15.10.2013 08:10 Im Oktober live in Hannover & Frankfurt

Musik/Konzert Jazz: Jazz-Bassist Dave Holland & Band - Vier Meister des Jazz vereint auf "Prism"

Dave Holland ist ein englischer Jazz-Bassist und mehrfacher Grammy-Gewinner

Dave Hollands Bands überzeugten schon immer durch eine enge Zusammenarbeit der Musiker und dem Ausleben der individuellen Kreativität. Bild 1: Dave Holland © Mark Higashino

Dave Holland und seine Band spielen feinsten Jazz

Bild 2: Dave Holland und seine Band © Ulli Gruber

Neues Album Prism des Jazzmusikers Dave Holland und seiner Band

Bild 3: Album "Prism" © Sony Music

Von: GFDK - Sony Classical - 3 Bilder

Der englische Jazz-Bassist und mehrfache Grammy-Gewinner Dave Holland ist seit über fünf Jahrzehnten ein wichtiger Teil der Jazzszene. Seine Konzerte reichen dabei von Soloauftritten bis hin zu BigBands. Er hat schon mit den größten Jazzern aller Zeiten gespielt, darunter auch Miles Davis, mit dem er als Teil der Rhythmusgruppe drei Alben aufgenommen hat, die alle wegweisend für den Fusion Jazz waren.

Für sein neues Album Prism hat sich Holland mit Kevin Eubanks (Gitarre), Craig Taborn (Piano) und Eric Harland (Drums) zusammengetan - alle Meister ihres Fachs. Jeder der vier Musiker hat eigene Kompositionen beigesteuert. So ist im Ergebnis ein elektrisierendes Album mit einem unwiderstehlichen Groove entstanden, mit dem Holland eine neue musikalische Richtung einschlägt.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Dave Hollands Bands überzeugten schon immer durch eine enge Zusammenarbeit der Musiker und dem Ausleben der individuellen Kreativität. In diesem Kontext entstand auch der Name seines aktuellen Projekts, Prism. Ihm liegt der Gedanke zugrunde, wie Licht durch ein Prisma bricht und dadurch ein Farbspektrum entsteht. Ein Symbol, wie aus einem Ganzen viele Einzelteile entstehen. So ist die Musik wiederum die Vereinigung vieler verschiedener Teile.

Prism führt den Hörer durch viele musikalische Landschaften, wie dem funkigen Song "The Watcher" oder "The Empty Chair", der mit seinem Soul-Blues an Jimi Hendrix erinnert.

Die Virtuosität Taborns am akustischen und elektrischen Klavier kombiniert mit Eubanks gefühlvollem Spiel und Harlands unvergleichbarem Ausdruck am Schlagzeug lassen Holland zur Bestform auflaufen und machen dieses Album zu einem explosiven und groovigen Erlebnis.

Rezensionen:

Rondo Magazin (deutsch)

http://www.rondomagazin.de/kritiken.php?kritiken_id=8501

All About Jazz (englisch)

http://www.allaboutjazz.com/php/article.php?id=45257#.UlwUsySBFsM

 

Konzerttermine in Deutschland

15.10.2013     Hannover – Jazzclub

24.10.2013     Frankfurt – hr-Sendesaal

 

 

Sony Classical – Promotion
Schlegelstraße 26b
10115 Berlin
e-mail: presse_classical@sonymusic.com
internet: www.sonymusic-klassik.de & www.sonyclassical.de

Weiterführende Links:
http://daveholland.com/