15.04.2012 07:51 am Samstag, 21. April 2012, um 20 Uhr

Konzert der zwei Ausnahme-Künstlerinnen in Essen - Sol Gabetta spielt gemeinsam mit Mihaela Ursuleasa

Sol Gabetta

Bild 1 Sol Gabetta (c) Uwe Arens for Sony Classical

Mihaela Ursuleasa

Bild 2 Mihaela Ursuleasa (c) freundederkuenste.de

Von: Christoph Dittmann - 2 Bilder

Nach Auftritten mit dem Royal Concertgebouw Orchestra und ihrem eigenen Kammerensemble setzt die Cellistin Sol Gabetta ihre Residenz in der Philharmonie Essen nun mit einem Duo-Abend fort: Gemeinsam mit der Pianistin Mihaela Ursuleasa ist sie am Samstag, 21. April 2012, um 20 Uhr zu Gast.

Das Programm spannt den Bogen von Ludwig van Beethovens melodischer und beliebtester Cellosonate A-Dur, op. 69 über die Fantasiestücke op. 73 von Robert Schumann bis hin zu Sergej Rachmaninows Sonate g-Moll, op. 19.

Nicht nur Sol Gabetta, auch Mihaela Ursuleasa konnte das Publikum in dieser Spielzeit bereits in der Philharmonie Essen erleben: Im Dezember begeisterte sie mit einem spektakulären Recital. Die Rumänin ist mit ihrem temperamentvollen Spiel und ihrer lyrischen Begabung längst eine der bemerkenswertesten Pianistinnen ihrer Generation.

In Konzertsälen wie der Carnegie Hall in New York oder dem Concertgebouw Amsterdam war die Künstlerin bislang ebenso zu erleben wie mit renommierten Orchestern – etwa dem London Philharmonic Orchestra oder dem Orchestre National de France.

 

Christoph Dittmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Philharmonie Essen