02.12.2012 08:40 Ein Erlebnis für alle Sinne!

Konzert: Cirque du Soleil und die Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour bis Mitte Dezember in Berlin

Konzert: Cirque du Soleil und die Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour bis Mitte Dezember in Berlin

Bild 1-9: Cirque du Soleil Quelle: Semmel Concerts

Von: GFDK - Semmel Concerts - 9 Bilder

Seine Tourneen waren die größten Events der modernen Geschichte. Jetzt kann man den Nervenkitzel und die Musik, die unsterbliche Legende und die Leidenschaft noch einmal erleben! Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour von Cirque du Soleil, lässt Genie und Gefühl des King of Pop überlebensgroß wiedererstehen. Die einzigartige Show überträgt Essenz, Inspiration und Talent des Michael Jackson in fantastische, monumentale und farbenprächtige Visionen des Cirque du Soleil. Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour kommt von Mitte November bis Ende Dezember nach Deutschland und Österreich, wie die Erben von Michael Jackson und Cirque du Soleil bekanntgaben.

Die fesselnde Fusion aus Musik, Tanz und optischer Opulenz lässt den Zuschauer in die kreative Welt von Michael Jackson eintauchen. Die gigantische, elektrisierende Arena-Produktion offenbart, warum er wie kein anderer die globale Pop-Kultur geprägt hat. Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour verwandelt vor den Augen des Publikums seine Songs in unvergessliche Fantasy-Bilder und artistische Expressionen. Michaels Bewegungen werden sprichwörtlich auf den Kopf gestellt. Die Show richtet sich an Fans, die den Superstar verehrt haben, aber auch an Unbefangene, die zum ersten Mal mit der künstlerischen Schaffenskraft Michael Jacksons konfrontiert werden. Das Mammutspektakel erfasst Wesen, Kosmos und Inspiration des King of Pop, zelebriert sein Vermächtnis, das nach wie vor Generationen bewegt.

Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour eröffnet Einblicke in eine Fantasiewelt, wo die Wurzeln des Menschen und Musikers sowie der Ursprung seines kreativen Impulses offengelegt werden. Es ist der Versuch, seine Motivation, seine Affinität zu Musik, Märchen, Magie, Tanz und der fragilen Schönheit einer vermeintlich harmonischen Natur zu entschlüsseln.

Dreh- und Angelpunkt von Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour sind Michael Jacksons Pop-Hymnen und die immense Ausstrahlung, die von ihnen ausgeht. Dies ist der Motor der Show, die mit unglaublicher Energie und atemberaubender Intensität realisiert wurde. Mit phänomenalen Darbietungen unterstreichen 64 Tänzer, Musiker und Akrobaten Michael Jacksons universelle Botschaft von Lieben, Frieden und Einigkeit.

Der Autor und Regisseur der Show, Jamie King, ist stark von Michael Jackson beeinflusst worden. Er hatte die einzigartige Gelegenheit, Michael Jackson als Tänzer auf der Dangerous World Tour zu begleiten. King blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Choreograph und Regisseur und schuf Konzepte für Tourneen von Superstars wie Rihanna und Celine Dion. Seit über zwölf Jahren arbeitet er als kreativer Direktor für Madonna.

Hinter Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour stehen die folgenden kreativen Köpfe: Guy Laliberté – Kreative Leitung; Gilles Ste-Croix – Kreative Leitung; Chantal Tremblay – Gestaltungsleiterin; Jamie King – Buch und Regie; Carla Kama – Stellv. Showregie; Kevin Antunes – Musikgestalter; Greg Phillinganes – Musikregisseur; Mark Fisher – Bühnengestalter; Michael Curry – Requisitengestalter; Zaldy Goco – Kostümdesigner; Germain Guillemot – Gestalter der Akrobatik-Performances; Scott Osgood – Gestalter für Seile und Akrobatikausrüstung; Olivier Goulet – Projektionsgestalter; Martin Labrecque – Lichtdesigner; François Desjardins – Tondesigner; Travis Payne – Choreograph; Rich und Tone Talauega – Choreographen; Debra Brown – Akrobatik-Choreographin; Napoleon und Tabitha Dumo – Choreographen; Jamal Sims – Choreograph; Cloud und Tamara Levinson – Choreographen; Mandy Moore – Choreographin; Florence Cornet – Makeup-Designerin.

