04.01.2014 09:37 eine unabhängige Bewertung

Astrid Barth und Philipp Roemer gewinnen mit Groove Chanson den Preis der deutschen Schallplattenkritik

Astrid Barth und Philipp Roemer erhielten den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Astrid Barth und Philipp Roemer erhielten für das Album „Groove Chanson“ den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Von: GFDK

Groove Chanson ist die zweite deutschsprachige CD von Barth | Roemer. Die Sängerin Astrid Barth hat wieder alle Lieder komponiert und getextet, während der Gitarrist Philipp Roemer bei den Arrangements nicht nur für den richtigen Groove sorgt. Hin und wieder setzt er auch mit einer Backgroundstimme Glanzlichter. Bei einigen Stücken tritt der Schlagwerker Thomas Meixner mit dem dezenten Einsatz von Percussion als Gastmusiker in Erscheinung.

Preis der deutschen Schallplattenkritik

Bereits kurz vor der offiziellen Veröffentlichung am 02. September 2013 belegte der Song „Mit im Tritt“ als Neueinsteiger Platz neun der Liederbestenliste. Im September war er schon auf Platz sechs und erreichte im Oktober den zweiten Platz.


„Es war für uns eine großartige Bestätigung, so weit vorne in der Liederbestenliste zu stehen. Aber als wir von dem Preis der deutschen Schallplattenkritik erfahren haben, konnte ich es zuerst gar nicht glauben“, so Astrid Barth. Und weiter: „Denn was diesen Preis so besonders macht ist ja, dass es sich wirklich um eine unabhängige Bewertung handelt. Da geht es nicht um Marktanteile von Schallplattenfirmen oder um Einflussnahme der Industrie. Wir sind wirklich sehr stolz und glücklich über diese Auszeichnung!“

In der Begründung des PdSK heißt es:


„Die ausdrucksstarke Stimme von Astrid Barth – mal zurückgenommen-intensiv, dann wieder losgelöst-explosiv –, dazu die präzise akzentuierten Folk-Jazz-Harmonien, die Gitarrist Philipp Roemer beisteuert: Das ergibt zusammen einen swingenden Chanson-Groove allererster Güte. Astrid Barths intelligente Songtexte in deutscher Sprache tun ein Übriges, diese CD aus dem Einerlei emporzuheben.


(Für die Jury: Kai Engelke)“

E-Mail: info@gesangundgitarre.de

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Weiterführende Links:
www.gesangundgitarre.de
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie können noch 1500 Zeichen eingeben.