10.10.2017 07:21 Kartenvorverkauf hat begonnen

Nachtstücke und Musikgenuß - Musikwoche Hitzacker 2018

Nils Moenkemeyer zu Gast bei den Musiktagen Hitzacker

Die Musiktage Hitzacker werden erneut von herausragenden und hoch gelobten Künstler wie Nils Mönkemeyer bereichert.Foto © Irène Zandel

Von: GFDK - Redaktion

Mit dem Schwerpunktthema "Nachtstücke" wird die Reihe musikalischer Genres bei den Musiktagen in Hitzacker in der Nähe von Lüneburg  fortgesetzt. Die beiden Themen standen bereits mit "Pastorale" und "Fantasien" im Zentrum der vergangenen  Festivals. Der Berliner Oboist Albrecht Mayer wird die Musikwoche vom 2. bis 11. März 2018 zum dritten Mal leiten.

Dramaturg und künstlerische Planer Markus Bröhl bringt mit dem Programm der 32. Musikwoche die Vielschichtigkeit von "Nachtstücken" in musikalischer Hinsicht zur Geltung. Dabei werden Werke aus Renaissance, Barock, Klassik und Romantik genauso erklingen wie solche der klassischen Moderne und zeitgenössischer Komponisten; dies auch, um zu ergründen, wie sich das Genre in der heutigen Zeit verhält.

Spannendes Festivalprogramm

Auf dem Festivalprogramm stehen unter anderem Felix Mendelssohn Bartholdys hochromantische Vertonung von Shakespeares "Sommernachtstraum" und Robert Schumanns "Nachtstücke für Klavier op. 23" nach den gleichnamigen Erzählungen E.T.A. Hoffmanns. Auch Nocturnes von Gabriel Fauré und Frédéric Chopin werden erklingen. Jörg Widmanns atmosphärisches "Nachststück" sowie Esa-Pekka Salonens "Nachtlieder" für Klarinette und Klavier werden zeigen, wie Komponisten unserer Zeit das Genre behandeln. Johann Sebastian Bachs "Goldbergvariationen" bilden einen weiteren Höhepunkt des Festivals.

Erneut werden herausragende und hoch gelobte Künstler die kommende Musikwoche mit ihren Darbietungen bereichern. Unter ihnen sind die Klarinettistin Annelien Van Wauwe, der Cellist Maximilian Hornung, der Cembalist Vital Julian Frey, die Pianisten Adam Laloum und Evgenia Rubinova sowie das renommierte Kuss Quartett. Mit Sunnyi Melles wird eine der gefragtesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum ein Rezitationskonzert gemeinsam mit dem Calmus Ensemble gestalten. Zudem wird mit dem NDR Kammerorchester, bestehend aus Mitgliedern des NDR Elbphilharmonie Orchesters, ein Klangkörper der Spitzenklasse in Hitzacker erstmalig gastieren.

Kartenvorverkauf hat begonnen

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Konzerten und auftretenden Künstlern stehen unter www.musikwoche-hitzacker.de zur Verfügung. Das Kartenbüro ist ab sofort montags von 14 bis 16 Uhr sowie dienstags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 11 Uhr geöffnet. Darüber hinaus können Karten online auf der Website der Musikwoche Hitzacker unter www.musikwoche-hitzacker.de bestellt werden.

Pressekontakt:

Musikwoche Hitzacker e.V.

E-Mail: presse@musikwoche-hitzacker.de