06.10.2014 08:30 Nach 3 Jahren Abstinenz

Mozarts „Così fan tutte“ feiert am 11. Oktober 2014 Aalto-Comeback in Essen

Cosi fan tutte wird wieder in Essen gespielt

„Così fan tutte“ ist ein einzigartiges Experiment zwischen der „Chemie der Seelen“ und der „Physik der Triebe“. © Matthias Jung

Von: GFDK - Christoph Dittmann

Nach dreijähriger Abstinenz kehrt eines der großen Bühnenwerke von Wolfgang Amadeus Mozart auf den Spielplan des Aalto-Musiktheaters zurück: Die Opera buffa „Così fan tutte“ feiert am Samstag, 11. Oktober 2014, um 18 Uhr unter der musikalischen Leitung von Yannis Pouspourikas ihr Comeback. Weitere Vorstellungen folgen am 19. Oktober und 14. November 2014 sowie im Mai 2015.

Konzert in Deutschland

Dabei darf man sich auf eine fast komplett neue Besetzung gegenüber der Premierensaison freuen, unter anderem mit Sandra Janušaitė als Fiordiligi und Karin Strobos als Dorabella. Die Inszenierung stammt von Johannes Schaaf, Ausstatterin ist Kathrin Susann Brose. Die Choreinstudierung liegt in den Händen von Alexander Eberle.

Konzert in Essen

„Così fan tutte“ ist ein einzigartiges Experiment zwischen der „Chemie der Seelen“ und der „Physik der Triebe“, oder wie es der Dramatiker Thomas Bernhard in seinem Stück „Elisabeth II.“ einen desillusionierten Aufklärer überspitzt sagen lässt: „die einzige Oper, die überhaupt etwas wert ist“.


Wiederaufnahme Samstag, 11. Oktober 2014, 18:00 Uhr, Aalto-Theater
, Essen

Weitere Vorstellungen 19. Oktober, 14. November 2014; 9., 16. Mai 2015 (zum letzten Mal in dieser Spielzeit), Aalto-Theater, Essen

Karten (€ 19,25 – 52,25) unter T 02 01 81 22-200

 

 

Christoph Dittmann
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Aalto-Musiktheater & Philharmonie Essen
christoph.dittmann@tup-online.de

Weiterführende Links:
www.theater-essen.de