28.09.2014 09:31 nachtevent

14. Kölner Theaternacht: Shakespeare, Ehrenfeld – und mehr

Koelner Theaternacht

Am 2. Oktober 2014 zwischen 20.00 Uhr und 4.00 Uhr in der Nacht lädt die Kölner Theaterszene Vorstellungen und Theaterproben. 41 Spielstätten, 45 Bühnen und über 200 Vorstellungen zur Auswahl.

Koelner Theaternacht - Metropol Sommernachtstraum

Metropol Sommernachtstraum (c) Metropol Theater

Koelner Theaternacht - Blueshell - ein ungleiches Paar

Blueshell - ein ungleiches Paar (c) Theater Schöne Zeit

Koelner Theaternacht - Boxring Faustkaempfer

Boxring Faustkämpfer (c) Matthias van den Berg

Koelner Theaternacht - FWT zum Wuenschen links

FWT zum Wünschen links (c) Dirk Burghaus

Koelner Theaternacht - Fat Boys

Fat Boys (c) Dirk Burghaus

Koelner Theaternacht - Theater der Keller Luft aus Stein

Theater der Keller Luft aus Stein (c) Meyer Originals

Koelner Theaternacht - Die Touristen

Die Touristen (c) TPZ

Von: GFDK - Gabriele Maria Fischer

Auch für die 14zehnte Kölner Theaternacht habe er gern die Schirmherrschaft übernommen, so Oberbürgermeister Jürgen Roters, »denn jedes Jahr aufs Neue überrascht die Kölner Theaterszene die Zuschauer – und dies nicht nur mit der Quantität des Kölner Theaterangebotes, sondern natürlich auch mit der Qualität und Originalität der vielfältigen Beiträge.

« Ein weiteres Mal können die Zuschauer sich in dieser Nacht eindrucksvoll davon überzeugen, dass Köln »landesweit als die Stadt mit dem größten Angebot im Bereich freier darstellender Kunst« gelte.

Ohne starke Partner wäre eine solche Nacht jedoch kaum zu stemmen und so gilt auch der Dank des Schirmherrn insbesondere dem Hauptsponsor der Kölner Theaterkonferenz, der RheinEnergie AG, für ihre langjährige Unterstützung der Kölner Theater, aber auch allen anderen Partnern, die zusammen mit der Stadt Köln wichtige Beiträge zur Verwirklichung der Theaternacht leisten.

Themen der Kölner Theaternacht 2014

Viele Vorstellungen sind unserem diesjährigen Jubilar William Shakespeare gewidmet, der – wenn es sich denn um den Autor all der schönen Stücke handelt am 26. April 1564 in Stratford-upon-Avon getauft wurde, also seinen 450. Geburtstag feiert. Eine Reihe Theater und Gruppen bieten in diesem Jahr Shakespeare-Monologe, -Adaptionen oder -Specials. Durch die Theaternacht gibt es zwei geführte Bustouren und eine exklusive Taxi-Tour zum Thema Shakespeare.

Unter den Veedeln steht Ehrenfeld im Focus

Hier sind zwei neue Spielstätten dabei: der Boxring »Faustkämpfer Köln-Kalk« am Neptunplatz und, gleich um die Ecke, die Ehrenfelder Friedenskirche. Außerdem gibt es in Ehrenfeld zwei Theaternachtpartys: im Artheater und im Sonic Ballroom. Fast alle Guided Tours »schauen vorbei« in Ehrenfeld und die Tour Nr. 6 erkundet die Ehrenfelder Bühnen per Fahrrad.

Seit vierzehn Jahren bewährt sich das Motto »Veedelszoch«

Entscheiden Sie sich bei Ihrem Theaterstreifzug durch die Nacht für eines der Stadtviertel: Altstadt Nord, City, Ehrenfeld, Belgisches Viertel, Kwartier Latäng, die Südstadt oder die rechte Rheinseite. Insbesondere, wenn man in Eigenregie unterwegs ist, ist die Konzentration auf fußläufig oder per Fahrrad zu erreichende Ziele am stressfreiesten.

Um die Suche zu erleichtern sind die Theater im Programmheft innerhalb der Viertel alphabetisch geordnet. Bei den Theateradressen und in den Karten sind immer die nächsten KVB-Haltestellen angegeben.

Per Shuttle in der Theaternacht von Haus zu Haus

Viele Zuschauer ›reisen‹ in der Theaternacht am liebsten per Fahrrad oder per pedes von Haus zu Haus. Für längere Strecken sind die Busse und Bahnen der KVB ebenso empfehlenswert wie bei den Zuschauern beliebt.

