02.03.2013 08:00 Option für den Finanzmarkt

Theater Basel: Angst - Schauspiel von Robert Harris bis zum 12.3.2013

Theater  Basel: Angst - Schauspiel von Robert Harris bis zum 12.3.2013

© Judith Schlosser

Von: GFDK - Theater Basel - 3 Bilder

Der Kernphysiker Alex Hoffmann, jetzt Chef eines in Genf sitzenden Hedgefonds, hat den Börsenalgorithmus VIXAL entwickelt, dessen entscheidender Parameter «Panik» ist. Panik treibt die Börsenkurse in die Höhe, lässt sie ins Bodenlose sinken und macht, so Hoffmanns Theorie, menschliches Handeln vorhersehbar. VIXAL effektiviert sich selbst, er kann Angstverhalten autonom kalkulieren und verspricht atemberaubende Gewinne.

Hoffmannns Entdeckung scheint also die Option für den Finanzmarkt der Zukunft zu sein – wäre da nicht ein merkwürdiger Überfall im eigenen Haus, eine geheimnisvolle Buchbestellung und irrsinnige, von VIXAL selbstständig ausgelöste Börsenspekulationen, die den Hedgefond an den Rand eines Zusammensturzes katapultieren. Hoffmann steht vor einem Rätsel. Die Geister, die er rief, wird er nicht mehr los.

Robert Harris’ Thriller erzählt eine moderne Frankensteingeschichte zum Thema «Finanzkrise». Er beschreibt die unabsehbaren Folgen des Geschäfts mit der Angst, menschliche Hybris und das gnadenlose Ausgeliefertsein an selbsterschaffene Monstren.

Regisseur Volker Lösch, der das erste Mal in Basel inszenieren wird, hat den Sprechchor im deutschsprachigen Theater neu installiert. Immer wieder verknüpft er Stoffe und Stücke mit Recherchen zur Situation der auf die Bühne eingeladenen Bürger. Sein Theater verschafft diesen die Möglichkeit, ihre oft streitbaren Positionen zu veröffentlichen. Anhand der Theaterversion des Romans «Angst» soll es diesmal um die eigentlichen Verlierer der grossen Finanzdeals gehen, um die so genannten Kleinanleger und um die Beschreibung konkret erlebter Auswirkungen einer absurden, nicht mehr fassbaren Finanzpolitik, die die Welt einem Abgrund zutreibt.

Kontakt

Dr. Michael Bellgardt

Pers. Referent des Direktors
Marketingdirektor und Pressesprecher
Theater Basel
Elisabethenstr. 16
Postfach
CH-4010 Basel
Fon +41 / 61 / 295 14 98
Fax +41 / 61 / 295 14 93
m.bellgardt@theater-basel.ch