28.02.2013 08:32 Eine Klarheit die Leuchten in unseren Augen hinterlässt

Musik Pop: Stephanie Neigel „Introducing Stephanie Neigel“ out now!

Musik Pop: Stephanie Neigel  „Introducing Stephanie Neigel“ out now!

Bild 1: Stephanie Neigel Quelle: KulturNetz

Bild 2: Album „Introducing Stephanie Neigel“ © O-Tonemusic

Bild 3: Stephanie Neigel Quelle: KulturNetz

Von: GFDK - Frank Bürkle - 3 Bilder

Ein junges Mädchen setzt sich Tag ein Tag aus nach der Schule und ihren sportlichen Aktivitäten ans Klavier und erforscht die verzaubernden Klänge, die sie dort mit neugierigen Augen und Ohren entdeckt. Sie sucht zunächst nach den Akkorden und Melodien, die sie im Radio oder auf CDs gehört hat bis ihr das eines Tages nicht mehr reicht. Sie will die Melodien, die immer wieder in ihrem Kopf herumschwirren festhalten, nach außen befördern.

So entstehen im zarten Alter von 14 Jahren die ersten eigens komponierten Songs, die sie zunächst nur ihrer Familie präsentiert. Ihr Traum, eines Tages Sängerin und Songschreiberin zu sein, ist eine wage Wunschvorstellung, doch über die kommenden Jahre nimmt sie Form an.

Sie studiert Jazzgesang an der Musikhochschule Mannheim, erlangt ihren Master an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar und erlernte ihr Handwerk bei anerkannten und namhaften Musikern wie Jeff Cascaro, Michael Schiefel, Ann Malcolm, Sheila Jordan, Esperanza Spalding, Judy Niemack, Anette von Eichel, Josee Koning, Maria de Fatima,  New York Voices u.v.m. und arbeitete bereits mit Künstlern wie u.a. Thomas Stabenow, Martin Gjakonovski und James Morrison.

Derzeit ist sie auch als Sängerin und Texterin in zahlreichen Bands wie zum Beispiel dem A-cappella Quartett "Les Brünettes" und dem Duo "Neigelböhlen" aktiv, sowie auf der aktuellen CD des "Paul Fox Collectiv" zu hören. Mit dieser Formation ist sie im Juni 2012  für Workshops und Konzert u.a. auf dem Sapporo Jazzfestival nach Japan eingeladen worden.

Auch im Bigband-Jazz fühlt sich die virtuose Sängerin zu Hause, so wirkte sie im Winter 2009 an der letzten CD-Produktion der "Peter Herbolzheimer Master Class" mit, ist als Lead-Sopran sowie Satzstimme auf der aktuellen CD "Didn´t we" des Landesjugendjazzorchester zu hören, für das sie derzeit als Vocal-Coach agiert und mit dem sie im Februar 2010 auf einer Konzertreise in China war.

Die vielseitige Künstlerin schafft es, ob in diesen Projekten oder in ihrer eigenen Band die Grenzen zwischen Jazz und Popmusik fließend und charmant mit einander zu verbinden. Mal mehr in diese, mal mehr in jene Richtung, sodass es schwer fällt, Stephanie Neigel einer einzigen Schublade zuzuordnen. Doch genau diese Mischung macht den Reiz aus. Ihre Musik ist ein vollkommenes Bild dessen, was sie selbst als begeisterte Zuhörerin aufgesaugt hat und nun in einzigartigem neuem Gewand aus ihr heraus entspringt. Sie schreibt Songs, die mal vor Fröhlichkeit und Energie strotzen, mal traurig und nachdenklich klingen, aber immer getragen werden von der Liebe zum Leben und zur Musik. Eingängiger Jazz mit einem Hauch Soul, Pop, Country.. Abwechslungsreich, wie die Sängerin selbst, die besonders die Songs "Rainbow, Sea Song, This is where I wanna be" auf „Introducing“ empfiehlt. Geschichten und Gefühlswelten, die beruhigen und eines steht fest: Stephanie Neigel berührt mit ihrer Klarheit und hinterlässt dieses Leuchten in unseren Augen.

Auch Michael Schiefel freut sich jetzt schon auf das nächste Album: "Stephie hat uns ein wundervoll produziertes Album geschenkt, mit intelligenten, einfühlsamen Arrangements. Ihre klare, intime Stimme nimmt uns mit an's Meer, in's Café an der Ecke, zur verlorenen Liebe, zur Suche nach dem Glück. Ein tolles Debut-Album." Bald sind auch Sie verzaubert, wetten…?
Pressezitate:

Introducing Stephanie Neigel ist ein feines [...] Album. Debut gelungen." (Jazzthing)

„Die Mannheimer Sängerin Stephanie Neigel schlägt jeglichem Versuch, sich auf ein Genre festlegen zu wollen, ebenso gekonnt wie charmant ein Schnippchen.“ (Mannheimer Morgen)

"Stephie hat uns ein wundervoll produziertes Album geschenkt, mit intelligenten, einfühlsamen Arrangements. Ihre klare, intime Stimme nimmt uns mit an's Meer, in's Café an der Ecke, zur verlorenen Liebe, zur Suche nach dem Glück. Ein tolles Debut-Album. Ich freue mich schon auf die nächste CD!“ (Michael Schiefel)

„Ihre [Stephanie Neigels] Stimme ist markant und hat ein ganz eigenes Timbre. Sie phrasiert stets geschmeidig und bringt die Töne auf den Punkt, verfügt über ein Gespür für dynamische Schattierungen und Spannungsmomente..." (Die Rheinpfalz)

„Stephanie Neigel schafft eine Balance zwischen Wehmut und Aufbruchsstimmung, die Optimismus verbreitet." (Mannheimer Morgen)

„Eine Stimme zum Wegschmelzen." (Der Westen)

„Introducing Stephanie Neigel“ (BHM/ZYX) out now!

Line Up:

Stephanie Neigel - Vocals
Nils Becker - Gitarre
Volker Engelberth - Piano
Alex Merzkirch - Bass
Martin Rott - Schlagzeug

 

Frank Bürkle
KulturNetz Mannheim Rhein-Neckar
Augartenstr. 84-86
68165 Mannheim
buerkle@remove-this.kulturnetz.de
www.kulturnetz.de