20.08.2014 09:00 Ein Wochenende zum Entdecken vom 29.-31.08.2014

Tanz, Ikone und Ultimate Party Riot - Saisoneröffnung in der Dampfzentrale Bern

Louise Lecavalier beim Festival in der Dampfzentrale Bern

Louise Lecavalier wird «So blue» in der Dampfzentrale Bern präsentieren, eine Power-Performance, ein abstrakt-melancholisches Stück. © Carl Lessard

Jeans 4 Jesus beim Festival in der Dampfzentrale Bern

Jeans 4 Jesus Bild 2+3 Quelle: Dampfzentrale Bern

Jeans 4 Jesus geben musikalisch alles

Skip Die beim Festival in der Dampfzentrale Bern

Skip & Die Quelle: Dampfzentrale Bern

Von: GFDK - Dampfzentrale Bern

Es geht wieder los in der Dampfzentrale! Vom 29. bis zum 31. August bieten wir Ihnen ein Wochenende zum Entdecken: Mit Musik, Tanz und Familienprogramm. Wir freuen uns, mit Ihnen in die neue Saison zu starten.

Über das dreitägige Festival hinweg werden die Associated Artists, d.h. Berner KünstlerInnen und Partner der Dampfzentrale, mit Interventionen und Installationen präsent sein. Die Tänzerin und Choreographin Emma Murray und die Tanztheaterkompanie deRothfils sind mit Videos bzw. Kunstobjekten im Foyer zugegen. Der Schlagzeuger Julian Sartorius wiederum haut am Freitag um ca. 22:00 Uhr zusammen mit Giulin Stäubli auf die Pauke und Pink Mama Theatre laden Sie am Sonntag um 19:30 Uhr zu «Pink Mama Polaroids» ein. Dominik Gysin, Mitglied von deRothfils, wird die Eröffnungsfeier moderieren.

Festival in der Schweiz

Kaufen Sie sich bereits heute ein Ticket:

Preis pro Tag: 25.-/30.-/35.-

Fr 29.08.2014 18:30 Uhr

Eröffnungsfeier & Apéro

Sie sind herzlich eingeladen mit uns auf die neue Saison anzustossen. Freuen Sie sich auf einen besonders unterhaltsamen Einstieg in den Abend mit einer Lecture zum Thema «Entscheiden» von Roman Tschäppeler und Mikael Krogerus.

20:30 – 21:25 Uhr
Turbinensaal — Tanz
Louise Lecavalier (CAN):
So blue

Auf nackter Bühne und begleitet durch die Elektro-Beats von Mercan Dede (Komponist der Filmmusik für Fatih Akin) stellt die kanadische Tanzikone Louise Lecavalier erst als Solistin und später im Duett mit dem Tänzer Frédéric Tavernini den tanzenden Körper in den Mittelpunkt. «So blue» ist eine Power-Performance, ein abstrakt-melancholisches Stück. Als androgynes Wesen mit Bowie-Mähne und Trainingskleidern steht die 55-Jährige auf der Bühne. Das Stück wurde bereits während einer Preview in Salzburg von Presse und Publikum gefeiert.

Die Kanadierin Louise Lecavalier besitzt Kultstatus und gilt weltweit als Ikone des zeitgenössischen Tanzes. Sie ist als Protagonistin in den Stücken der legendären Kompanie La La La Human Steps des Choreographen Édouard Lock gefeiert worden, mit dem sie zwischen 1981 und 1999 mit der Postulierung des hochenergetischen «intelligenten Körpers» Tanzgeschichte schrieb. Nach ihrem Abschied von der kanadischen Kompanie begann sie mit zunehmendem Erfolg eigene Stücke zu zeigen.

Casts & Credits
Choreographie: Louise Lecavalier / Kreation und Performance: Louise Lecavalier, Frédéric Tavernini / Choreographie-Assistenz und Direktor Rehearsal: France Bruyère / Licht: Alain Lortie / Musik: Mercan Dede / Zusätzliche Musik: Normand-Pierre Bilodeau, Daft Punk, Meiko Kaji / Remixing: Normand-Pierre Bilodeau / Kostüme: Yso

Produktion: Fou glorieux, in Koproduktion mit: tanzhaus nrw, Théâtre de la Ville, Hellerau, National Arts Centre, Festival TransAmériques / Residenz: Szene Salzburg

Sa 30.08.2014 12:00 – 13:45 Uhr
Proberaum — Tanz
Workshop mit Louise Lecavalier (CAN)

Im zweiteiligen Workshop kombinieren Sie zuerst Elemente des Boxens mit simplen, dynamischen Bewegungen. Dabei geht es um die Steigerung der Intensität und das Ausloten der Grenzen. Im zweiten Part führen Sie
in der Gruppe ein choreographisches Teilstück auf, welches auf Bewegungen im typischen Stile Édouard Locks basiert. Am Ende des Workshops stehen 15 Minuten für eine Diskussionsrunde mit Louise Lecavalier zur Verfügung.

