04.03.2013 09:00 grausamer Racheplan

Theater Duisburg: Medea - Aus maßloser Liebe wird maßloser Zorn, am 9.3.2013 Großes Haus

Theater Duisburg: Medea - Aus maßloser Liebe wird maßloser Zorn, am 9.3.2013 Großes Haus

(c) Birgit Hupfeld

Von: GFDK - Theater Duisburg

Aus maßloser Liebe wird maßloser Zorn. Für ein Leben mit ihrem Geliebten Jason hat Medea alles aufgegeben: ihre Familie verraten, ihr Land verlassen und einen Menschen getötet. In Korinth, wo die Liebenden mit ihren Kindern ein vorläufiges Asyl finden, beginnt die abgründige Tragödie des Euripides. Jason hat Medea verlassen; ihr und den Kindern droht Verbannung. Durch die neue Heirat mit der Tochter des hiesigen Königs erhält Jason das definitive Bleiberecht, eine sozial und wirtschaftlich gesicherte Stellung. Zutiefst verletzt von diesem Verrat, gnadenlos verstört ob Jasons schamloser Missachtung von Ehebund und Treueeid, entwirft Medea einen grausamen Racheplan.

Presse:

"Die Urwucht der Tragödie, ungeheuer oben: Constanze Becker spielt, Michael Thalheimer inszeniert die 'Medea' des Euripides im Schauspiel Frankfurt - und treffen das alte Stück grandios ins dunkle Herz." Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Michael Thalheimer ist der Meister der psychologischen Raumdehnung, er ist imstande, die Personen der Handlung Dutzende Meter von einander entfernt aufzustellen und trotzdem oder eben darum äußerste, ambivalente, aus Hass und Liebe gemischte Nähe zu erzeugen. Das Publikum verfolgt das Geschehen mit atemloser Spannung. Und Jahrtausende sind wie ein Tag." Die Welt .

Kontakt

Theater Duisburg
duisburger philharmoniker

Neckarstraße 1
47051 Duisburg
Telefon 0203 / 3009-100
Telefax 0203 / 3009-210
Zentrale 0203 / 3009-0
E-Mail servicebuero@remove-this.theater-duisburg.de