18.04.2014 08:40 Kunstvoller Dialog

Konzert Klassik: Brittens Cellosinfonie ertönt mit Wolfgang Emanuel Schmidt im Konzerthaus Berlin

Wolfgang Emanuel Schmidt gibt Konzert in Berlin

Wolfgang Emanuel Schmidt konzertiert seit vielen Jahren als Solist mit namhaften Orchestern in Europa, Russland und den USA. © Christian Steiner

Marek Janowski mit dem Rundfunksinfonieorchester Berlin beim Konzert

Marek Janowski © Felix Broede

Von: GFDK - Christina Gembaczka

Aus den ursprünglichen Plänen für ein Cellokonzert erwuchs 1963 Benjamin Brittens Sinfonie für Violoncello und Orchester, in der Solo-Instrument und Ensemble einen kunstvollen Dialog in verschiedenen Spielarten und Stimmungen führen.

Für die Interpretation des Werkes im Doppelkonzert am 24. und 25. April 2014, jeweils um 20 Uhr im Konzerthaus Berlin, hat das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Wolfgang Emanuel Schmidt einen der führenden Cellisten unserer Zeit zu Gast. Marek Janowski dirigiert zuvor Ludwig van Beethovens Ouvertüre zu Collins Trauerspiel „Coriolan“ und beschließt das Konzert mit Antonín Dvořáks Neunter Sinfonie e-Moll „Aus der Neuen Welt“.


Konzerte in Deutschland

Wolfgang Emanuel Schmidt gewann bereits während seiner Studienzeit bei David Geringas und Aldo Parisot renommierte Preise, wie den 1. Platz beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau und den Grand Prix de la Ville de Paris. Seit vielen Jahren konzertiert er als Solist mit namhaften Orchestern in Europa, Russland und den USA und ist als Kammermusiker sehr erfolgreich. Er hat eine Violoncello-Professur an der HfM „Franz Liszt“ in Weimar sowie eine Gastprofessur an der UdK Berlin inne.



Im Rahmen des Projektes „Klassik – was guckst Du?“ haben sich Schüler der Neuköllner Konrad-Agahd-Schule eingehend mit Dvořáks Neunter Sinfonie beschäftigt und ihre Assoziationen filmisch umgesetzt. Das Ergebnis ist im Umfeld der beiden Konzerte im Beethoven-Saal zu sehen und wird am 18. Mai in zwei Familienkonzerte eingebunden, in denen KiKa-Moderator Juri Tetzlaff durch die vom RSB gespielte Sinfonie führt.
 
jeweils 18.45 Uhr, Werner-Otto-Saal: Einführung von Steffen Georgi 
Konzert am 24. April mit kulturradio vom rbb (Sendung: 11. Mai 2014, 20.04 Uhr)

.

 

Konzerte in Berlin

Donnerstag, 24. April 2014, 20.00 Uhr

Freitag, 25. April 2014, 20.00 Uhr

Konzerthaus Berlin, Großer Saal
 
Marek Janowski, Leitung
Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
 
Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu Collins Trauerspiel „Coriolan" c-Moll op. 62
Benjamin Britten
Sinfonie für Violoncello und Orchester op. 68
Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 („Aus der Neuen Welt")
 
jeweils 18.45 Uhr, Werner-Otto-Saal: Einführung von Steffen Georgi
Konzert am 24. April mit kulturradio vom rbb (Sendung: 11. Mai 2014, 20.04 Uhr)
 
Karten zu 49 / 44 / 39 / 34 €
RSB-Besucherservice
Telefon 030 – 202 987 15, tickets@rsb-online.de
Charlottenstr. 56, 10117 Berlin
Mo – Fr 9 – 18 Uhr, Fax 030 – 202 987 29

 

 

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christina Gembaczka
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
presse@rsb-online.de

Weiterführende Links:
www.rsb-online.de