 

HINTERGRUNDINFORMATIONEN


BÜHNENBILD

THE IMMORTAL World Tour lädt das Publikum in eine von Michael Jacksons Neverland inspirierte, imaginäre Welt ein.

Die Erschaffung der Bühne

Neverland war der Ort, an dem sich das Kreativteam der Show erstmals traf. „Ich erinnere mich daran, wie ich mit dem Team Neverland besuchte und das Personal kennenlernte, das Michael nach wie vor treu ergeben ist“, so Jamie King. „Ich sah den Baum, wo er unter anderem die meisten Songs der Dangerous-Tour geschrieben hat, bei der ich als Tänzer mitwirkte. Ich hatte das Gefühl, mich am richtigen Ort zu befinden, um diese Show zu konzipieren.“

Bühnenbildner Mark Fisher verweist auf die enorme Herausforderung der Arbeit an einer Rockshow ohne den Live-Protagonisten. „In diesem Fall bekommt das Bühnenbild eine ganz neue Bedeutung. Seine Rolle ist es, Schatten zu füllen und die Gegenwart des Künstlers heraufzubeschwören.“

Die Requisiten als Erzähl-Elemente

Michael Curry, einer der Designer der THIS IS IT Konzerttour, hat Requisiten entwickelt, die als Erzähl-Elemente fungieren. So dienen das riesige Geschichtsbuch sowie Michaels berühmter Handschuh, sein Hut und seine Schuhe als überdimensionale Requisiten, die von flinken Tänzern bevölkert werden. Currys Ziel war es, Erinnerungen an Michael auszulösen und damit die ganze Aufmerksamkeit auf die Performance zu lenken. Viele der Requisiten unterstreichen die Botschaft der Songs oder verdeutlichen die Handlung.

Die Projektionen - In Michaels Image

Die Projektionen der THE IMMORTAL World Tour tragen vor allem dazu bei, Michaels Gegenwart stets spürbar zu machen. Projektionsdesigner Olivier Goulet hat Videoinhalte, wie beispielsweise Original-Filmmaterial von Michaels Performances und Echtzeit-Projektionen seiner Bühnenauftritte, integriert.

Bühnenbild in Nahaufnahme

· THE IMMORTALs bewegliche Bühne verfügt über eine komplexe Technik und verschiedene mobile Ebenen für Szenenwechsel. Ein gigantischer, in mehrere Elemente aufteilbarer und beweglicher LED-Bildschirm wurde für multiple Verwendungen entwickelt: Am Anfang liegt er flach auf der Bühne, dann wird er aufgerichtet, um als Projektionsfläche zu dienen. Schließlich verwandelt er sich in eine Rampe mitten auf der Bühne.

Die Steg ins Publikum, die B-Bühne oder der Runway, ist mit Förderband, Lift und Videobildschirm ausgestattet.

Die riesigen Schuhe sind eine Imitation von Michael Jacksons Pennyloafer. Sie messen 2,40 m und wurden aus orthopädischem Schaum gefertigt, der mit einer Vinylschicht überzogen ist.

Der Handschuh ist eine weiche Skulptur, die es den Tänzern erlaubt, darin verschiedene Handstellungen mit ihrem gesamten Körper nachzuahmen. Der sehr leichte Handschuh hat eine Höhe von 1,80 m.

Die Gesamtprojektionsfläche in der Show beträgt 500 m2 und ist damit größer als ein Basketballfeld.

Die Produktion der Requisiten und Marionetten nahm mehr als 9000 Stunden in Anspruch.


KOSTÜME

Nur wenige Bühnenperformer haben Looks mit Kultcharakter geschaffen, die im direkten Zusammenhang mit bestimmten Songs stehen. Bei „Billie Jean“ denkt man unweigerlich an die schwarze Paillettenjacke, die schwarzweiß gestreifte Smokinghose und den Filzhut. „Thriller“ assoziiert man unverkennbar mit der roten Lederjacke mit den zwei schwarzen diagonalen Streifen. Auf der THE IMMORTAL World Tour gibt es zahlreiche Referenzen auf Michael Jacksons legendäre Outfits.

