27.07.2012 07:49 Die Schöller-Festspiele gehen in die dritte Runde!

Die 3. Schöller Festspiele präsentieren vom 27. Juli bis zum 5. August drei erstklassige Theaterproduktionen

Bild 1 und 2 Pension Schöller

Bild 3 und 4 Der zerbrochene Krug

Bild 5 und 6 Titanic

Foto-Credit "Foto: Schöller-Festspiele"

Von: Anja Fietzek

Nach zwei erfolgreichen Jahren geht das Komödienfestival der Prignitz in diesem Sommer in die Vollen – die 3. Schöller Festspiele präsentieren vom 27. Juli bis zum 5. August drei erstklassige Theaterproduktionen in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Cottbus und der NEUEN BÜHNE Senftenberg und entführen ihre Gäste auf eine Reise der Vergnügungen und der geselligen Unterhaltung.

Auf dem Programm stehen außerdem Kindertheater und eine Gastspielreise, die für Überraschung sorgen wird. Als Spielstätte dient erneut der Landschaftspark der Neustädter Gestüte in Neustadt/Dosse mit perfekter Kulisse. Neun Tage lang Bühnengenuss! Für eine Regenvariante ist gesorgt.


Eröffnet wird das Festival am 27. Juli mit Heinrich von Kleists turbulentem „Der zerbrochne Krug“ in der derb-komischen Inszenierung von Peter Schroth. Nicht fehlen darf auch 2012 eines der auf deutschen Bühnen meistgespielten Lustspiele: Die „Pension Schöller“, die schon 2010 und 2011 für Stimmung sorgte. In diesem Jahr gibt es eine Neuheit:

Die Festspiele begeben sich mit dem Teatro Mobile auf eine Reise durch die Kleeblattregion und bespielen die Marktplätze der Städte Kyritz, Wusterhausen und das Schloss Demerthin in Gumtow mit einer Slapstick-Version des Dampfer-Dramas „Titanic“.

Für das kulinarische Wohl sorgt auch 2012 Olafs Werkstatt, so dass auch an den Abenden für Verpflegung gesorgt ist. Die Besucher des Theater-Open-Airs können so bei Brezeln, Grillgut und Getränken die Abende in Ruhe ausklingen lassen.

DIE LANGE SCHÖLLER-NACHT

Am 4. August entführen die Schöller-Festspiele zu einem ganzen Abend voller Theater, Musik und Gaumenfreuden. „Die lange Schöller-Nacht“ präsentiert neben »Pension Schöller« auch den Kult-Sketch „Dinner for One“, Chansonlieder und eine fantastische Feuershow. Das Fest-programm wird begleitet von einer Live-Band. Für das leibliche Wohl ist durch ein regionales Buffet gesorgt.

SCHÖLLER FÜR KINDER

Die Nachmittage der Wochenenden sind für die jungen Zuschauer reserviert. In „Dornröschen“, „Der Fischer und die Lotusfee“ und „Das tapfere Schneiderlein“ gehören Bühne und Schauspieler ausschließlich den Kindern, die bei den Stücken mitwirken können.

Zum Abschluss der Festspiele laden die Schöller-Festspiele zu einer Familienvorstellung am Nachmittag sowie Omas Kaffe- und Kuchenbasar und fröhlichem Volkslieder-Singen mit Katja Zettler ein.

Der Festspiel-Ort, das Brandenburgische Hauptgestüt, kann neben den Aufführungen selbst-verständlich wieder erkundet werden: Die Gestüte locken mit Führungen durch die Anlagen oder einem Ausflug in der Pferdekutsche. Auskunft hierzu erhalten Sie direkt bei den
Neustädter Gestüten, Ansprechpartnerin ist Andrea Hayn: andrea.hayn@remove-this.neustaedter-gestuete.brandenburg.de ; Tel.: 033970-5029-533.

www.schoeller-festspiele.de