28.06.2015 09:00 22. August – 25. Oktober 2015

Sommerfestival: Das 11. Internationale Niederrhein Musikfestival verzaubert Besucher mit Klängen, Farben und Sprache

Anette Maiburg gibt Konzert beim Niederrhein Musikfestival

Anette Maiburg begibt sich auf ihrer Flöte mit einem Ensemble auf eine musikalische Reise. © Harry Vorsteher

Dominique Horwitz gibt Konzert beim Niederrhein Musikfestival

Dominique Horwitz © Ralf Brinkhoff

Schloss Dyck ist Veranstaltungsort des gibt Konzert beim Niederrhein Musikfestivals

Schloss Dyck © Angela van den Hoogen

Impressionen des gibt Konzert beim Niederrhein Musikfestivals

Impressionen aus den Vorjahren © HJ Brümmendorf

Von: GFDK - Angela van den Hoogen

Mitten im Sommer, wenn die Tage und die Abende warm sind, beginnt das Internationale Niederrhein Musikfestival. Und sollte es wider Erwarten ein wenig kühler sein, so werden uns die Ensembles und Solisten des diesjährigen Festspiel mit ihren kreativen Ideen, ihrem virtuosen Können und ihrem Temperament derart suggestive Bilder- und Klangwelten entwerfen, dass das Klima mindestens so prima wie in Lima wird ...

Am 22. August beginnt das beliebte Sommerfestival – und es beginnt im elften Jahr seines Bestehens erstmals in der zauberhaften Kirche von Wickrathberg, deren vorzügliche Akustik die Festivalmusiker um die Jazzsängerin Filippa Gojo und den klassischen Geiger David Frühwirth zu gemeinsamen musikalischen Unternehmungen von Mozart bis Piazzolla inspirieren wird.

Dem reinen, vollen Klang der Streichinstrumente widmet sich am 12. September das exzellente Mandelring Quartett, das gemeinsam mit seinen Gästen Wen Xiao Zheng (Bratsche) und Guido Schiefen (Violoncello) zwei romantische Meisterwerke zu Gehör bringen wird: Peter Tschaikowskys schwelgerisches Souvenir de Florence sowie das Streichsextett Nr. 2 G-dur op. 36 des hamburgischen Wieners Johannes Brahms – zwei Kompositionen, denen der sehr spezielle Raum der Langen Foundation außerordentlich entgegenkommt.

Mit »Classica Latina« ist das sommerliche Open-Air Konzert auf Schloss Dyck überschrieben. Auf ihrer Flöte wird Anette Maiburg, die künstlerische Leiterin des Festivals, mit einem hochkarätigen Ensemble aus teils klassischen, teils traditionellen Instrumentalisten eine Reise nach Venezuela antreten, von dort aus einen Abstecher in die Karibik unternehmen und über die singuläre Figur des Argentiniers Astor Piazzolla endlich auf der Zuckerinsel Kuba ankommen, wo im Jahre 2008 mit der »Classica Cubana« die unverwechselbare musikalische Serie begann und sofort mit einem ECHO-Klassik ausgezeichnet wurde.

Festival in Deutschland

»Erlkönigs Verwandlung« hat sich der Schauspieler und Sänger Dominique Horwitz für sein Programm vorgenommen, das am 1. Oktober im Zeughaus Neuss stattfinden wird. Der vielseitige Künstler, der auch beim diesjährigen Shakespeare Festival in Neuss gastiert, setzt sich bei diesem ausgesprochen individuell gestalteten Abend ausführlich mit dem Gebiet des klassischen Liedes auseinander und kommt nicht nur hinsichtlich des geheimnisvollen »Elfenkönigs« zu ganz persönlichen Schlussfolgerungen.

Am Sonntag, den 25. Oktober 2015 endet das Festival im Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal mit der ungewöhnlichen Begegnung von Klassik und Graffiti Art. Im Mittelpunkt des Abends, der gemeinsam mit der Konzertreihe »erstKlassik!« realisiert wird, steht der französisch Impressionist Maurice Ravel – ein Komponist, dessen baskische Wurzeln förmlich dazu einladen, nach schöpferischen Beziehungen zur iberischen Halbinsel zu suchen. Spanische Klänge und Rhythmen werden auch Georges Bizet, Manuel de Falla, François Bornes und Gaspar Cassadó beisteuern. Die Arrangements der Werke stammen von Emmanuel Ceysson, dem Harfenisten des neunköpfigen All-Star-Ensembles, den die New Yorker Metropolitan Opera soeben als ihren Soloharfenisten verpflichtet hat. Die Musik wird auf der Bühne live von K. Jakson aka kj263 in Bilder übertragen.

KLÄNGE – FARBEN – SPRACHE: Musik neu hören, Musik neu entdecken – vom 22. August bis zum 25. Oktober bietet das Niederrhein Musikfestival faszinierende Möglichkeiten!

Die Termine:

Samstag, 22. August 2015, 19 Uhr, Mönchengladbach, Kirche Wickrathberg

VIRTUOSES ERÖFFNUNGSKONZERT

 

Samstag, 12. September 2015, 19 Uhr, Neuss, Langen Foundation

STREICHER PUR


Sonntag, 27. September 2015, 17 Uhr, Jüchen, Schloss Dyck

CLASSICA LATINA

 

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 20 Uhr, Neuss, Zeughaus

HORWITZ: DAS KLASSISCHE LIED NEU INTERPRETIERT

 

Sonntag, 25. Oktober 2015, 17 Uhr, Düsseldorf, Robert-Schumann-Saal

KLASSIK TRIFFT KUNST

(Kooperationskonzert mit der Konzertreihe erstKlassik!)

 

Veranstaltungsorte:

Schloß Dyck, Klosterstraße, 41363 Jüchen-Damm

Langen Foundation, Raketenstation, Hombroich 1, 41472 Neuss

Robert-Schumann-Saal, Kulturzentrum Ehrenhof, Ehrenhof 4-5, 40479 Düsseldorf

Kirche Wickrathberg, Berger Dorfstraße 53, 41189 Mönchengladbach

Zeughaus, Markt 42-44, 41460 Neuss

 

Die Karten gibt es bei den bekannten westticket-Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 0211- 274000 oder im Internet. Eintritt von 15 bis 29 Euro (erm. 8 bis 22 Euro)

 

 


Angela van den Hoogen
eMail: avdh@proclassics.de

Weiterführende Links:
www.niederrhein-musikfestival.de