15.04.2014 08:30 Mit Stacey Kent, Marcos Valle und Bernard Lavilliers

Das Quatuor Ebène vollführt auf "Brazil" mit Stacey Kent, Bossa- und Chanson-Ikonen Fest der Farben und Rhythmen

Quatuor Ebene veroeffentlicht neues Album Brazil

"Brazil" - ein Jazzprojekt von Quatuor Ebène der sinnlich schillernden Musikstile Südamerikas zwischen Bossa Nova, Samba und Tango. Bild 1+2 © Julien Mignot

Quatuor Ebene kooperiert musikalisch mit Stacey Kent

Bossa-Nova Ikone Stacey Kent und Quatuor Ebene praesentieren neues Album Brazil

Bild 3: Album "Brazil" © Warner Classics

Von: GFDK - Warner Classics

„Unser Leben ist geprägt von Begegnungen; Reisen und Konzerte bieten viele Gelegenheiten, gemeinsam von neuen Abenteuern zu träumen ..."

Was Ebène-Bratschist Mathieu Herzog beschreibt, blieb kein Traum: Als die Musiker die Jazzsängerin Stacey Kent, die lebende Bossa-Nova-Legende Marcos Valle und die Chanson-Ikone Bernard Lavilliers trafen, nahm ein großartiger Plan Gestalt an: Brazil – ein Jazzprojekt der sinnlich schillernden Musikstile Südamerikas zwischen Bossa Nova, Samba und Tango.

Dass es dem Quatuor Ebène nicht reicht, mit klassischem Repertoire zur Weltspitze zu gehören, bewies bereits ihr Album Fiction (ebenfalls mit Stacey Kent). Brazil nun vereint Evergreens von Tom Jobim, Hermeto Pascoal, Astor Piazzolla sowie Songs von Bernard Lavilliers und Marcos Valle mit Stücken, bei denen erst die Interpreten das Latino-Flair entfachen – bei Musik von Charlie Chaplin, Sting oder Michael Jackson (Original: Stevie Wonder).

Wir lieben Musik... weil sie uns glücklich macht

Ein Fest an Farben und Rhythmen, wie von Caipirinha-Aroma durchtränkt, bieten die effektvollen vokalen wie instrumentalen Arrangements des Quatuor Ebène. „Wir wollten zusammenbringen, was die latein-amerikanische Musik in unserem Quartettklang geweckt hatte: eine Weichheit und wiegende oder scharfe Rhythmen. ... Wir haben den Weg verfolgt, ohne uns um Grenzen zu kümmern. Die Geschichte dieses Landes ist geprägt von den verschiedensten Ethnien, die sich mischen, vom Licht und der musikalischen Feuers- glut, die das Land so einzigartig macht.“

Arrangements: Quatuor Ebène

Stacey Kent
So nice (Marcos Valle)
Smile (Charlie Chaplin)
I can't help it (Stevie Wonder)
Aguas de Março (Tom Jobim) / Duett mit Marcos Valle Fragile (Sting)
The Ice Hotel (Jim Tomlinson)
Bernard Lavilliers
Salomé (Bernard Lavilliers)
Guitar Song (Bernard Lavilliers)
O’gringo (Bernard Lavilliers)
Instrumental
Libertango (Astor Piazzolla)
Anna Maria (Wayne Shorter)
Bébê (Hermeto Pascoal)
Brazil Choir & Brazil String Orchestra
Brazil Odyssey (Ary Barroso)

Quatuor Ebène
mit
Stacey Kent, Marcos Valle, Bernard Lavilliers
Jim Tomlinson, Saxophon / Richard Hery, Schlagzeug Mino Cinelu, Percussion

 

Album-Veröffentlichung: 25.04.2014

 


Warner Music Group Germany Holding GmbH
promoclassics@warnermusic.com