04.11.2012 09:43 EP „Candy Bar Creep Show“ – Album im Frühjahr

Exklusive Show am 3. Dezember in Berlin - MS MR: Mysteriöse Stars der Blogosphäre - New Yorker Duo erste Stars des ‚Chillwave’ -

Seit seinen Festivalauftritten im Sommer ist das New Yorker Duo MS MR (gesprochen: „Miss Mister“) eines der meistdiskutierten Musikthemen im Internet. Gerade weil MS MR es verstehen, eine mysteriöse Aura zu kreieren, kaum private Informationen preiszugeben und ihre Musik für sich wirken zu lassen.

MS MR: Mysteriöse Stars der Blogosphäre, Bild MLK

Von: GFDK - MLK

Seit seinen Festivalauftritten im Sommer ist das New Yorker Duo MS MR (gesprochen: „Miss Mister“) eines der meistdiskutierten Musikthemen im Internet. Gerade weil MS MR es verstehen, eine mysteriöse Aura zu kreieren, kaum private Informationen preiszugeben und ihre Musik für sich wirken zu lassen. Dies ist große Kunst in einer Zeit, in der Informationen auf Knopfdruck sofort verfügbar sind.

Rund um die Veröffentlichung ihrer ersten offiziellen EP „Candy Bar Creep Show“ sowie der via Internet verbreiteten Single „Hurricane“ sprach der britische ‚Guardian’ bereits von „den ersten Superstars des Chillwave“, wie ihr individueller Sound zwischen 80s- und 90s-Pop, Wavemusic und TripHop bezeichnet wird. Am 3. Dezember gastieren MS MR nun für eine exklusive Deutschland-Show im Berliner Prince Charles.

Über mehr als ein Jahr hinweg gelang es den beiden Wahl-New Yorkern, die Gerüchten zufolge ursprünglich aus Europa stammen, jegliche persönliche Angaben unter Verschluss zu halten. Stattdessen verbreiteten sie über die sozialen Netzwerke und ihre Bandcamp-Seite aufregende Musik des Zeitgeists und Videoclips, die aus zusammengeschnittenen Bildern und Schnappschüssen bestehen.

Niemand kannte einen Namen, auf Fotos waren lediglich Körperteile zu sehen, aber niemals Gesichter. Im März erschienen dann erste Aufnahmen der beiden, nachdem sie ihr Live-Debüt in New York gegeben hatten. Mittlerweile sind sogar ihre Namen und einige biografische Eckpunkte bekannt. Sängerin und Keyboarderin Lizzy Plapinger und Multi-Instrumentalist Max Hershenow lernten sich flüchtig auf der Universität kennen, fanden aber erst nach Abschluss des Studiums zusammen.

Plapinger hatte zuvor noch nie vor Publikum gesungen und wenig Erfahrung als Musikerin sammeln können. So versuchte sich das frisch gegründete Duo zunächst an der Coverversion des Patrick Wolf-Stücks „Time Of My Life“, das sie über soziale Netzwerke und Blogs streuten. Das internationale Feedback hierauf bestärkte sie, weiterzumachen. Mitte 2011 erschien über ihre Bandcamp-Seite eine EP mit vier Demosongs. Seither spricht die Musikwelt von einer mysteriösen Sensation:

Je weniger über die beiden in Erfahrung zu bringen war, umso größer war das Interesse an den Musikern hinter diesem frischen, einzigartigen Sound, der ebenso aus der Pop-Historie zitiert, wie er moderne Ästhetik aufgreift und zu etwas gänzlich Neuem formt. Mit Veröffentlichung ihrer ersten offiziellen Single „Hurricane“, begleitet von einem extrem schnell geschnittenen Video aus Fundstücken der Fotoseite Tumblr, war die Begeisterung nicht mehr aufzuhalten.

Große Magazine und Tageszeitungen berichteten über diese beiden Phantome und ihre bahnbrechend neue Musik. Über ihre Lust an der Anonymität sagte Hershenow: „Wir wollten zunächst unsere Musik für sich sprechen lassen, jeder Personenkult ist uns fremd. Überdies bedeutet Musikmachen für uns, sich auf neue Territorien zu begeben, das Unbekannte zu erforschen. Die gleiche Möglichkeit wollten wir unseren Hörern gewähren.“

In den einschlägigen Foren werden MS MR als kommende Stars gefeiert, die dem Chillwave – einer Mischung aus Pop, Wave und Chillout-Musik – ein kraftvolles, in Momenten durchaus rockiges Feeling verleihen. Mit großer Spannung wird deshalb ihr Debütalbum erwartet, das für das Frühjahr erwartet und derzeit gemeinsam mit Produzent Tom Elmhirst (Amy Winehouse, Adele) aufgenommen wird.

Links

msmrsounds.com

Termine

03.12.2012 Mo. Berlin / Prince Charles
Eventim Ticketshop http://www.eventim.de!