05.09.2012 07:30 Regie: Oleg Myrzak Dramaturgie: Christine Elbel

Berlin - Am THEATER UNTERM DACH spielen Iris Boss, Timur Isik, Fjodor Olev und Cornelia Werner in ÖDIPUS‘ KLAGE von Tobias Schwartz

Foto: THEATER UNTERM DACH Berlin

Von:

Das wurde aber auch Zeit: Rund 2.400 Jahre mussten vergehen
bis im Vatermörder und Mutter-Verführer Ödipus ein Komplex erkannt wurde und weitere 100 Jahre bis er selbst seinen Weg auf die therapeutische Couch fand. Hier liegt er nun - endlich. Immer bei ihm ist sein Therapeut. Mit Fragen und Hinweisen will er Ödipus auf den – wie er sich sicher ist – richtigen Weg bringen.


Wohin führt dieser Weg? Ins Eingeständnis, den Vater ermorden zu wollen und die Mutter zu begehren? Dieses vorgefasste Ziel vor Augen, unternimmt der Therapeut alles in seiner großen Macht stehende, um den Patienten seiner Theorie zu unterwerfen. Doch es kommt alles anders.

Hier ist ein neuer Ödipus. Ein Kind unserer Zeit. Hat er überhaupt seinen Vater umgebracht und die Mutter verführt? Seine eigenen Assoziationen führen ihn auf eine andere Spur. Er begegnet Iokaste und Antigone.

Doch nichts ist, wie es scheint.

Vor gut 100 Jahren hat Sigmund Freud aus seiner Lektüre des „König Ödipus“ von Sophokles den „Ödipus-Komplex“ geboren und in unsere Köpfe eingepflanzt. Der Grund für Neurosen, Hysterien und Depressionen war nun schnell und einfach zu finden. Die Schublade offen und der ungesunde Mensch in sie hinein gestopft. Sind wir nicht alle ein bisschen Ödipus?

Zeit für einen Aufschrei. Ödipus wagt ihn.

Spiel: Iris Boss, Timur Isik, Fjodor Olev, Cornelia Werner
Regie: Oleg Myrzak
Dramaturgie: Christine Elbel

Do 06.09.    20 Uhr
Fr  07.09.    20 Uhr
Sa 08.09.    20 Uhr
So 09.09.    20 Uhr

Fr 07.09.       Im Anschluß an die Vorstellung
                      ÖDIPUS' KLage

                      stellt der Autor, Tobias Schwartz, 
                      neue Texte vor.
   
                      EINTRITT: frei

Als kommunale Spielstätte steht das Theater unterm Dach unter der Trägerschaft des Stadtbezirks Berlin Pankow, der sich seit der Fusion im Jahr 2000 aus den Stadtteilen Prenzlauer Berg, Weissensee und Pankow zusammensetzt. Zu finden ist das Theater jedoch nach wie vor im Stadtteil Prenzlauer Berg.


Dort entstand 1986 auf dem ehemaligen Gelände der IV. Städtischen Gasanstalt durch umfangreiche Sanierung und Umbauten der alten Werksgebäude unter dem Namen "Kulturhaus im Ernst-Thälmann-Park" ein kulturelles Zentrum - ein Ensemble mehrerer Häuser mit unterschiedlichen kulturellen und künstlerischen Profilen. Heute sind das neben dem Theater unterm Dach, die WABE, die galerie parterre, die jungeKunstWerkstätten sowie das Amt für Kultur und Bildung  mit seinem Fachbereich Kunst und Kultur. (www.berlin.de/kunstundkultur-pankow

Das Theater ist Produktions- und Aufführungsort für frei produzierte Theaterprojekte. Die Förderung von Regienachwuchs als konstituierendes Moment der Arbeit wird in der Öffentlichkeit, sowohl in der Fachwelt als auch beim "normalen" Theatergänger, mit großer Resonanz und Wertschätzung begleitet. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit.

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt.


Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen.

Das Theater unterm Dach verfügt über eine variable Kapazität von bis zu 80 Plätzen. Personell ist das Theater mit einer Leiterin, einem Bühnenmeister und einem Veranstaltungstechniker besetzt.

  

THEATER UNTERM DACH, Danziger Straße 101, 10405 Berlin

www.theateruntermdach-berlin.de

KARTEN / PREISE 

Abendkasse ab 19.00 Uhr
Fon 030 - 9 02 95 38 20

Kartenvorbestellungen / Informationen
Fon 030 - 9 02 95 38 17
Fax 030 - 9 02 95 38 23

Vorbestellte Karten bitte bis 19.30 Uhr abholen,
danach erlischt die Reservierung.

Eintrittspreise:

8,00 €

5,00 €  ermäßigt für Studenten, Azubis, Arbeitslose, etc.
2,50 €  Schülersonderticket mit Schülerausweis I

THEATER UNTERM DACH, Danziger Straße 101, 10405 Berlin