei reicht?
Die krude Story, in der außer künstlich erschaffenen Perfekten ein galaktischer
Reporter, ein Tatortkommissar und jede Menge biblischer Figuren vorkommen,
lässt alle rätseln: Was bin ich nun, Fisch oder Ente? Oder kommt es darauf
überhaupt an? Was sich hinter dieser in raffinierten elektronischen Klängen
verpackten, schrägen Ausstattungsrevue verbirgt, ist nicht weniger als die Frage nach der Bevorzugung und gar Züchtung der „guten“ sowie Vernichtung und Ablehnung der „schlechten“ Gene. Die Szenerie wird zu einem Krimi, in dem
die Exekutivorgane sich selbst ins Aus befördern: Allen voran der Bürgermeister
und Dr. Teufel, die natürlich nichts anderes wollen als eine saubere, gesunde
und glückliche Stadt. Droht die sich selbst perfektionierende Perfektion zum
Ende der Menschheit zu werden? Ein utopischer Thriller auf der Suche nach
dem perfekten Verbrechen: dem perfekten Menschen.


RambaZamba gehört zu den erfolgreichsten professionellen Theaterensembles
in Deutschland, in dem Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung als
Schauspieler arbeiten. Theater-, Musik- und Kunstexperten, Medienvertreter
und sein Publikum erkennen RambaZamba inzwischen als „Deutschlands
wichtigstes integratives Theater“ an (Mainzer Allgemeine), bei dem
„Behinderung als Stärke“ zu erleben ist (Frankfurter Rundschau).

 

Termin: 28. Februar 2012 | 20:00 | Großes Haus
Kosten: 23 € / 20 € / 17 € (ermäßigt: 11,50 € / 10 € / 8,50 €) | Vorverkauf
über bvd Kartenservice

 


Dirk Müller

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E.T.A.-Hoffmann-Theater
E.T.A.-Hoffmann-Platz 1
96047 Bamberg
Tel (0951) 87 30 25
presse.theater@stadt.bamberg.de
www.theater.bamberg.de

Weiterführende Links:
http://www.theater-bamberg.de/