27.06.2012 08:24 Eine Legende ist zu Gast in Darmstadt!

Merck-Sommerperlen Konzert am 8.07.12 mit Jazzlegende Herbie Hancock als besonderes Glanzstück in diesem Jahr

Quelle: Veranstalter

Von: Sabine Milewski

Im Juli bringt die Centralstation mit elf Sommerperlen ihr Programm zum Strahlen. Dank der Unterstützung des Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmens Merck sind wieder international hochkarätige Künstler vom 3. bis zum 31. Juli in Darmstadt zu Gast, wobei sich in diesem Jahr ein ganz besonderes Glanzstück unter den Sommerperlen befindet: der mit insgesamt zwölf Grammys ausgezeichnete Jazzpianist und ­komponist Herbie Hancock gibt sich am Sonntag, dem 8. Juli, im darmstadtium die Ehre.

Zum Profil der Konzertreihe gehört es, das komplette musikalische Spektrum der Centralstation auf höchstem Niveau abzubilden. Und so gibt es im Juli ein Stelldichein namhafter Vertreter aus den Bereichen Blues, Jazz, Salsa, Pop und Rock sowie dem aktuell sehr angesagten neuen Format Electro-Swing.

Los geht‘s am Dienstag, dem 3. Juli, mit dem US-amerikanischen Blues-Sänger, -Gitarrist und Songschreiber Keb‘ Mo‘. Im Rahmen seiner "Reflection-Tour" präsentiert sich der dreifache Grammy-Sieger mit seiner Band erstmals in der Centralstation.

Alle Konzerte der Merck-Sommerperlen beginnen um 21 Uhr, eine Ausnahme bildet der Auftritt von Herbie Hancock im damstadtium, Beginn ist hier bereits um 20.30 Uhr.

Herbie Hancock: ruht sich nicht auf den Lorbeeren ausHerbie Hancock ist eine wahre Ikone der modernen Musik. Eine kühne Behauptung, mit der dieser Text einleitet, doch bei Hancock ist die Behauptung nichts anderes als die Realität. Der 70-Jährige ist ein Ausnahmefall, was Talent und Kreativität angeht.

Er begreift Jazz schon immer als Versuchslabor zwischen allen Stühlen und Stilen, ein Feld der unbegrenzten Möglichkeiten - seine Spielwiese zum kreativen Ausprobieren. Herbie Hancocks Stil, der nicht immer mit traditionellem Jazz vereinbar war, brachte ihm Ruhm und Standing Ovations ein. Kein Regelfall in diesem Genre, aber doch sehr wahrscheinlich am Sonntag, dem 8. Juli. Denn dank der freundlichen Unterstützung von Merck ist Herbie Hancock im Rahmen des Centralstation-Festivals Sommerperlen zu Gast im darmstadtium.


Sein 1965 erschienenes Album "Maiden Voyage" wurde zum Klassiker und bereitete den Weg für "Headhunters" aus dem Jahre 1974 - einem der erfolgreichsten Jazz-Alben überhaupt. Nach diesem vielleicht ersten Jazzfunk-Album aller Zeiten genoss Hancock Narrenfreiheit auf allen Gebieten. Neun Jahre nach "Headhunters" wilderte er im Rock und kreierte gemeinsam mit Bill Laswell das Album "Future Shock".

Die Auskopplung "Rock it" wurde der größte Instrumental-Hit der 1980er. Herbie Hancock steckt seine talentierte Nase gern in fremde Terrains und bringt so auch Menschen zum Jazz, die das Genre sonst nur zwischen langweiliger Aufzugmusik und überkopften Spießersongs eingeordnet hätten.


Der Person Herbie Hancock und seinem Wirken im Jazz in einer Seite Text gerecht zu werden, wäre ein Ding der Unmöglichkeit, doch die Gegenwart bietet genug Interessantes. Sein jüngstes Album "The Imagine Project" beispielsweise. Die größten Stars, die die aktuelle Jazz- und Popwelt zu bieten hat, tummeln sich darauf. James Morrison, Chaka Khan, Marcus Miller, Pink, Seal, Jeff Beck, Wayne Shorter - um nur einige zu nennen.

All diese Stars auf eine Bühne zu bringen, würde jeglichen Rahmen sprengen, doch mit einer Band aus Unbekannten ist Herbie Hancock trotzdem nicht auf Tour. James Genus (b), Trevor Lawrence (dr), Lionel Loueke (git) sind in ihren Bereichen Größen und es ist sicher, dass in Hancocks Songs mit dieser Band live kein Ton neben dem anderen bleibt. Denn trotz Ikonentum, in Stein gemeißelt ist bei Herbie Hancock nichts. (RED)


Adresse: darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt

 

Sabine Milewski
Centralstation Kultur GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Büro / Office: Platz der Deutschen Einheit 21
64293 Darmstadt
Fon +49 6151 - 80 94 60
Fax +49 6151 - 80 94 80
Mail milewski@centralticket.de

Web www.centralstation-darmstadt.de

Weiterführende Links:
http://www.herbiehancock.com/