09.05.2013 08:39 fröhlich, positiv, federleicht

Musik/Konzert Pop: MARAS APRIL sind mit neuer Single "Tschüss" unterwegs auf "Himmel aus Eis"-Tour 2013

Maras April touren durch Deutschland

„Nur ein krankes Pferd ist nur im Stall“, so provoziert Sängerin Anne-Katrin Hoffmann all jene, die sich nicht auf ein Abenteuer wagen, Stubenhocker und Naja-passt-schon-so-Träumer. Bild 1-4: Maras April © Tino Sieland

Maras April sind ein Duo

Maras April veröffentlichen neue Single

Maras April nahmen beim Bundesvision Song Contest teil

Singleauskopplung Tschüss

Bild 5: Single "Tschüss" © Sony Music

Debütalbum Maras April

Bild 6: Album "Maras April" © Sony Music

Von: GFDK - MCS Team Berlin

„Heute hier und morgen überall“, es geht um Aufbruch. „Tschüss“ heißt die aktuelle Single-Auskopplung, aber das kann natürlich alles Mögliche bedeuten: Weg, einfach weg? Oder los geht’s mit klarem Ziel? Hoffnung als Wegbegleiter, Verzweiflung der Auslöser?

Das kann man nicht so genau sagen, das macht den Song ja auch so interessant. Doch letztlich ist diese Auskopplung ein durchaus fröhliches, vom Sound her positives, packendes Stück. Also, genau hinhören. „Nur ein krankes Pferd ist nur im Stall“, so provoziert Sängerin Anne-Katrin Hoffmann all jene, die sich nicht auf ein Abenteuer wagen, Stubenhocker und Naja-passt-schon-so-Träumer.

Wir lieben Musik

Auf ein Abenteuer mit erfreulich positivem Ausgang hat sich die Thüringerin mit ihrem Bandpartner, Songwriter, Keyboarder und Produzent, René Schlothauer, soeben eingelassen: Die erste Club-Tour durch Deutschland, die natürlich im April startet.

Im letzten Jahr, als das Debüt-Album „Maras April“ erschienen war, hatten Anne, René und Begleitband zwar bereits reichlich Gigs absolviert. Im April und Mai geht es nun kreuz und quer durch Deutschland so ähnlich wie im Video zu „Tschüss“, wo René ein wenig ziellos durch die Gegend marschiert, letztlich aber auf Anne in ihrem alten Benz trifft, die ihn gerne einsteigen lässt. Also, mitreisen auf diese Tour, zuhause Tschüss sagen, Spaß haben – „vielleicht geht es ja ans Meer“?...

Über Maras April

Wenn das kleine Mädchen es nur wüsste! Eine Vierjährige steht Patin für eine Formation, die mehr bietet, als „nur“ Teilnehmer beim Bundesvision Song Contest zu sein. Die Kleine weiß vielleicht ein bisschen von ihrem Glück. Aber welche Rolle ihr Name in der Musiklandschaft spielen wird, davon kann sie keine Ahnung haben…

René Schlothauer kannte Anne Hoffmann durch ihre Mädchenband "C-Flow", mit der sie bereits als Schülerin sehr erfolgreich war. Anfang 2009 suchte der Musiker aus Mühlhausen für seine Coverband eine weibliche Stimme, also fragte er sie einfach. „Wir haben dann seit März 2009 zusammen gespielt und mir wurde ab da erst so richtig bewusst, was für eine Stimme da in mein Leben getreten ist. Anne schaffte es sogar mir bei Songs, die ich nicht besonders mag, eine – im positiven Sinne - Ganzkörper-Gänsehaut zu singen.“

Aber für die Idee "Komm, lass uns doch eigene Songs schreiben und eine Platte aufnehmen" waren die beiden offenbar noch nicht reif, da brauchte es noch einen weiteren Impuls, nämlich den von Ralf. Das ist Annes Vater; gleichzeitig ein unsichtbares, drittes Bandmitglied. Er schreibt alle Texte und gehört fest zu Maras April. Er hatte einen Text und eine Songidee und fragte Anne, ob René da nicht Keyboards einspielen möchte. Es ging um die erste Single, "Himmel aus Eis". Die Grundfassung nahm er sich noch einmal zur Brust. Die heutige Version entstand so im Sommer 2010. Die Band war zufrieden und fing an, weitere Lieder zu kreieren. René: „Allerdings ohne Stress, ohne Druck, ohne zeitliches Ziel. Es sollten nur gute Songs werden...“.

