08.01.2015 08:30 30. Januar 2015 im Münchner Jazzclub Unterfahrt

Konzert: Hotel Bossa Nova begeistert mit zauberhaft poetischen und sphärisch-leichten Latin-Jazz-Kreationen

Hotel Bossa Nova gibt Konzert im Jazzclub Unterfahrt Muenchen

Liza da Costa ist die zarte und feurige Stimme des Jazzquartetts Hotel Bossa Nova. Quelle: Jazzclub Unterfahrt

Von: GFDK - Jazzclub Unterfahrt

Latin Jazz so herzerwärmend und verführerisch wie ein Sommertag am Meer? Da sind Sie bei Hotel Bossa Nova auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

Das Jazzquartett, das in diesen Tagen mit "Desordem e Progresso" bereits sein fünftes Studioalbum veröffentlicht, hat den Bossa Nova zum Zentralgestirn seines musikalischen Universums erklärt. Seitdem ist es Hotel Bossa Nova gelungen, dem brasilianischen Bossa Nova stets neue Facetten abzugewinnen.

Konzert in Deutschland

So bindet die Formation recht mühelos, aber ungemein versiert portugiesischen Fado, Samba-Motive und afrokubanische Rhythmen in ihre zauberhaft poetischen und bei aller Komplexität doch immer sphärisch-leichten Latin-Jazz-Kreationen ein. Hotel Bossa Nova, "deren ausgereifte Stücke das Zeug haben, internationale Standards zu werden" (Jazzthetik), zählen mittlerweile zu den herausragenden Vertretern einer europäischen Lesart des Bossa Nova.

Konzert in München

Jazzclub Unterfahrt

Fr. 30.01. - Sa. 31.01. 21 Uhr


Desordem E Progresso

Hotel Bossa Nova

Liza da Costa (voc), Alexander Sonntag (b), Tilmann Höhn (git), Wolfgang Stamm (dr, perc)

Eintritt 20.00 EUR / Mitglieder 10.00 EUR