11.11.2012 06:02 Ein Projekt von Michaela Dicu und Anna Gerhards

Deutsches Theater Göttingen: HERBSTZEITHELDEN (UA) Eine Produktion mit Bewohnern des GDA Wohnstifts am 17.11.2012

(c) Ensemblefoto von Michaela Oswald

Von: GFDK - Deutsches Theater Göttingen

Neugierig sind die Herbstzeithelden und erleben wollen sie was, etwas Neues anfangen – natürlich haben sie auch Angst: dass sie vielleicht den Text vergessen oder ihn sich gar nicht erst merken, dass sie nicht mehr allzu flink sind, hoffentlich gibt es Mikrofone, denn die Stimme war früher auch schon kräftiger…

Aber den Sprung auf die Bühne, ja, den wollen alle Helden wagen, die wir erst im Herbst des Lebens kennen lernen durften. Denn alt sein heißt nicht notwendigerweise, sich auch alt zu fühlen. Was passiert, wenn Kopf und Körper zwei verschiedene Sprachen sprechen? Wovon träumen wir im Alter? Welche verborgenen Talente stecken in uns?

Einmal wöchentlich treffen sich Bewohner des GDA Wohnstifts und das Regieteam zur Probe im Wohnstift und lassen zwei Welten in Dialog miteinander treten: die Lebensrealität der Wohnstift-Bewohner und die des Theaters.

»Ich würde gern einmal einen Fallschirmsprung machen«, sagt die 94-jährige Dame. »Das war schon immer ein Traum von mir. Ich habe…« – »Nicht jetzt, bitte!« Die Mitspielerin ist verärgert. Sie will ihren Text für die bevorstehende Vorstellung durchgehen. Und dazu braucht sie Ruhe. Doch der Kollege in der Garderobe nebenan übt unermüdlich eine Schlagermelodie ein, weil er doch so gern singt, und in der nächsten Garderobe dirigiert ein Herr lauthals den Takt seiner Tanzschritte…

Rund um Erinnerungen und Zukunftsträume wird erzählt und gesponnen, gefoppt und gesungen und der Gymnastikraum des GDA Wohnstifts mit Sprache, Musik und Bewegung zum Theaterlabor umfunktioniert. Im November geht es für die Herbstzeithelden weiter auf die Studiobühne des Deutschen Theaters.

Hier wird aus Träumen, Erinnerungen, Alltagsgesprächen und Theaterzauber ein mitreißender und bewegender Abend gebraut, dem die Herbstzeithelden mit einer kräftigen Portion Humor die entsprechende Würze verleihen.

Kontakt

Sandra Visscher

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Deutsches Theater in Göttingen

Theaterplatz 11

37073 Göttingen

Tel. 0551-49 69 34

Fax 0551-49 69 7 34

svisscher@dt-goettingen.de

www.dt-goettingen.de