„Michael ist unser Erzähler. Er führt uns auf eine Reise durch seine Texte, seine Poesie, seine Optik, seine Moves und selbstverständlich seine Kleidung“, erklärt Regisseur Jamie King. Michaels Welt war der Quell für die Kreativität von Kostümdesigner Zaldy Goco. „Ich verfolgte den Ansatz, Michaels kultigen Stil zu bewahren und hieraus bei der Erschaffung von etwas Neuem und Frischem zu schöpfen“, erzählt Zaldy, der auch Michael Jacksons exklusiver Designer für die THIS IS IT Konzertreihe war.

Michaels Erbe am Leben erhalten

Für Zaldy hatte seine Aufgabe im Rahmen der THE IMMORTAL World Tour eine besondere emotionale Bedeutung. „Die Aussicht, bei dieser Show mitzuwirken war nicht einfach nur eine zweite Chance nach THIS IS IT, sondern vielmehr eine Möglichkeit, Michael zu würdigen und sein Erbe mit neuen Ideen am Leben zu halten“.

Höhenflüge

Die Farbpalette in THE IMMORTAL ist vielfältig und lebendig. Michael mochte alles Schnörkelhafte und Funkelnde. Er hatte eine Begeisterung für Swarovski-Kristalle, vor allem für Aurora Borealis. Die Kostüme der Show wirken wie ein Regenbogen und sind aus innovativen Materialien unter Anwendung modernster Methoden gefertigt. „Vor allem versuchten wir uns in Techniken wie dem 3D-Druck und LED und gingen ganz in Michaels Sinne über Grenzen hinaus“, erklärt Zaldy.

Die Produktion sprüht über vor fantasievollen Kostümen und Outfits. Gangstercharaktere tragen surreale Waffen, die den Anschein erwecken, in ihre Taschen gesteckt zu sein, jedoch nur Formen sind. Aus den

„Waffenhandschuhen“ schießen pyrotechnische Spezialeffekte. Die makabren Thriller-Charaktere tragen einfarbig weiße, glänzende Outfits. Die blutigen Eingeweide, die hinter den Kabelwindungen zu sehen sind, spiegeln Michaels Interesse für Horrorfilme wider. Die beiden Gurt-Artisten erscheinen als prächtige Schwäne. Ihre Kostüme sind mit Swarovski-Kristallen besetzt und als Anspielung auf Michaels verschnürtes Handgelenk im Video zu Black or White verschnürt.

Kostüme in der Nahaufnahme

Die Fledermauskostüme wurden aus ultraleichtem Papier gefertigt, das für den Versand von Paketen genutzt wird.

Die kupferfarbenen Kostüme der „Schweißer“ mit Reißverschlüssen in Dancing Machine nehmen direkten Bezug auf Michaels rote, silbermaschige, mit Reißverschluss überzogene Jacke in Beat It.

Die Kostüme der Soldaten in They Don't Care About Us sind aus Mytex (folienveredelt) auf einem Polyesterrahmen mit Polstern gefertigt.

Die Schulterpolster auf den Kostümen der Gangster für Smooth Criminal und Dangerous sind im 3D-Druckverfahren gefertigt.

Jedes Kostüm in der Szene Himmel/menschliche Natur wurde mit 275 blinkenden LED-Lichtern ausgestattet, die speziell für die Show konzipiert wurden. Sie ändern während des Songs ihre Farbe, um Sternbilder darzustellen.

Insgesamt gibt es in der Show mehr als 250 Kostüme sowie 1.000 Ausstattungsteile einschließlich Accessoires, Schuhe und Hüte.

 

MUSIK

THE IMMORTAL World Tour ist verankert in der inspirierenden Musik und den Songs von Michael Jackson. Sie beschwört die unglaubliche Energie und emotionale Intensität von Jacksons unvergesslichen Konzertauftritten herauf.

