22.04.2012 07:32 am Freitag, 27. April 2012, um 20 Uhr

Organistin und Schlagzeuger spielen in Essen - Doppelt virtuos: Iveta Apkalna und Martin Grubinger

Martin Grubinger (c)Felix Broede

Von: Christoph Dittmann

Auf eine außergewöhnliche Begegnung darf sich das Publikum am Freitag, 27. April 2012, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen freuen: Die Organistin Iveta Apkalna und der Schlagzeuger Martin Grubinger treffen im Konzert mit dem WDR Sinfonieorchester Köln aufeinander.

Bemerkenswert ist auch das Programm, das mit spektakulären Werken den Fokus auf die beiden herausragenden Solisten legt. Dazu gehört das 25minütige Konzert für Perkussion und Orchester „Frozen in Time“, das der israelische Komponist Avner Dorman speziell für Grubinger geschrieben hat.

Ein wirkungsvolles, klangprächtiges Stück, in dem sich der österreichische Schlagvirtuose gründlich austoben kann. Ähnliches gilt für Iveta Apkalna und Samuel Barbers „Toccata Festiva“ für Orgel und Orchester, op. 36. Darüber hinaus ist die lettische Organistin in John Cages „Souvenir“ zu erleben.

Das WDR Sinfonieorchester Köln spielt unter der Leitung von Jonathan Stockhammer zudem Johann Sebastian Bachs Toccata und Fuge d-Moll (BWV 565) in der Orchesterfassung von Leopold Stokowski, Charles Ives’ „Variations on America“ sowie Leonard Bernsteins Divertimento für Orchester.

am Freitag, 27. April 2012, um 20 Uhr

Karten (Preise (€): 10,-/15,-/20,-/25,-/30,-/35,- zzgl. Systemgebühr) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.

Christoph Dittmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Philharmonie Essen

Huyssenallee 53

45128 Essen


T +49 (0)2 01 81 22-828
F +49 (0)2 01 81 22-829


c.dittmann@philharmonie-essen.de

www.philharmonie-essen.de