Preis: 20.–
Anmeldung: Bis 25. August 2014 an bettina.tanner@dampfzentrale.ch

Sa 30.08.2014 21:00 Uhr
Kesselhaus — Musik
Jeans for Jesus (CH)

Der Kolumnist Max Küng von «Das Magazin» schrieb kürzlich: «Aber so seltsam der Name der Band aus Bern – das Album ist eine grosse Erstaunlichkeit, eine Anomalie, ein Zeugnis ausserordentlicher musikalischer Intelligenz. So etwas Gutes hat niemand erwarten dürfen.»

Die Dampfzentrale ist stolz, die vier Berner Shooting-Stars Mike, Philippe, Demian und KG an Bord zu haben. Mit ihrem schleppenden berndeutschen Gesang und den eingängigen Grooves landeten sie bereits den Sommerhit «Estavayeah» und erlangten damit Bekanntheit in der ganzen Schweiz. Jeans for Jesus interpretieren die Songs ihres Debütalbums live kunstvoll verschleppt und lassen den Rhythmus doch manchmal fast karibisch hüpfen, so dass die sehnsüchtigen Texte und Melodien plötzlich ein Pop-Flair mit Suchtpotenzial entwickeln.

Sa 30.08.2014 22:30 Uhr
Kesselhaus — Musik
SKIP&DIE (ZA / NL)

SKIP&DIE ist die Zusammenarbeit zwischen einer südafrikanischen Sängerin und einem holländischen Produzenten. Catarina Aimée Dahms alias Cata. Pirata aus Johannesburg studierte Jura in Amsterdam. Hier begegnete sie dem Musiker und Produzenten Jori Collignon – damit war SKIP&DIE ge- gründet. 2011 zogen die beiden selbst ernannten «Transmedia-Nomaden» quer durch Südafrika und nahmen ihr erstes Album «Riots in the Jungle» auf den Strassen zwischen Soweto und Kapstadt auf. Das Kind der Reise ist ein Sprachenmix aus Englisch, Afrikaans, Xhosa, Zulu und Portugiesisch. SKIP&DIE, das ist eine mitreissende Kombination aus Dub, Ragga, Punk und Pop. Schlicht: «The Ultimate Party Riot Band» für den Sommer.

Sa 30.08.2014 24:00 Uhr
Foyer International — Club
DJs Dactylola & Ereccan (CH)

So 31.08.2014 10:00 Uhr
Dampfzentrale-Areal — Divers
zu Gast: Zentralmarkt

Der beliebte Zentralmarkt auf dem Dampfzentrale-Areal öffnet seine Tore zum Stöbern und Feilschen.

So 31.08.2014 16:00 – 17:30 Uhr
Kesselhaus — Tanz, Vermittlung
Lucía Baumgartner (CH):
Performance und Tanzworkshop «Generation K». Für die ganze Familie

Nachdem die freischaffende Berner Choreographin und Tanzpädagogin Lucía Baumgartner 2012 bereits «Vorgestern ist Übermorgen» erfolgreich realisierte, doppelt sie nun mit dem zweiten generationenübergreifenden Projekt «Generation K» nach: Mit dabei waren bei der erfolgreichen Premiere im Mai 23 TeilnehmerInnen, vom Teenager bis zur Mittsiebzigerin, mit wenig bis sehr viel Bühnenerfahrung.

Baumgartner und ihre TänzerInnen zeigen Ihnen einen ca. 20-minütigen Ausschnitt aus dem Stück und laden Sie anschliessend herzlich ein zum generationenübergreifenden Workshop (ca. 75 Minuten) für alle, die auf verspielte und dynamische Art miteinander tanzen wollen – unabhängig von Alter und Tanzerfahrung.

Freier Eintritt für Performance und Workshop. Keine Voranmeldung nötig.

So 31.08.2014 20:00 - 20.55 Uhr
Turbinensaal - Tanz
20:00 – 20:55 Uhr
Louise Lecavalier (CAN):
So blue

 

 

 

Dampfzentrale Bern

Kulturzentrale für Tanz, Musik und Performance

Marzilistrasse 47
3005 Bern
+41 (0)31 310 05 40
info@dampfzentrale.ch

Weiterführende Links:
http://www.dampfzentrale.ch