05.09.2013 08:43 Lang ersehntes zweites Album nun erhältlich

Musik Country/Folk: "The Civil Wars" - Das neue Album von Joy Williams & John Paul White mit viel Herz und Seele

The Civil Wars sind ein erfolgreiches Musikerduo

"Wir haben sehr viel Herz, Seele und Tränen in seine Entstehung gesteckt und hoffen, dass diejenigen, die es hören, das Herz in jedem Song spüren und einen Bezug zum eigenen finden,“ so Joy Williams. Bild 1-3: The Civil Wars © Sony Music

The Civil Wars gewannen bereits Grammys fuer ihre Musik

The Civil Wars sind leidenschaftlich

The Civil Wars veroeffentlichten im August ihr neues Album The Civil Wars

Bild 4: Album "The Civil Wars" © Sony Music

Von: GFDK - Sony Music - 4 Bilder

Gold in den USA und Großbritannien und drei Grammys – das ist die imposante Bilanz nach fünf Jahren The Civil Wars. Nun erscheint mit dem selbst betitelten zweiten Longplayer der Follow-Up des Singer/Songwriter-Duos Joy Williams (Gesang, Klavier, Konzertina) und John Paul White (Gesang, Gitarre).

Nachdem sich die beiden in einem „Writing Camp“ im Country-Mekka Nashville kennengelernt hatten, wo sie Songs für andere Künstler schrieben, beschlossen sie, zukünftig auf eigene Rechnung gemeinsam Musik zu machen. 2009 erschien mit „Live at Eddie’s Attic“ zunächst der Live-Mitschnitt eines Club-Konzerts in Eddie's Attic in Decatur, Georgia, vom 8. April 2009 als Free Download, den sich über eine halbe Million (!) Musikfans herunterluden. Im November 2009 folgte mit „Poison & Wine” eine vier Songs umfassende EP, die von Charlie Peacock (Amy Grant, Switchfoot u.a.) produziert wurde. Der Titelsong fand den Weg in eine Episode der erfolgreichen TV-Serie „Grey’s Anatomy“. 

Anfang 2011 erschien mit „Barton Hollow“ das Debütalbum der beiden, das abermals unter der bewährten Regie von Charlie Peacock entstand. Der zwölf Songs umfassende Longplayer brachte der Band sofort den Durchbruch: „Barton Hollow“ erntete euphorische Reviews und erreichte die Top Ten der US Charts und Platz dreizehn in UK. In den US iTunes Charts setzte sich das Album sogar an die Spitze. Sowohl in den Vereinigten Staaten als auch Großbritannien wurde der Civil Wars-Erstling mit Gold ausgezeichnet, in den USA für mehr als 500.000 verkaufte Exemplare, in UK griffen mehr als 100.000 Musikfans zu.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Dem kommerziellen Erfolg folgte 2012 der Triumph bei den Grammy-Awards: Joy Williams und John Paul White wurden in den Kategorien „Best Country Duo/Group Performance“ und „Best Folk Album“ (für „Barton Hollow“) ausgezeichnet und traten im Rahmen des Verleihungs-Events live auf. Der Effekt: in der Woche nach der Grammy-Verleihung verkaufte sich „Barton Hollow“ weitere 35.000 Mal. Der Civil Wars-Song „Poison And Wine“ kam in einer Episode der TV-Serie „The Vampire Diaries“ zum Einsatz. 

Der Soundtrack zu „The Hunger Games: Songs from District 12 and Beyond” (deutscher Filmtitel: „Die Tribute von Panem“), der 2012 erschien, enthielt gleich zwei Civil Wars-Songs: neben „Kingdom Come“ sorgte dabei v.a. die Taylor Swift/T-Bone Burnett-Kollaboration „Safe & Sound“ für Furore. Das Stück erreichte Platz dreißig der US Billboard Charts und wurde mit einem Grammy als „Best Song Written For Visual Media“ ausgezeichnet. 

Seit dem 23. August 2013 ist nun der mit Hochspannung erwartete Follow-Up „The Civil Wars“ erhältlich, der u.a. die Single „The One that Got Away“ enthält. „Ich bin sehr froh, dass wir neue Musik veröffentlichen“, erklärt Joy Williams. „Ich bin unglaublich stolz auf dieses Album. Wir haben sehr viel Herz, Seele und Tränen in seine Entstehung gesteckt und hoffen, dass diejenigen, die es hören, das Herz in jedem Song spüren und einen Bezug zum eigenen finden.“

 

Rezensionen:

Spiegel Online (deutsch)

http://www.spiegel.de/kultur/musik/civil-wars-country-band-bringt-scheidungsalbum-raus-a-917685.html

The Guardian (englisch)

http://www.theguardian.com/music/2013/aug/01/the-civil-wars-civil-wars-review

RollingStone (englisch)

http://www.rollingstone.com/music/albumreviews/the-civil-wars-20130801

 


Sony Music
Toni Huber
toni.huber@sonymusic.com