18.02.2014 08:39 der name ist programm

Musik Jazz: Bettina Pohle verzaubert mit neuem Album "Sophisticated Lady"

vocal jazz Saengerin Bettina Pohle

Cool und relaxed swingt die sympathsiche Sängerin Bettina Pohle mit Unterstützung des Ralf Ruh Trios und macht sich einen Namen als ernst zu nehmende vocal jazz artist (c) Bettina Pohle

Sophisticated Lady von Bettina Pohle
Von: GFDK - Bettina Pohle

Von tiefstem Dunkelblau ist der Blues "Things ain't what they used to be", den Bettina Pohle auf ihrer neuen, zum Valentinstag 2014 bei Octason Records Ltd. erschienenden CD "Sophisticated Lady", mit der zuverlässig eleganten Unterstützung des Ralf Ruh Trios (derzeit nominiert für den Swiss Jazz Award) und dem Saxofonisten Wolfgang Frister, mit ihrer unvergleichlichen, tiefen, warmen Stimme singt.

11 Standards des vocal jazz, darunter "'S wonderful" oder "Just one of those Things", sowie zwei Eigenkompositionen "Nothin'ever stays the same" und "Let's go out and have some Fun", nehmen den Zuhörer eine Stunde lang akustisch mit auf eine Reise durch einige der Klassiker amerikanischer vocal Jazz Geschichte. Dazu hat der in Nashville, Tennessee ansässige Johnny Cash-Komponist Thomas O' Connell dem Quartett mit "My Heart goes with You" einen Song geliefert, der die Playlist der CD wunderbar abrundet.

Sophisticated Lady - der Name der CD ist Programm bei Bettina Pohle

Cool und relaxed swingt die Band, und die Sängerin zeigt einmal mehr, dass es in Deutschland neben all den vielen massenproduzierten Popstimmchen einige wenige erstklassige und sehr ernst zu nehmende vocal jazz artists gibt.

Über Bettina Pohle

Bettina Pohle wurde in Berlin geboren. Sie hat eine Ausbildung in Klavier, Querflöte und Gesang absolviert und hat an der Freien Universität Berlin Germanistik/Anglistik studiert.
1986 ist sie in die USA aufgebrochen, um an der University of Georgia Literatur und Gesang  zu studieren. Von 1987 bis 1994 hat sie an der University of California  in Berkeley Literatur und Gesang studiert und promoviert.  Zeitgleich hat sie als Sopranistin in klassischen Kammerensembles, darunter Anthony Pasqua’s Perfect Fifth und Robert Geary’s The San Francisco Chamber Singers mitgewirkt. Danach ist sie zum Jazz gewechselt und hat Unterricht bei Ellen Hoffmann (p) genommen. 

1993 war Bettina Pohle auf Tour mit Bill Ganz’s UC Vocal Jazz Ensemble in Hawaii. 1993-1994 erhielt sie den „University of California Chorale Ensembles Award for Greatest Musical Achievement. 1995-1997 war sie Asst. Prof. in den Humanities am San Francisco Conservatory of Music in San Francisco.

Rückkehr in ihre deutsche Heimat

Nach 12 Jahren kehrte sie den USA den Rücken und ging zurück nach Berlin. Dort war sie Salonière des Berliner Zukunftssalons (www.berlinerzukunftssalon.de). 2001 und 2004 wurde sie Mutter von 2 Töchtern, Morghan und Avril. Als Dozentin arbeitete sie für US-amerikanische Universitäten in Berlin. 2008-2010 nahm sie vocal jazz Unterricht bei dem Lehrer-/Jazzmusikerpaar Connie Moore (voc) & Reggie Moore (p) und seit 2008 arbeitet sie mit dem Schweizer Jazzpianisten, Schlagzeuger und Komponisten Ralf Ruh zusammen.

2008 Intensivworkshop Gesang mit Esther Kaiser /CD Bandorf
2009 jazz vocal master class mit Ines Reiger/Jörg Seidel in Österreich
2010 master class “Jazz Improvisation and Beyond” mit Céline Rudolph
2010 25. Berliner Jazztreff
2011 Intensivkurs Vokale Improvisation mit Daniel Oertel-Mattar/Nicolai Thärichen

Discographie:
the san fransico chamber singers,
Robert A. Geary, Artistic Director, “Island in Space”, © 1996
Bettina Pohle/Ralf Ruh, Time And Again, 2011, 7Jazz/NMD
Bettina Pohle & Ralf Ruh Trio, Just [b] , 2012, Octason Records

"Sophisticated Lady"

Bettina Pohle & Ralf Ruh Trio

Octason Records © 2014

Octason Kat.Nr.: OSR-21401

contact: info@remove-this.bettinapohle.com