01.07.2015 08:46 virtuose

Schleswig-Holstein Musikfestival mit dem Dirigenten Frank Strobel

Dirigent Frank Strobel

Frank Strobel dirigiert The Great American Songbook und Berlin. Die Sinfonie einer Großstadt. Foto: Marco Ehrhardt

Musikfestival Schleswig-Holstein mit Frank Strobel

Dirigent Frank Strobel Foto: Thomas Rabsch

Von: GFDK - Lena Pelull

„Dirigent und treibende Kraft“: Frank Strobel dirigiert The Great American Songbook und Berlin. Die Sinfonie einer Großstadt.

„Im Orchester werden ungewohnte Klangfarben durch den vielfältigen Einsatz von Schlaginstrumenten, wie Bienenschwärme summende Geigen und einen virtuellen Chor erzeugt. Einmal wieder erweist sich Frank Strobel als Dirigent, der solche Musik mit einem modern ausgerichteten Orchester punktgenau zum Film einstudieren kann.“ (FAZ)

Frank Strobel beweist als „Dirigent und treibende Kraft“ (Deutschlandfunk)  zugleich mühelos, dass symphonische Musik, Neue Musik, Filmmusik oder Klassiker des Swing gleichermaßen großen Unterhaltungswert haben.

Schleswig-Holstein Musikfestival

Im Sommer 2015 führt er die King’s Singers und die NDR Radiophilharmonie durch das Great American Songbook. Im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals, dem Rheingau Musik Festival und dem Grafenegg Festival vereinen sich Dirigent, Solisten und Orchester zu einem Streifzug durch die erste goldene Ära des amerikanischen Pop und Swing von den frühen 20ern bis in die 60er-Jahre. George Gershwin, Cole Porter, Irving Berlin und Richard Rodgers sind nur einige der Namen, denen die Zuhörer an diesen Abenden begegnen werden. Berühmt für ihre präzise Intonation und atemberaubende Musikalität haben die King’s Singers seit ihrer Gründung 1968 das Publikum weltweit in ihren Bann gezogen. Auch in der jüngeren Generation ist ihr „Sound“ nach wie vor ein Erlebnis.

Doch Frank Strobel dirigiert nicht nur: der weltweit für seine innovativen Projekte geschätzte Filmmusikexperte rekonstruiert auch. Unermüdlich befördert Schnittkes Begleiter, Bearbeiter und Herausgeber zahlreicher seiner Werke vergessene Arbeiten zutage, schafft Neue Musik und ergänzt verlorengegangene Partituren. Um seine Forschungsergebnisse im Bereich der Filmmusik auch anderen
Filmmusikliebhabern und Konzertveranstaltungen zugänglich zu machen, hat Frank Strobel mit der Europäischen FilmPhilharmonie, die dieses Jahr 15-jähriges Jubiläum feiert, in Berlin ein Kompetenzzentrum für Filmmusik geschaffen.

Konzert Klassik

Auch an der Uraufführung der rekonstruierten Fassung von Berlin. Die Sinfonie der Großstadt (Regie: Walther Ruttmann, 1927) war Frank Strobel maßgeblich beteiligt. Am 29. Oktober führt er den Stummfilm mit der von Bernd Thewes orchestrierten Version der Originalmusik von Edmund Meisel am Pult des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin im Admiralspalast auf. Eingeleitet wird der Abend mit einer besonderen Premiere: die schnaufende Dampflok aus Jean Mitrys 1949 entstandenem Kurzfilm zur symphonischen Dichtung Pacific 231 (1923) von Arthur Honegger wird in die Zugfahrt aus der ersten Szene von Berlin. Die Sinfonie der Großstadt überleiten.

Auf eine Weltpremiere am 22. Dezember können sich alle Märchenfans freuen, wenn Frank Strobel in
der Liederhalle Stuttgart das Radio-Sinfonieorchester Pilsen erstmals durch das FilmKonzert Drei Haselnüsse für Aschenbrödel leitet.

Die Termine im Überblick:

Schleswig-Holstein Musikfestival

20. Juli 2015, 20.00 Uhr, Norderstedt, TriBühne

21. Juli 2015, 20.00 Uhr, Brunsbüttel, Elbeforum

Robeco
Festival

23.
Juli 2015,
20.00 Uhr, Amsterdam, Concertgebouw

Rheingau Musik Festival

24.
Juli 2015,
20.00 Uhr, Wiesbaden,
Kurhaus

Grafenegg Festival

25.
Juli 2015,
20.00 Uhr, Grafenegg,
Wolkenturm

The Great American Songbook

Frank Strobel, Leitung

The King’s Singers

NDR Radiophilharmonie

29. Oktober 2015, 20.00 Uhr, Berlin,
Admiralspalast

Honegger: Pacific 231 – Mouvement symphonique N° 1
Meisel:
Berlin. Die Sinfonie der Großstadt – Stummfilm von Walther Ruttmann
mit der Originalmusik von Edmund Meisel (1927)

Frank Strobel, Leitung

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Premiere:
22. Dezember 2015, 19.00 Uhr, Stuttgart, Liederhalle Stuttgart,
Beethoven-Saal

27. Dezember 2015,
15.00 Uhr und 19.30 Uhr, Köln, Kölner
Philharmonie

28. Dezember 2015,
20.00 Uhr, München, Philharmonie am Gasteig

29. Dezember 2015,
tbc, Nürnberg, Nürnberger
Meistersingerhalle

30. Dezember 2015,
15.00 Uhr, München, Philharmonie am Gasteig

FilmKonzert: Drei Haselnüsse für
Aschenbrödel
Frank Strobel, Leitung

Radio-Sinfonieorchester
Pilsen