18.04.2012 07:25 20.00 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal

Konzert Klassik in Hamburg: »Der Mount Everest der Kammermusik« Belcea Quartet - Das Beethoven-Projekt am 28.4.2012

(c) Ronald Knapp

Von: Désirée Verheyen

In sechs Konzerten – am 2. Oktober und 7. Dezember 2011 sowie am
24. Januar, 19. März, 28. April und 17. Juni 2012 – bringt das renommierte
Belcea Quartet als Ensemble in Residence der Elbphilharmonie Konzerte
sämtliche Streichquartette Beethovens im Kleinen Saal der Laeiszhalle auf die
Bühne. Dieser umfangreiche Beethoven-Zyklus, den das Quartett u.a. auch in
der Londoner Wigmore Hall und am Wiener Konzerthaus präsentiert, ist in
Deutschland exklusiv nur in der Laeiszhalle zu erleben.
»Sie umfassen einfach alles, was Musik überhaupt ausdrücken kann«, mit diesen Worten beschreiben die Mitglieder des Belcea Quartets Beethovens Streichquartette – und sie sind wahrlich Experten im Bereich der Kammermusik:

Das 1994 in London gegründete Quartett war fünf Jahre lang Quartet in Residence der Londoner Wigmore Hall und hatsich schnell in die Herzen von Publikum und Fachwelt rund um den Globus gespielt. Bei aller Klangvielfalt (zwei der Musiker kommen aus Frankreich, zwei haben in England studiert), gelten die vier Streicher als eine perfekt abgestimmte Einheit. Als Ensemble in
Residence der Elbphilharmonie Konzerte kommen sie nun für sechs Abende in die Laeiszhalle, wo sie bereits in der vergangenen Saison gemeinsam mit dem polnischungarischen Pianisten Piotr Anderszewski für Begeisterung sorgten.


In drei verschiedenen Schaffensphasen entstanden, bilden Beethovens 16
Streichquartette – von den vier Streichern als »Mount Everest der Kammermusik
bezeichnet« – ein musikalisches Massiv von gewaltigen Dimensionen. In den frühen Quartetten ist die Suche des Komponisten nach einem eigenen Quartettstil noch deutlich spürbar, in den mittleren intensiviert sich seine musikalische Sprache. Als Gipfel der Gattung gelten Beethovens späte Quartette: Die traditionelle Viersätzigkeit wird aufgebrochen, die Stimmen verselbständigen sich. Angesichts dieser – bis heute unerreichten – Kühnheit kammermusikalischer Tonsprache schrieb 1828 die Allgemeine
Musikalische Zeitung: »Dann lassen sie sich gefallen, dass bald nur ihr Denken, bald fast nur ihr Empfinden, bald nur zu unbestimmtem Spiele ihre Phantasie in Bewegung gesetzt wird«. In klugen Programmzusammenstellungen (es erklingen je ein frühes, ein mittleres und ein spätes Werk) vollzieht das Belcea Quartet diese spannende stilistische Entwicklung nach.


In Kooperation mit der Hamburgischen Vereinigung von Freunden der Kammermusik

 

Belcea Quartet:
Corina Belcea, Violine
Axel Schacher, Violine
Krzysztof Chorzelski, Viola
Antoine Lederlin, Violoncello

Das Beethoven-Projekt:

So 2.10.11 / 20 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Beethoven I
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett Es-Dur op. 74 »Harfen-Quartett«
Streichquartett D-Dur op. 18/3
Streichquartett B-Dur op. 130
18.45 Uhr / Einführung zur Reihe im Kleinen Saal mit dem Belcea Quartet und Clemens Matuschek


Mi 7.12.11 / 20 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Beethoven II
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett f-Moll op. 95 »Quartetto serioso«
Streichquartett B-Dur op. 18/6
Streichquartett Es-Dur op. 127


Di 24.1.12 / 20 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Beethoven III
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett G-Dur op. 18/2
Streichquartett e-Moll op. 59/2
Streichquartett cis-Moll op. 131


Mo 19.3.12 / 20 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Beethoven IV
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett F-Dur op. 18/1
Streichquartett C-Dur op. 59/3
Streichquartett a-Moll op. 132


Sa 28.4.12 / 20 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Beethoven V
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett F-Dur op. 59/1
Streichquartett c-Moll op. 18/4
Streichquartett F-Dur op. 135


So 17.6.12 / 20 Uhr / Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Beethoven VI
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett A-Dur op. 18/5
Streichquartett B-Dur op. 130 (mit Große Fuge B-Dur op. 133)
Kartenpreise: € 38 / 31 / 23 / 11
Abonnement (6 Konzerte): € 182 / 148 / 110 / 52
Das Belcea Quartet
Das Belcea Quartet – bestehend aus Corina Belcea (Violine), Axel Schacher

 

Désirée Verheyen


Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

HamburgMusik gGmbH
Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft
c/o Laeiszhalle - Musikhalle Hamburg
Johannes-Brahms-Platz
(Dammtorwall 46)
D - 20355 Hamburg
Tel.: 0049 - (0)40 - 357 666 - 48
Fax: 0049 - (0)40 - 357 666 - 55
verheyen@elbphilharmonie.de
www.elbphilharmonie.de/presse
www.facebook.com/elbphilharmonie.hamburg