08.07.2013 08:30 17. bis 21. Juli in Straubing

Tokyo Tribal Groove Orchestra, Butterscotch, James Taylor Quartet und Weltstar George Benson beim Bluetone Festival 2013

George Benson beim Bluetone Festival

„Bluetone – Das Festival an der Donau“ hieß 25 Jahre lang „Jazz an der Donau“, ehe es 2012 umbenannt wurde. (c) Snapshot / Bluetone

Von: Snapshot / Bluetone

„Bluetone – Das Festival an der Donau“ feierte im Juli 2012 in Straubing Premiere. Neu ist das Event jedoch nicht. In den 25 Jahren zuvor hatte es sich unter dem Namen „Jazz an der Donau“ über die Grenzen Bayerns hinaus als hochkarätiges Event etabliert. Einer der Gründe für die Umbenennung ist die inhaltliche Ausrichtung des Festivals. Der neue Name ermöglicht eine Erweiterung der musikalischen Bandbreite – dementsprechend reicht das Programm heuer von Jazz und Soul über Pop und Rock bis hin zu Kabarett.

Den Auftakt machen am Mittwoch, 17. Juli, die grandiosen Burschen von LaBrassBanda. Die fünf Musiker sind der beste Beweis dafür, dass man sein Publikum erobern kann mit viel Livepräsenz, mit Willen und viel Talent, ganz ohne großes Marketinggeschwafel und ohne den Mainstream zu bedienen. LaBrassBanda, das Quintett mit Trompete, Posaune, Tuba, Bass und Schlagzeug hat sich ihren Kultstatus in kürzester Zeit erspielt und das mit Brass Pop in Bayrisch. Für kabarettistische Abwechslung sorgt mit spitzer Zunge und witzigen Sprüchen der niederbayerische Lokalmatador Django Asül am Donnerstag, 18. Juli. Für beste Unterhaltung sorgen am „Kabarett-Abend“ zudem 5/8erl in Ehr’n und Alfred Mittermeier.

Mit der Formation „Unheilig" steht eine der erfolgreichsten deutschen Bands der vergangenen Jahre am Freitag, 19. Juli, auf der Bluetone-Bühne.  Hits wie „Geboren um zu leben“, „Unter Deiner Flagge“ und „So wie du warst“ erreichten Chart-Spitzenplätze und hielten sich teils über 100 Wochen in den Hitparaden. Der „Graf" verspricht den Festivalbesuchern ein „kleines Event", von dem jeder noch lange zehren könne.

Der Jazz-Tag bei Bluetone am Samstag, 20. Juli, bietet eine musikalische Palette, die von klassischem Jazz über Percussion bis hin zu rasantem Beatboxing reicht. Vier Acts haben die Veranstalter nach Straubing eingeladen. Los geht es mit Gocoo – dem Tokyo Tribal Groove Orchestra. Danach steht Butterscotch auf der Bühne, gefolgt vom James Taylor Quartet. Weltstar George Benson bildet den krönenden Abschluss.

Eine Woodstock-Legende kommt am Sonntag, 21. Juli, nach Straubing. Der 68-jährige Grammy- und Oscar-Gewinner Joe Cocker begeistert seit über 40 Jahren mit Hits wie „You Can Leave Your Hat On" oder „Unchain My Heart" sein Publikum. Bei Bluetone spielt der Mann mit der unvergleichbaren Stimme und dem legendären Zappeln sowohl Songs aus seinem aktuellen Album „Fire It Up“, als auch alte Hits, die jeder kennt.

 

Bluetone Festival

17. bis 21. Juli Straubing

Internet: www.bluetone.de

Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich

 

Laura Finzi

snapshot Redaktionsbüro
Herterichstr. 89
D-81477 München

Internet: www.snapshot-redaktionsbuero.de