25.06.2012 07:35 Schloss Charlottenburg

Neues Festival für Genießer in Berlin. Kunst, Kultur & Kulinarisches beim Duckstein-Festival vom 20. bis 29. Juli 2012

Quelle: Veranstalter

Von: Sabine Vogt - 3 Bilder

Ein neues Kultur-Highlight schlägt erstmalig vom 20. bis 29. Juli 2012 seine Zelte vor dem Schloss Charlottenburg auf: Das hochwertige Duckstein-Festival, das Event für Musik, Design und internationales Straßentheater, wird die Berliner unter dem Motto „Kunst, Kultur & Kulinarisches" an einen neuen atmosphärischen Ort zum Feiern und Verweilen einladen.
Zu den künstlerischen Highlights des Festivals zählen das internationale Straßentheater, renommierte Gaukler sowie Luftakrobatik unter freiem Himmel. Dazu werden die Besucher 10 Tage lang mit speziell ausgewählter Live-Musik unterhalten, die von Jazz und World-Musik bis hin zu Soul, Lounge und Tango reicht.


Die Musikbühne wird zum zentralen Treffpunkt des stimmungsvollen Sommerfestivals vor der atemberaubenden Kulisse des Schlosses, genauso wie die überdachte, 200m² große Schloss-Lounge. In weißen Pagodenzelten werden nationale Bildende Kunst, Kunsthandwerk und hochwertige Accessoires zum Kauf angeboten. Unter vielen Künstlern aus ganz Deutschland zeigen auch ansässige Berliner Designer wie Coy Hüte und Freakzberlin ihre Kollektionen. In einer solch verzaubernden Festivalatmosphäre lässt sich bei exquisiten Speisen und sommerlichen Getränken ein ganz besonderer Abend mit gleichgesinnten Genießern verbringen.
Abgerundet wird das Festival durch das Angebot an gehobener Restaurant-Gastronomie. Internationale Restaurants kochen in weißen Zelten vor den Augen der Festivalgäste: Vom orientalischen Fingerfood über französische

Küche bis hin zum Gourmet-Frontcooking – die ganze Vielfalt der hochkarätigen Festival-Küche präsentiert sich hier den Besuchern. Imbissbuden und Schwenkgrills sucht man hier vergebens. Auch Berliner Gastronomen sind bei der Premiere des Duckstein-Festivals vertreten. Für die passenden Getränke sorgen Weinlokale oder Szene-Bars.


Einige ausgewählte künstlerische Highlights seien hier schon verraten: Eröffnet wird die Festival-Premiere von der Berliner Theatergruppe Grotest Maru (Fr., 20.07., ab 18 Uhr) und ihrer Parada Narnia – ein einzigartiges Programm, welches den Theaterplatz zu einer riesigen Bühne werden lässt. Große weiße Vögel, magische Gärtner, Prinzen und viele weitere außergewöhnliche Gestalten reisen um die Welt. Starke Charaktere und ein impulsives Bild lassen die Zuschauer staunen.


Als musikalisches Highlight präsentiert sich Edo Zanki (Di., 24.07., ab 19 Uhr), der „Pate der deutschen Soulmusik“ mit eindrucksvollen Klängen: ausgefeiltes Songwriting, bildreiche, bisweilen pointierte Großstadtlyrik und eine musikalisch bis ins Detail hochklassige Darbietung, die stets auf das Wesentliche fixiert bleibt. Und auch der Berliner Singer/Songwriter Tom Lüneburger (So., 29.07., ab 19 Uhr) weiß es, sein Publikum zu überzeugen. Mit seiner Akustikgitarre und unverkennbaren Stimme lässt er die Zuhörer unweigerlich in seinen Texten versinken – Texte, die zum Nachdenken anregen und tragisch schön klingen.
Die anspruchsvolle Mischung von kulinarischen Genüssen, die Gelegenheit zum ausgiebigem Shoppen und Bummeln, Straßentheater in seiner mitreißendsten Form sowie begeisternde Live Musik-Acts machen das Erfolgsrezept des Festivals aus. Das Festival, das vor 15 Jahren in Hamburg erfunden wurde, eroberte Stück für Stück verschiedene norddeutsche Spielorte und ist nunmehr in Lübeck, Kiel und Binz auf Rügen ebenfalls fester Bestandteil des kulturellen Lebens.


Pressekontakt: Sabine Vogt, bwp festival & event gmbh, ein Unternehmen der
bergmanngruppe, Offakamp 23, 22529 Hamburg, Tel.: 040-41009572, Fax: 040-46882212, presse@ducksteinfestival.de


Der Eintritt ist frei. Veranstaltungszeiten sind Mo – Do von 16 bis 22 Uhr / Fr und Sa von 14 – 23 Uhr / So von 12 – 22 Uhr. Die Gastronomie und die Designermeile haben täglich bereits ab 12.00 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen sowie Bildmaterial auf Anfrage oder unter www.duckstein-festival.de