14.09.2013 07:40 mystischer Klang der Wälder und Fjorde

Musik Jazz: Karl Seglem beweist Gespür für Schnee & guten Jazz - Geborgen durch den Winter gleiten mit "NyeSongar.no"

Karl Seglem ist ein ausgezeichneter Jazzmusiker

Das Album wurde live und ohne Overdubs eingespielt, um die Energie und Wärme der Band bestmöglich einzufangen. Foto: Karl Seglem © Laila Meyrick

Karl Seglems arbeitet mit einem akustischen Quartett zusammen

Bild 2: Karl Seglems akustisches Quartett © Laila Meyrick

Karl Seglem ist kreativ

Bild 3: Karl Seglem © Laila Meyrick

Karl Seglem praesentiert sein neues Album NyeSongar.no

Bild 4: Album "NyeSongar.no" © Ozella

Von: GFDK - Dagobert Böhm - 4 Bilder

NyeSongar.no ist Karl Seglems zweites Album mit seinem jungen Quartett, der Nachfolger seines gefeierten Norskjazz.no. Mit diesem Album stimmt uns Herr Seglem nun mit viel Gespür auf den Winter ein. Um den Winter zu überstehen, das weiß Seglem als Norweger, braucht es Ruhe, Wärme aber auch Willen und Energie. Durch diese Balance zeichnet sich NyeSongar.no aus.

Auch Zusammenhalt ist wichtig. Man spürt auf den neun Tracks von NyeSongar.no ein musikalisches Vertrauen zwischen allen Beteiligten. So kann Seglem schon einmal auf seinem Saxophon oder einem seiner zahlreichen Ziegenhörner ins Ungewisse reiten, seine Band bleibt bei ihm, weil sie aus Erfahrung weiß, dass er sie sicher an einen neuen musikalischen Ort führen wird, wie auch immerdieser aussehen mag.

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Dieses Vertrauen, diese Sicherheit im Zusammenspiel, kann nur durch viele Live-Auftritte entstehen. Es ist die musikalische Reife, die NyeSongar.no souveräner wirken lässt und gleichzeitig das musikalische Suchen ermöglicht. Das Album wurde folgerichtig live und ohne Overdubs eingespielt, um die Energie und Wärme der Band bestmöglich einzufangen.

Bei allem Suchen und Experimentieren steht bei Karl Seglem immer die Melodie im Vordergrund. „Ini Juni“ etwa ist eine wunderschöne Ballade auf der Seglems weicher, voller Ton zur Geltung kommt. Auch „Din Folketone“ und „Dordei“ haben diese lyrische Qualität, die Seglem auch aus dem norwegischen Volkslied nimmt.

Den Klang seiner Heimat findet Karl Seglem nicht nur in der traditionellen Musik, sondern auch im mystischen Klang der Wälder und Fjorde. Seine Explorationen auf Saxophon und Ziegenhörnern sind mehr als nur Weltmusik-Jazz, sind musikalischer Ausdruck seiner Spiritualität.

NyeSongar.no ist das Album, das Ihnen helfen wird, diesen Winter gut zu überstehen. Vertrauen Sie auf Herrn Seglems Gespür für Schnee und guten Jazz.

 

 

Dagobert Böhm
Schloss Hamborn 20
D-33178 Borchen

eMail: mail@ozellamusic.com