11.07.2011 10:28 Insgesamt waren rund 112.000 Zuschauer dabei!

München: 15 Jahre „Oper für alle“ mit „Fidelio“ und Thomas Gottschalk ging erfolgreich zu Ende

Von: Bayerische Staatsoper - 5 Bilder

Knapp 10.000 Zuschauer erlebten am gestrigen Freitag die umjubelte „Oper für alle“-Vorstellung von Fidelio live am Max-Joseph-Platz vor der Bayerischen Staatsoper. Ausgestattet mit Isomatten und Picknick-Utensilien besetzen die ersten Zuschauer bereits ab 14 Uhr ihre Plätze, um ab 20 Uhr auf Großleinwand Beethovens Befreiungsoper live aus dem Nationaltheater erleben zu können. In den Hauptrollen traten Anja Kampe als Leonore und Jonas Kaufmann als Florestan auf. Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters stand Adam Fischer. „Wie seit fünfzehn Jahren ist auch bei den diesjährigen Opernfestspielen „Oper für alle“ in Kooperation mit BMW München einer der Höhepunkte des Festivals. Die Bayerische Staatsoper dankt BMW für das jahrelange kulturelle Engagement“, so Staatsintendant Nikolaus Bachler zur Eröffnung des Abends.

Für alle, die nicht zum Max-Joseph-Platz kommen konnten, bot die Bayerische Staatsoper in diesem Jahr erstmals einen Live-Stream der Vorstellung auf ihrer Homepage www.staatsoper.de. Rund 100.000 Zuschauer aus aller Welt nutzten diese Gelegenheit, um die Oper kostenlos vor den Computerschirmen zu verfolgen. Die Vorstellung wurde auch auf den Rathausplatz in Wien übertragen: 2.000 Zuschauer waren dort live dabei.

Die Moderation hatte erstmals Thomas Gottschalk übernommen, der mit gewohnt guter Laune durch den Abend führte. Bereits um 18.30 Uhr begrüßte der Showmaster die wartenden Opernfans auf der Open-Air-Bühne vor dem Nationaltheater und überzeugte mit fundiertem Wissen über Beethoven, die Entstehungsgeschichte von Fidelio und die Inszenierung des spanischen Regisseurs Calixto Bieito. Eine gemeinsame Werkeinführung von Thomas Gottschalk und Intendant Nikolaus Bachler sowie Backstage-Interviews mit Anja Kampe und Jonas Kaufmann vertrieben den Zuschauern die Zeit bis zum Vorstellungsbeginn und in der Pause.

Bei anfangs angenehmen Sommertemperaturen verfolgte das Publikum Calixto Bieitos Fidelio-Interpretation, die im Dezember 2010 im Nationaltheater Premiere gefeiert hatte. Thomas Gottschalk selbst erlebte die Aufführung zusammen mit Nikolaus Bachler inmitten der knapp 10.000 Opernanhänger auf dem Max-Joseph-Platz. Wegen erhöhter Sicherheitsauflagen konnte jedoch eine Vielzahl von Menschen nicht mehr auf den Platz gelassen werden.

Zu Florestans Arie am Beginn des zweiten Aktes begann es dann plötzlich zu regnen. Doch der Großteil der Besucher hielt bis zum Schluss der Vorstellung durch und jubelte den Künstlern des Abends zu, die nach dem Applaus des Publikums im Haus auch die Ovationen am Max-Joseph-Platz entgegen nahmen. Nikolaus Bachler, der BWM-Vorstandsvorsitzende Dr. Norbert Reithofer und Michael Rahe, Leiter der BMW Niederlassung München, bedankten sich persönlich bei den Künstlern und bei den im Regen ausharrenden Zuschauern: „Sie sind die wirklichen Opernfans!“, so Nikolaus Bachler.

 

Bildbeschreibung/Alle Fotos: © Wilfried Hösl

Thomas Gottschalk begrüßt das Publikum
Nikolaus Bachler und Thomas Gottschalk auf dem Max-Joseph-Platz
Publikum mit Blick auf das Nationaltheater
Der Max-Joseph-Platz vom Nationaltheater aus gesehen
Applaus für die Künstler des Abends (v.l. Steven Humes, Jonas Kaufmann, Michael Rahe, Anja Kampe, Nikolaus Bachler, Jussi Myllys)

 

Bayerische Staatsoper
Max-Joseph-Platz 2
D-80539 München
Tel: 0049 - (0)89 - 21 85 1021
Karten: 0049 - (0)89 - 21 85 19 20

 

Presse:

Christoph Koch

T +49.(0)89.21 85 10 20
F +49.(0)89.21 85 10 23

christoph.koch@remove-this.st-oper.bayern.de