Für gehbehinderte Besucher und Rollifahrer wird in einigen Veedeln ein Taxi-Shuttle angeboten: Die Taxen fahren in Ehrenfeld, Altstadt Nord und Kwartier Latäng ausschließlich Veedelsrouten und kommen im ca. 20-Minuten-Takt bei den einzelnen Theatern dieser Veedel vorbei. 
Ein eigener Taxi-Shuttle verbindet außerdem das Heizkraftwerk in der Südstadt mit dem Barbarossaplatz und die einzelnen Routen über die drei großen Plätze (Ebertplatz – Friesenplatz – Barbarossaplatz), so dass dasUmsteigen von einem Veedel zum anderen leichter wird.

Startertickets – das Sesam öffne dich

Es ist immer hilfreich, wenn Sie erwähnen, dass die Startertickets für die Theaternacht nur über KölnTicket verkauft werden und die Besucher sich beim Kauf auf die erste Veranstaltung festlegen müssen. Anschließend ist alles möglich.

Wie in den letzten Jahren können wir Ihnen verbindliche Endpreise nennen für alle Vorverkaufsstellen in Köln sowie bei Internet- und CallCenter-Bestellungen über KölnTicket:  Tel. 0221 / 2801 oder www.koelnticket.de. Alle anfallenden Gebühren sind im Festpreis von 21,00 Euro erhalten. Nur bei Internetbestellungen über andere Anbieter als KölnTicket können zusätzliche Sondergebühren anfallen!

Die Tickets für die Guided Tours sind alle für 25,00 Euro zu haben – sowohl über KölnTicket wie auch über Colona Prima (www.colonia-prima.de). Egal, ob man in der Tour per Fahrrad, per Bus oder per Taxi unterwegs ist.

Über print@home können Tickets bequem zu Hause ausgedruckt werden. Auch hier gilt, sofern Sie über KölnTicket bestellen, der oben genannte Festpreis.

Außerdem bieten wir in diesem Jahr bis zum 12.09. wieder ein Kombiticket für Musiknacht & Theaternacht an zum günstigen Kombipreis von 30,00 Euro.

Neue Spielorte und Kooperationen in Köln

Das unter Denkmalschutz stehende Heizkraftwerk der RheinEnergie AG im Zugweg darf – wie in den letzten Jahren – wieder von der freien Szene bespielt werden. – Ein herzlicher Dank an unseren Sponsor, die RheinEnergie AG! In diesem Jahr befinden sich drei Spielorten auf dem historischen Gelände:  Im Maschinenhaus ist Emanuele Soavi incompany mit »Mythentrilogie – Verführer und Verführte« sowie die Kammeroper Köln mit dem Musical »Cabaret«. Zusätzlich gibt es in einer weiteren – kleineren – Spielstätte, im wunderschönen Treppenhaus des romantischen ›Rapunzelturms‹ ein »Shakespeare-Special« mit  c.t.201.

Neu dabei diesem Jahr: Die Oper bietet erstmals in ihrer Spielstätte Oper am Dom ein spezielles Theaternachtprogramm. (Dankbar wären wir Ihnen für einen entsprechenden Hinweis in Ihren Medien, da im Booklet fälschlicherweise das Palladium als Spielort für die Theaternacht angegeben ist!) Im Boxring »Faustkämpfer Köln-Kalk« am Ehrenfelder Neptunplatz bieten sowohl Mathe van den Berg als auch der raketenklub mit Thomas Krutmann Shakespeare und anderes. Die Arturo Schauspielschule bespielt die Shrenfelder Friedenskirche und die Kneipe Museum am Zülpicher Platz. Im Irish Pub Buskers ist Gernot Schmidt mit seinem schmidtheater. In der Südstadt ist ermals das Sport und Olympia Museum dabei und im Beglischen Viertel die Kirche St. Michael.

