18.05.2012 07:50 Das US-Rap-Kollektiv auf Deutschland-Tour

Odd Future Wolf Gang Kill Them All - HipHop, Kunst und Horrorbeats - Drei Shows im August in Hamburg, Berlin und Köln

(c)MLK

Von: GFDK - MLK

Seit seiner Gründung 2007 blickt das kalifornische HipHop-Kollektiv Odd Future Wolf Gang Kill Them All auf stetig wachsende Begeisterung.

Weit über die Grenzen des Rap-Genres hinaus machte sich die zehnköpfige Truppe einen Namen als futuristischer Entwurf eines bezugsoffenen HipHop, der von Elektronikmusik über Horrorzitate bis hin zu punkrockartigen Live-Shows keine Grenzen kennt.

Ob als Solokünstler, in kleineren Subgruppen oder im großen Gesamtkollektiv: Jedes Album wurde gefeiert. Mitte August kommen Odd Future Wolf Gang Kill Them All nach Deutschland, um ihren spannenden Sound in Hamburg, Berlin und Köln live zu präsentieren.

Odd Future Wolf Gang Kill Them All, kurz OFWGKTA oder einfach nur Odd Future, spüren mit ihrem offenen Kollektivgedanken den Wurzeln des Rap-Genres nach. Bereits in den späten 70ern und frühen 80ern, als HipHop die Welt eroberte, waren es die Soundsystems genannten, losen Gruppen kreativer Köpfe, die für einen Stil standen und ihn gemeinsam vorantrieben.

Unter der Leitung des MCs und Produzenten Tyler, The Creator fanden sich in Odd Future nach altem Vorbild Talente unterschiedlichster Couleur zusammen, um gemeinsam an Sound und visueller Darstellung zu feilen. Vorbilder für ein solches Kollektiv waren beispielsweise N.W.A. aus den 80ern oder der Wu-Tang Clan aus den 90ern.

Neben Tyler, The Creator finden sich in Odd Future die Rapper Hodgy Beats, Earl Sweatshirt, Domo Genesis und Mike G, der Sänger Frank Ocean sowie die Produzenten Left Brain, Syd Tha Kyd, Jasper Dolphin und The Super 3, der unter dem Pseudonym The Jet Age Of Tomorrow auch Elektronikmusik veröffentlicht.

Innerhalb des Kollektivs bildeten sich überdies zwei HipHop-Duos, die mittlerweile ebenfalls für einen speziellen Style stehen: MellowHype bestehen aus Hodgy Beats und Left Brain, EarlWolf aus Earl Sweatshirt und dem Kollektiv-Gründer Tyler, The Creator. Die gesamte Gruppe ist zwischen 18 und 25 und steht so für einen jungen, mutigen und neuen HipHop.

Wie vielschichtig und außergewöhnlich ihr Sound ist, bewiesen die zahlreichen Alben, die aus dem Kollektiv heraus entstanden. Insgesamt blickt die Gruppe auf 20 Veröffentlichungen innerhalb von vier Jahren, darunter Künstleralben, Mixtapes sowie Entwürfe des Gesamtkollektivs, die von einzelnen Mitgliedern ausformuliert wurden.

Ein Großteil dieser Musik kann kostenlos über ihre Homepage heruntergeladen werden. Mit dem Album ?Radical? und dem Sampler-Album 12 Odd Future Songs? haben Odd Future bewiesen, wo sie stehen. Sie bieten eine hochinteressante Mischung aus Rap- und Elektronikmusik sowie zahlreichen neuen Sounds und Ideen, die man im HipHop so noch nicht gehört hat.

Dank Goblin, dem ersten physisch veröffentlichten Album von Tyler, The Creator, sowie dem MellowHype-Album BlackenedWhite hat die Crew nach dem Internet nun auch die Plattenläden erobert. Weltweit stehen sie damit für eine neue Richtung im Rap-Business, die auf Traditionen baut, zugleich aber voll und ganz in der Moderne zuhause ist. Doch vor allem live bietet das Kollektiv eine neue Grenzerfahrung: Ihre Konzerte gehören zum Energetischsten, was man im HipHop erleben kann.

Termine

13.08.2012 Mo. Hamburg / Docks
20.08.2012 Mo. Berlin / Huxleys Neue Welt
22.08.2012 Mi. Köln / Live Music Hall
Eventim Ticketshop http://www.eventim.de!

Links

oddfuture.com