01.12.2012 07:45 vom 24 .- 26. Januar 2013

Festival: Das INNOVANTIQUA WINTERTHUR verbindet die Musik Portugals und Spaniens mit der Musik Südamerikas

© Festival INNOVANTIQUA WINTERTHUR

Von: Birgitta Borghoff

Nuevo Mundo Antiqua - Neue Alte Welt 


Brücken bauen - Freude am Erschaffen -  Raum für Begegnung und Dialog - internationale und regionale Zusammenarbeit von Künstlerinnen und Künstlern - Experimentierfreude  - kultursparten- und generationenübergreifend

 

Fünf Ensembles bzw. Künstlerinnen und Künstler aus Brasilien, Argentinien, Spanien, Deutschland, Italien sowie aus Winterthur, Zürich und Basel verbinden mit ihrer Musik die Alte Welt (Europa) mit der Neuen Welt (Lateinamerika). Das Festival dauert drei Tage und bietet neben 6 Konzerten, 3 musikalischen Workshops für Laien und Fortgeschrittene neu 3 konzerteinführende Podiumstalks. 

 

Ziel der INNOVANTIQUA Podiumsgespräche ist es, anhand des Einblicks in ein ausgewähltes musikalisches bzw. künstlerisches Projekt einen Raum für Begegnungen zwischen Künstlern und Kulturschaffenden, Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung sowie der interessierten Öffentlichkeit zu schaffen und den gemeinsamen Dialog für Respekt, Toleranz, Akzeptanz und ein bewusstes Miteinander zu fördern.

 

Im Fokus der Podiumsgespräche stehen nachhaltig-soziale kulturell-künstlerische Projekte der von INNOVANTIQUA engagierten Künstler und Ensembles vor und während des Festivals. So u.a. auch das südbrasilianische Projekt "escola de musica de videira“ von Luiz Alves da Silva, der für sein soziales und kulturelles Engagement im Jahr 2011 mit dem Nikolaus-Harnoncourt-Preis ausgezeichnet wurde. 

 

Im Rahmen der Initiative Winterthur Nachhaltig lanciert INNOVANTIQUA bereits am 1. Dezember 2012 einen Preview-Festival-Podiumstalk mit da Silva zum Thema „Social Entrepreneurship in der Kultur“ und eröffnet den Festival-Vorverkauf.

 

Preview-Festivaltalk: Nachhaltigkeit in Kunst und Kultur mit Luiz Alves da Silva, Sänger und Initiant des südbrasilianischen Projekts "escole de musica de videira", Gründer und Co-Leiter des Ensemble Turicum und Gästen.

Samstag, 1. Dezember 2012 um 18:00 Uhr in der Coalmine Coffeebar in der Turnerstraße 1. 

 

Weitere Informationen unter: www.innovantiqua.ch