Guided Tours Theaternacht Köln

Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres freuen wir uns, die Kooperation mit Colonia Prima, TaxiRuf Köln und dem Busunternehmen Piccolonia in Sachen Guided Tours nicht nur fortsetzen, sondern auch erweitern zu können: In diesem Jahr gibt es dreizehn geführte Touren – mit dem Fahrrad durch Ehrenfeld, das Belgische Viertel und das Kwartier Latäng; mit dem Bus über die rechte und linke Rheinseite und vier Exklusiv-Touren per Taxi-Shuttle – alle mit persönlichem Guide und vielen Erläuterungen zu den jeweiligen Häusern, Künstlern und Stücken. Das alles zum sensationellen Preis von 25,00 Euro pro Person bei Buchung direkt über Colonia Prima unter www.colonia-prima.de

Unser diesjähriges Highlight unter den Guided Tours ist allerdings die Tour Nr. 13 für Rollstuhlfahrer: Im Bus von Piccolonia finden 12 Rollstühle sowie jeweils eine Begleitperson Platz. Das Programm besteht aus drei Stationen (Deutsches Sport und Olympia Museum – Bürgerzentrum Ehrenfeld – Kölner Künstler Theater). Alle Theater sind behindertengeeigent und auch mit entsprechenden sanitären Anlagen ausgestattet. Der Zeitplan ist so bemessen, dass bequem ein- und ausgeladen werden kann. Wie die anderen Touren kostet die Karte 25,00 Euro, der Begleiter fährt selbstverständlich kostenfrei mit.

Der Nachwuchs – Beiträge zur ästhetischen Bildung

Die Arturo Schauspielschule präsentiert sich in diesem Jahr erstmals in der Friedenskirche in Ehrenfeld: Und es wird druchgespielt, die Besucher können jederzeit kommen und gehen; im Fokus steht auch hier William Shakespeare, aber auch andere Sachen werden geboten. Und wer sich stärken möchte für das weitere Nachtprogram, findet hier auch eine »Verköstugungsstation«. Hier findet man in diesem jahr auch Die Maske, die sowohl Schauspieler als auch Publikum »schön macht« für die lange Nacht. Eine weitere Station, an der die Schüler der Arturos Produktionen zeigen, ist die Kneipe Museum am Zülpicher Platz.

Viele andere Ausbildungszentren sehen in der Kölner Theaternacht ebenfalls eine interessante Plattform. Schülerinnen und Schüler der höheren Semester der Theaterakademie Köln präsentieren Szenen aus der Abschlussproduktion dieses Jahres. Im Theaterpädagogischen Zentrum stehen in der Theaternacht traditionell die Dozentinnen und Dozenten selber auf der Bühne. Das Ausbildungsprogramm der Schule im Theater der Keller hat wohl in Sachen Theaterausbildung die längste Tradition in Köln und zeigt in diesem Jahr gleich mehrere Produktionen.

Kostproben aller Sparten

Die Bandbreite reicht von außergewöhnlichen Klassiker-Inszenierungen über Deutsche Erstaufführungen bis zum modernen Boulevard. Die Sparte Tanz ist wieder mehrfach vertreten, u.a. im Heizkraftwerk (Emanuele Soavi) und in der Kirche Sankt Gertrud (IP Tanz / Barnes Crossing). Außerdem gibt es eine geführte Exklusivtour zum Thema »Musik –Tanz +…«, die alle Stationen per Taxi anfährt. Freunde des Kabaretts können die Nacht u.a. im ATELIER THEATER, im Bürgerzentrum Ehrenfeld, im Ersten Kölner Wohnzimmertheater, im Kabarett Klüngelpütz, im Senftöpfchen und im KABARETT A-Z verbringen. Oper gibt es in der Oper am Dom und Musical im Heizkraftwerk mit der Kammeroper. Und zur szenischen Lesung lädt das c.t.201-Lesepiel-Ensemble in den Rapunzelturm des Heizkraftwerkes.

Förderer und Sponsoren

Die 14. Kölner Theaternacht steht – wie alle ihre Vorgängerinnen – unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Köln, Jürgen Roters. Sie wird ermöglicht durch den Hauptsponsor der Kölner Theaterkonferenz, die RheinEnergie AG, gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln und unterstützt durch TAXI RUF Köln, Colonia Prima, Piccolonia, die NetCologne GmbH, den Kulturpartner WDR 3 und die Medienpartner choices, KÖLNER Illustrierte, Stadtzauber und Stadt-Revue.

Gabriele Maria Fischer
Projektleitung
Kölner Theaterkonferenz

c/o studiobühneköln
50923 Köln

fischer@theaterkonferenz.de

 

Weiterführende Links:
Das komplette Programm, in aufbereiteter, sehr übersichtlicher Form und immer auf dem aktuellsten Stand, finden Sie unter Das komplette Programm, in aufbereiteter, sehr übersichtlicher Form und immer auf dem aktuellsten Stand, finden Sie unter www.theaternacht.de