„Es beginnt mit der Musik“, erzählt Regisseur Jamie King. „Michaels Stimme ist das showbestimmende Element. Ich habe die Möglichkeit, Michaels Erbe weiterzuführen, all die Energie zu nutzen, all das, was er war und was er immer sein wird, in die Produktion einzubauen.“

Ein Blick nach vorn

Jamie King wandte sich an Musical Designer Kevin Antunes, um die wichtigen musikalischen Komponenten der Show zusammenzufügen. Dieser erhielt einen präzedenzlosen Zugang zu allen Master-Aufnahmen. Außerdem sicherte er sich die Mitarbeit des musikalischen Direktors Greg Phillinganes, der mehr als 25 Jahre mit Michael kollaborierte und ein beispielloses, profundes Wissen über dessen Musik und seine Live-Auftritte einbrachte. „Wir verfolgen nicht einfach das Ziel, Michael zu kopieren, sondern seine Musik auf eine ganz neue Ebene zu heben“, erklärt King. Der Regisseur wollte so viele Songs wie möglich in die 100-minütige Produktion integrieren, was neue Abmischungen und Arrangements erforderte. Unter Berücksichtigung von Michaels Wesen und Stimme entstanden so Song-Medleys, die sich neu und frisch anfühlten.

Michaels Stimme - Die treibende Kraft der Show

Die Behauptung, Michaels Stimme sei die treibende Kraft der Show, ist wohl ein Understatement. „In einigen seiner Songs“, so Antunes, „ließ Michael die Grooves atmen und legte seine Stimme unter die Musik. In dieser Show wird die Welt Michaels Stimme hören wie nie zuvor“.

Das Ziel: Michaels Geist am Leben zu halten

Um Michaels Stimme optimal in Szene zu setzen und zur Unterstützung des großen Ensembles, hat der musikalische Direktor Greg Phillinganes eine herausragende Gruppe von exzellenten Musikern zusammengestellt. Einer von ihnen ist Jonathan „Sugarfoot“ Moffett, der 30 Jahre lang Michaels Schlagzeuger war. „Jedes Bandmitglied wurde sorgfältig ausgewählt“, erklärt er. „Ich wusste genau, wen ich wollte. Wir haben eine komplette Band, einschließlich Bläser und elektrisches Cello. Meine Absicht war es, so viele Musiker wie möglich zu engagieren, die eine direkte, persönliche Geschichte mit Michael Jackson verbindet. Wir tun dies aus Liebe zu Michael. Sein Spirit wird in dieser Show leben.“

Musik-Nahaufnahmen

THE IMMORTAL World Tour umfasst mehr als 30 Songs von Michael Jackson. Hinzu kommen zahlreiche Stücke und Ausschnitte von Songs, die als Hintergrund und für Übergänge genutzt wurden.

Musical Designer Kevin Antunes hat eine sehr intime Erfahrung kreiert. Das Publikum kann in einigen Audiosegmenten sogar Michaels Fingerschnippen oder Fußstampfen hören.

Der Dancing Machine-Szene wurden filmische Soundeffekte hinzugefügt, um die Musik mit der akrobatischen Performance zu verschmelzen.

Statt die Streicher in Childhood in normalem Stereo zu hören, schwärmt das gesamte Orchester aus und das Publikum erlebt den Song in einem völlig neuen Klangbild.

Michaels Aussage „Cause we're all the same!“ aus Can You Feel It wurde zwischen die Refrains von Black of White eingefügt.

They Don't Care About Us enthält einen bisher unveröffentlichten, von Michael aufgenommenen Chor.

ABC von den Jackson 5 integriert einen bis dato nie gehörten „Outtake-Call-and-Response“ des jungen Michael.

Die Stimme von Naomi Campbell und Elemente von In the Closet wurden in das Intro der Dangerous-Sequenz geschnitten.

In der „Scary“-Szene wurde das unheimliche Voiceover-Segment während des Book-of-Tales-Teils von Kevin Antunes beigesteuert.

Der Song Ease on Down the Road aus dem Film The Wiz wurde als Wandermusik für einen der Fanatics-Charaktere benutzt.

 

 

Cirque du Soleil - Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour presented by Marek Lieberberg

Termine 11.12.2012

20.00 Uhr

Hamburg

O2 World

19.12.2012

20.00 Uhr

Berlin

O2 World

20.12.2012

20.00 Uhr

Berlin

O2 World

 

 

 

 

Veranstaltungsservice GmbH Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Beate Kriese

Lützowplatz 15 | 10785 Berlin

eMail: presse@remove-this.semmel.de