15.04.2014 09:00 Newcomer des Jahres

Luke Sital-Singh ist ein neuer Stern am Folk-Himmel - Im Juni Konzerte in Köln, Berlin und Hamburg

Luke Sital-Singh gibt Konzerte in Deutschland

Mit Luke Sital-Singh hat England ein neues Juwel der intimen, äußerst berührenden Akustik-Musik gefunden, von dem man noch viel hören wird. Bild 1+2 Quelle: MLK

Luke Sital-Singh ist ein Newcomer im Folkbusiness
Von: GFDK - MLK

Die britischen Medien überschlagen sich bereits bei dem Versuch, die außergewöhnliche Stimme von Luke Sital-Singh sowie sein unglaubliches Gespür für sensible Schwingungen zu beschreiben. „Diese Stimme: Das ist es. Ein gebrochener, verletzlicher Klang, voller Ärger und Hoffnung, Leidenschaft und Schönheit“, schreibt ‚The Telegraph’. Und ‚The Guardian’ ergänzt: „Dieser Troubadour mit der Tremolo-Stimme könnte der kommende Bon Iver werden, dazu bestimmt, Folk-Traditionen in neue Richtungen lenken.“

Kaum eine Liste mit den Empfehlungen des Musikjahres, auf denen sich sein Name nicht findet. Unlängst erschien seine neue EP „Nothing Stays The Same“, die auf die 2013 veröffentlichte, erste offizielle EP „Tornados“ folgte. Sein Debütalbum wird nun für September erwartet. Zuvor kommt der gefühlvolle Songpoet im Frühsommer für drei Konzerte nach Deutschland. Zwischen dem 3. und 6. Juni gastiert er in Köln, Berlin und Hamburg.

Konzerte in Deutschland

In Großbritannien ist man sich einig: Hinter Luke Sital-Singh verbirgt sich eines der besten jungen, vitalen Talente des Singer-/Songwriter-Genres, das bereits jetzt in einem Atemzug mit Größen wie Jeff Buckley, Damien Rice oder Ben Howard genannt wird. Sein Name taucht auf jeder Liste auf, die die vielversprechendsten Newcomer des Jahres vorstellt, darunter die ‚iTunes New Artists’-, die ‚Spotify Spotlight’- sowie die renommierte BBC-Liste ‚Sound of 2014’. Mit zwei in Eigenregie veröffentlichten EPs konnte der junge Mann aus Londons südwestlichem Stadtteil New Malden landesweit auf sich aufmerksam machen. Er spielte auf zahllosen bedeutenden Festivals wie The Great Escape, Laititude, Cambridge Folk Festival oder der Secret Garden Party und ging gemeinsam mit anderen Newcomern auf die ‚Communions New Faces’-Tour.

Schon früh zählt Luke Sital-Singh Künstler wie Bruce Springsteen, Neil Young und Josh Ritter zu seinen größten Einflüssen. Mit seinen ersten beiden EPs „Fail For You“ und „Old Flint“ machte der heute 25-Jährige 2013 als eines der aufregendsten Newcomertalente auf sich aufmerksam. Schnell folgte der Support von renommierten Radiostationen wie Radio 1, 6 Music und XFM. Überdies war Luke als gefeierter Supportact von The Staves, Martha Wainwright, Kodaline und den Villagers zu erleben und performte eine Serie von ausverkauften Shows in verschiedenen Londoner Clubs.

Konzerte in Köln, Berlin und Hamburg

Seine aktuelle EP „Nothing Stays The Same“ wurde sehr behutsam und detailverliebt produziert von Iain Archer (Jake Bugg, Gabrielle Aplin, Leona Lewis). Ihm gelang es, die zerbrechlichen und doch so überwältigend eindringlichen Songs von Luke in eine stimmungsvolle Band-Ästhetik zu kleiden. Eindringliche Kompositionen mit hohem Identitätsfaktor verbinden sich mit eindringlichem Gefühl und einer atemberaubenden Gesangs-Performance, die die eingangs erwähnten Vergleiche mit den Größen der jungen Folk-Szene mehr als rechtfertigt.

Mit Luke Sital-Singh hat England ein neues Juwel der intimen, äußerst berührenden Akustik-Musik gefunden, von dem man noch viel hören wird. Spätestens wenn im September sein Debütalbum erscheint, dürfte er endgültig zu den großen Entdeckungen des Jahres gehören. Seine Live-Shows im Juni sollte man sich nicht entgehen lassen: In derart intimer Atmosphäre wird man ihn vielleicht nie wieder erleben können.

 

Marek Lieberberg presents

Luke Sital-Singh

 

Di. 03.06.14 Köln Stadtgarten

Mi. 04.06.14 Berlin Kantine am Berghain

Fr. 06.06.14 Hamburg Prinzenbar

 

Bundesweite Ticket Hotline: 01806 – 57 00 00

(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)