19.06.2015 11:46 Alles eine Frage der Haltung

Ökologischer Fußabdruck, Kulturgenuss und Nachhaltigkeit mit Konstantin Wecker, Patti Smith und Sir Tom Jones in München

Zirka 690 Veranstaltungen bietet das Festival.

Zirka 690 Veranstaltungen bietet das Festival.

Kulturgenuss und Nachhaltigkeit ist das Motto des Festivals.

Kulturgenuss und Nachhaltigkeit ist das Motto des Festivals.

Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt in Bio-Qualität.

Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt in Bio-Qualität werden geboten Fotos (c) Markus Dlouhy.

Von: GFDK - Redaktion

Festivalstart in München: „Alles eine Frage der Haltung“ – unter diesem Motto setzt sich das Tollwood Kulturfestival, das vom 24. Juni bis zum 19. Juli im Münchner Olympiapark Süd stattfindet, wieder für eine artgerechte Tierhaltung und ein Ende der Massentierhaltung ein:

Mit dem neu gegründeten Aktionsbündnis „Artgerechtes München“ engagiert sich das Festival gemeinsam mit zahlreichen namhaften Unterstützern dafür, dass die Landeshauptstadt in ihrem Wirkungskreis nur noch Produkte einsetzt oder zulässt, die aus artgerechter Tierhaltung stammen.

Zirka 690 Veranstaltungen finden inmitten des „Marktes der Ideen“ statt – mit internationalem

Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt in Bio-Qualität. Für rund 70 Prozent aller Veranstaltungen gilt: Eintritt frei, um Kultur jedermann zugänglich zu machen.

Den ökologischen Fußabdruck des Festivals so klein wie möglich zu halten und sich für Mensch und Umwelt zu engagieren, ist seit den Anfängen Bestandteil der Festivalphilosophie – denn Kulturgenuss und Nachhaltigkeit gehören zusammen.

Dass auch Musik eine Haltung im Sinne des Festivalmottos verkörpern kann, zeigen engagierte Stars der nationalen und internationalen Musikszene in der Musik-Arena wie die „Godmother of Punk“ Patti Smith, Folkrock-Legende Jackson Browne, Liedermacher Konstantin Wecker, die Rapper und Singer-Songwriter Max Herre und Clueso, sowie viele weitere Künstler wie Sir Tom Jones, oder Lindsey Stirling.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft