09.09.2012 07:37 17 Veranstaltungen in Passau

Konzert Klassik: Das Europäische Jugend Musikfestival „Young Classic Europe“ wird am 19.10.2012 in Passau eröffnet

Quelle: Veranstalter

Von: Ivan Bakalow - 9 Bilder

Das Europäische Jugend Musikfestival „Young Classic Europe“ findet heuer das 15. Mall statt. Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Dr. Wolfgang Heubisch bietet das Festival 17 Veranstaltungen in Passau (19.10. bis 16.11.12.), aber auch in Salzburg (02. und 05.11.), Ljubljana (22. und 24.11.) und am Comer See (07. - 09.09.)

Das Festival wird eröffnet mit einem Sinfoniekonzert am Freitag, 19.10. um 19.30 Uhr im großen Rathaussaal der Stadt Passau von der Niederbayerischen Philharmonie unter der Leitung von GMD Basil H. E. Coleman.

Das Programm beinhaltet Schubert – Ouvertüre „Rosamunde“, Beethoven – Klavierkonzert Nr. 5 und Mendelssohn – Symphonie Nr. 3. „Schottische“.

Solist des Abends ist der Gewinner des Internation. ARD-Musikwettbewerbs 2011. Alexej Gorlatch. Geboren in Kiev / Ukraine, er erhielt sein ersten Klavierunterricht bei E. G. Georgiew in Passau, nach der Abitur wurde weiter von Prof. Karl-Heinz Kämmerling unterrichtet. Auftritte auf wichtigen internationalen Konzertpodien, sowie Auszeichnungen bei zahlreichen Wettbewerben prägen sein noch sehr jungen musikalischen Laufban. Unvergessen ist der Auftritt von damals 12-jährigen Alexej Gorlatch beim Abschlusskonzert des 3. Europ. Jugend Musikfestivals 2000 mit Haydn D-Dur Klavierkonzert.

 

Für den jungen Countertenor Fritz Spengler ist das Konzert am Sonntag, 21.10., 18.00 Uhr im Schloss Freudenhain ein „Heimspiel“. Geboren und aufgewachsen in Passau, er studiert seit 2009 Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg. Seine rege Konzerttätigkeit führt ihn nach vielen europäischen Ländern.

Begleitet von der taiwanesischen Pianistin Ching-Min Wang wird Fritz Spengler ein Programm mit Werken von Vivaldi, Händel, Mozart, Rossini, Schumann, Mahler und Copland darbieten.

Im Rahmen des Konzerts „Neue Namen“ am Mittwoch, 24.10. 19.30 Uhr bei Piano Mora werden zwei außergewöhnliche Talente präsentiert: Die 19-jährige Violinistin Marie-Christine Klettner studiert bei Prof. Igor Ozim. Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen gehört auch den 1. Preis beim Internationalen Louis Spohr-Wettbewerb 2010. Johanna Bufler ist erst 14, studierte Klavier u.a. bei dem legendären Prof. Kämmerling und gewann  zwischen 2005 und 2011 acht Mall 1. Preis bei Regionalen – und Bundeswettbewerben „Jugend Musiziert“. Das anspruchsvolle Programm des Abends bietet Werke von Schumann, Chopin, Skrjabin, Moszkowski, Saint-Saens und Wieniawski.

In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Studenten Forum AEGEE an der Universität Passau veranstaltet das Festival das erste Mall eine Podiumsdiskussion am Freitag, 26.10., 19.00 Uhr im Kulturcafete, Uni Passau..  Unter der Moderation vom PNP Redakteur Raimund Meisenberger wird das Thema „Musik als verbindendes Element in Europa“ ausgelotet. Als Referenten haben die Veranstalter GMD Basil H. E. Coleman, Prof. Dr. Gabriele Schellberg und Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff gewonnen. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung wird das Avanesyan Klavier-Trio aus Belgien sorgen.

Das Avanesyan Klavier-Trio wurde von den Brüdern Hrachya (Violine) und Sevak (Cello) Avanesyan, sowie von Julien Libeer (Klavier) 2010 in Brüssel gegründet. Seitdem hat das Trio Konzerten in Belgien, Holland, Frankreich und Spanien gehabt. Die junge Kammerformation wurde nach ihrem Debüt in Antwerpen von der belgischen Vereinigung der Musikkritiker mit dem „Goldenen Label“ ausgezeichnet. Das Avanesyan Klavier-Trio stellt sich am Samstag, 27.10., 19.30 Uhr in der Scheune am Severinstor mit Werken von Brahms, Fauré und Babajanyan vor.

Ein Gesangsmeisterkurs mit Prof. Cheryl Studer findet im Rahmen des diesjährigen Festivals im Schloss Freudenhain vom  Donnerstag, 01.11. bis Samstag, 03.11. statt. Die berühmte amerikanische Sopranistin hat in allen großen Opernhäuser der Welt Erfolge gefeiert. Seit 2003 hat sie eine Professur im Hauptfach Gesang an der Hochschule für Musik Würzburg inne.

Am Samstag, 03.11., 18.00 Uhr gibt im Freudenhain ein Konzert mit den Kursteilnehmern.

Auch dieses Jahr bekommt das Festival „Gäste aus Ljubljana“. Zwei hochtalentierte 20-jährige Musiker aus Slowenien, Tanja Sonc, Violine und Jan Gricar, Saxophon spielen am Mittwoch, 07.11., 19.30 Uhr bei Piano Mora ein Programm, dessen Spannweite von Bach und Tschaikowsky bis L. Berio und B. Cockcroft reicht. Tanja Sonc hat bereits Konzerte in Slowenien, Kroatien, Italien, Deutschland, Schweiz, Belgien, Österreich und Tschechien gehabt. Zu ihren Auszeichnungen zählt auch den 1. Preis beim Internation. Brahms-Wettbewerb 2011. Jan Gricar ist auch Preisträger zahlreichen Wettbewerben, u. a.  den 1. Preis beim Internation. Wettbewerb Marco Fiorindo 2011.

Florian Willeitner, 1991 in Passau geboren, studiert seit 2011 Violine bei Prof. Benjamin Schmidt und bekommt in den letzten Jahren zunehmende Anerkennung auch als Jazz Geiger – und Komponist. Zusammen mit Adrian Gaspar (Keyboard), Vinicius Cajado (Bass) und Lucas Fellner (Schlagzeug) wird er am Freitag, 09.11., 19.30 Uhr in der Scheune am Severinstor ein Jazz-Programm mit Werken von W. Shorter, H. Hancock, M. Davis, C. Corea, S. Rollins, aber auch mit eigenen Kompositionen präsentieren. 

Das Konzert des Barockensembles „Les Eléments“ ist dem Jubiläum „350-Jahre Barockstadt Passau“ gewidmet. Mojca Gal (Barockvioline), Anne Simone Aeberhard (Blockflöte), Bruno Hurtado Gosalvez (Viola da gamba) und Eriko Wakita (Cembalo) studieren alte Musik an die berühmte Scuola Cantorum in Basel. Am Mittwoch, 14.11., 19.30 Uhr in der Aula des Klosters Niedernburg werden sie Werke von A. Dornel, G. F. Händel, J.-M. Hotteterre, J. de Sainte Colombe, sowie von dem passauer Komponisten G. Muffat spielen.

Das Abschlusskonzert des 15. EJMF „Young Classic Europe“ findet am Freitag, 16.11., 19.00 Uhr im Rathaussaal statt. Das Sinfonieorchester des Musischen Gymnasiums Salzburg unter der Leitung von Markus Obereder bietet Werke von Mozart, Eisler, Bartok und Khatchaturyan. Höhepunkt des Abends ist allerdings das Schumann-Klavierkonzert a-.Moll mit der jungen koreanischen Pianistin Ji Hye Jung, Preisträgerin zahlreichen Klavierwettbewerben.

Auch dieses Jahr sind die Veranstalter bemüht durch sehr moderate Eintrittspreise zwischen 7,- und 18,- Euro Zugang zu den hochkarätigen Veranstaltungen für ein breites Publikum zu ermöglichen. Der Eintritt für Kinder bis 12 Jahren ist frei.

 

Kartenvorverkauf:  ab 25. September bei Buchhandlung „Pustet“, Nibelungenplatz 1, Tel.: (0851) 5 60 89 13.

Reservierung unter (0851) 5 25 75,  0179 / 1 43 45 42, oder per E-Mail: info@remove-this.young-classic.eu  Karten gibt es auch an der Abendkasse, 1 Stunde vor Konzertbeginn.

 

Weitere Information unter www.young-classic.eu