14.03.2012 07:24 Caligola: Mando Diao-Köpfe auf Solopfaden

Mando Diao - Björn Dixgård und Gustaf Norén kommen für drei Konzerte im März nach Köln, Berlin und Hamburg

Von:

Mit Mando Diao sind die Rock’n’Roll- und 60s-Liebhaber Björn Dixgård und Gustaf Norén zum heißesten Rock-Export Skandinaviens avanciert und haben alles erreicht, was man sich als Musiker wünschen kann: Internationale Hitsingles, zahlreiche Top Ten-Alben und eine überwältigende „Unplugged“-Show.

Nun wagen sich die beiden Sänger und Gitarristen an ein neues, bezugsoffeneres Vorhaben. Unter dem Namen Caligola starteten sie mit einigen Künstlern aus unterschiedlichsten Genres ein neues Projekt, das Mut zur Innovation mit zahlreichen Kunstformen kombiniert.

Am 2. März erscheint nun ihr Debütalbum „Back To Earth“ und vom 27. bis 29. März gastieren Caligola in Köln, Berlin und Hamburg.

Seit über zehn Jahren beweisen Mando Diao aus dem schwedischen Borlänge, wie man gut abgehangenen Rock’n’Roll mit einer frischen Attitüde, einer Prise Soul und perfekten Pop-Melodien verwebt.

Mit fortschreitendem Erfolg: In ihrer Heimat gelten sie bereits seit dem Debüt „Bring ’Em In“ (2002) als Hit-Garanten, alle fünf Studioalben stiegen in die Top Ten der Charts ein.

Mit den Folgewerken „Hurricane Bar“ (2004), „Ode To Ochrasy“ (2006), „Never Seen The Light of Day“ (2007) und „Give Me Fire” (2009) wuchs auch die internationale Anerkennung stetig. So erzielten ihre letzten drei Alben auch in Deutschland große Charterfolge. „Give Me Fire”, flankiert von „Dance With Somebody“, der Rocksingle des Jahres 2009, eroberte sogar die Spitzenposition.

Im Anschluss erfüllten sie sich einen Traum und luden mehrere hochgeschätzte Musiker wie Klaus Voormann, Lana del Rey oder Ray Davies zu ihrer einzigartigen „Unplugged“-Show ein, mit der sie auch auf Tour gingen. Diese Leistung markierte für die Band-Köpfe Björn Dixgård und Gustaf Norén eine Zäsur in der Karriere von Mando Diao.

So nahmen sie das bereits vor längerer Zeit angedachte Projekt Caligola in Angriff. Hierbei kollaborieren die beiden Fans alter Soulmusik mit Salla und Masse Salazar, einem HipHop-Brüderpaar, das bereits „Give Me Fire“ produziert hatte. Ebenfalls mit von der Partie ist Oskar Bonde (Drums) von Johnossi und die Sängerin Agnes Carlsson.

Das Anfang März erscheinende Debütalbum „Back To Earth“ bietet eine höchst spannende Mischung aus Rock und Soul, HipHop-Drums und Bläsersätzen, Dance Beats und Jazz-Versatzstücken.

Die Vorab-Singleauskopplung „Forgive/Forget“ und erste öffentliche Auftritte – unter anderem in bodenlangen Roben – belegen, dass sich diese Formation keine Grenzen setzt. Bewusst sei jede Art von Kunst erlaubt, Gesellschaftskritisches ebenso wie purer Nonsens. Damit haben sich Dixgård und Norén eine weitere spannende Plattform geschaffen.

Termine

27.03.2012 Di. Köln / Gloria
28.03.2012 Mi. Berlin / Heimathafen
29.03.2012 Do. Hamburg / Grünspan
Allgemeiner Vorverkauf: 22.02.2012, 09:00 Uhr, www.eventim.de