„Himmel aus Eis“ wurde am 28. September in Berlin beim Bundesvision Song Contest für Thüringen ins Rennen gehen. „Ob es der stärkste oder typischste ist, weiß ich nicht... wir sind ja so dermaßen "drin" in den Songs, dass ich da keinen Blick von außen habe. Auf jeden Fall eine starke Nummer. Wir haben aber natürlich noch einige weitere sehr starke Songs auf dem Album“, gibt sich René überzeugt, der den Sound der Band als Pop mit souligen und manchmal elektronischen Einflüssen umschreibt.

Meistens kommt eine Textidee von Ralf. Manchmal mit musikalischem Vorschlag, manchmal ohne. Die Musik machen René und Anne dann gemeinsam; er zuständig für Akkorde und Arrangement, Anne zaubert die Melodien. Produzent des ersten Albums war René persönlich. Gemischt und musikalisch beraten hat Kai Lee. „Ein großartiger Mischer und Produzent aus Dortmund, der früher für Sasha und Dick Brave gearbeitet hat. Ich kannte ihn noch von früheren Projekten und musikalischen Gehversuchen. Ansonsten wurden wir von Gastmusikern unterstützt, die alle aus unserem privaten Umfeld kommen und zum Teil ganz andere Jobs haben.“

Personalien

Anne-Katrin Hoffmann

aus Struth (* 30.11.89) studiert Sozialmanagement in Nordhausen und schreibt gerade ihre Bachelor-Arbeit. In der Vergangenheit trat sie häufig mit Renés Coverband auf, hatte aber auch verschiedene andere Engagements; als Solosängerin, als Frontfrau der "Speedoz" usw.

René Schlothauer

aus Mühlhausen (* 18.9.78) ist seit 2005 Berufsmusiker und spielte mit der erwähnten Coverband bis zu 80 Auftritte pro Jahr.

Ralf Hoffmann

Annes Vater Ralf ist Musiker und hauptberuflich Musiklehrer. Er schreibt schon immer auch Songs für andere Musiker, denen er was zutraut. Er hat damals für Annes Mädchenband C-Flow schon die rotzfrechen Texte und auch die Musik geschrieben. Oder wenn die Schüler seiner Schule eine Schülerband gründen und irgendwann nicht immer nur nachspielen wollen, hat Ralf ihnen Songs geschrieben.

Liveband, die auch beim Bundesvision Song Contest auftreten wird:

Christian Svenson (Schlagzeug), Lars „Lonzo“ Zacharias (Bass) und Michael „Mu“ Murauer (Gitarre).

Der Song Contest wird zweifellos ein Meilenstein für Maras April. Die Formation aber hat sich und ihren Stil gefunden, wappnet sich für die musikalische Zukunft und brütet bereits über Stoff für den zweiten Longplayer. „Wir sind in unglaublich freudiger Erwartung und natürlich auch ein bisschen nervös. Die Vorfreude überwiegt aber deutlich. Die Vorbereitungen sind in erster Linie die Proben mit unserer fantastischen Liveband, die uns zur Zeit viel Freude machen. Ansonsten hilft Anne und mir auch sehr der Sport, um das gröbste Adrenalin abzubauen“, schmunzelt René.

Abschließend des Rätsels Lösung: Mara ist der Name von Annes Patenkind. Man brauchte einen Bandnamen für den ersten gemeinsamen Auftritt im Februar 2011. Am Tag davor die Überzeugung: Irgendwas mit Mara...! Aus Annes und Renés Sicht ist der April unbestreitbar der spannendste Monat - da kann es stürmen und schneien oder schon hochsommerlich warm sein. Oder eine ganze Woche lang regnen. Für einen jungen Menschen wie Mara (4 Jahre) gibt es da eine Menge zu entdecken. So wie beim Debütalbum! (Biographietext: Oliver Oswald)



Konzerte in Deutschland

"Himmel aus Eis"-Tour 2013:


10.05.2013 - Erfurt, DasDie
11.05.2013 - Eschwege, Qube Club
19.05.2013 - Mühlhausen, Untermarkt
27.05.2013 - Kassel, Theaterstübchen

 



MCS Marketing & Communication Services
Marchlewskistraße 91
10243 Berlin
presse@mcs-berlin.com

Weiterführende Links:
www.marasapril.de