01.02.2016 07:16 Neue Talente im Bereich Neuer Musik

KLANGZEIT 2016 in Münster: Neue Heimat - Multimediale Konzertprojekte, aktuelle elektronische Musik

Komponist Giorgio Battistelli

KLANGZEIT wirft einen Blick auf die NRW Musik-Szene und deren Entwicklung seit 1950, garantiert frei von Heimattümelei! Komponist Giorgio Battistelli (c) Masotti Ricordi

Konzert mit dem Ensemble CRUSH

Konzert mit dem Ensemble CRUSH (c) Akio Taoko

Pinzipalmarkt Muenster

Pinzipalmarkt Münster (c) Presseamt Münster

Von: GFDK - Angela van den Hoogen

Heimat ist nicht auf der Landkarte ausgewiesen. Sie ist vielmehr ein Gefühl. Wenn sich dieses Gefühl durch innere oder äußere Umstände ändert, braucht man mitunter eine NEUE HEIMAT: Im Irgendwo, im Nirgendwo, in der Kultur – in der Musik.

Überraschend aktuell ist das Thema der 9. KLANGZEIT Münster, in der sich die Gesellschaft für Neue Musik Münster vom 8. bis zum 21. Februar 2016 der »Neuen Heimat« widmet. KLANGZEIT wirft einen Blick auf die NRW Musik-Szene und deren Entwicklung seit 1950, garantiert frei von Heimattümelei!

Konzerte in Münster

Multimediale Konzertprojekte, aktuelle elektronische Musik, renommierte, in NRW wirkende Komponisten wie Manfred Trojahn und José M. SánchezVerdú werden neben Peter Gahn, Jörg Peter Mittmann und anderen Vertretern der jüngeren Generation zu hören sein.

Neue Talente im Bereich Neuer Musik sammeln sich um die Hochschulstandorte: KLANGZEIT vergibt Aufträge an junge Komponisten und Ensembles der Region – darunter die Ensembles Crush aus Duisburg und hand werk aus Köln sowie das Münsteraner ensemble hör:sinn, das 2016 sein 10jähriges Jubiläum feiert.

Die aktuelle elektronische Musik ist mit dem Duo Thomas Lehn//Marcus Schmickler vertreten und mit Rakhat-Bi Abdyssagin reist ein junges Musiktalent aus Kasachstan zum Festival an. 

Zu Worte kommt auch mancher »local hero«: der alteingesessene Improvisationsmusiker Willi Kellers etwa, die Komponisten Winfried Michel und Ulrich Schultheiss sowie der in Münster verwurzelte Ansgar Beste präsentieren sich mit neuen Aktionen und Stücken.

Schließlich werden, wie bei der KLANGZEIT üblich, der zentrale Ort des Geschehens und die Region mit der internationalen Szene verknüpft. Ein Höhepunkt wird dabei die Premiere des Experimentum Mundi von Giorgio Battistelli in der neuesten Fassung für großes Orchester, Chor und Handwerker: Unter der Leitung seines italienischen Generalmusikdirektors wird das Sinfonieorchester Münster im Zusammenspiel mit Handwerken aus dem Münsterland auf spektakuläre Weise demonstrieren, was »Heimat« alles sein kann!

VORVERKAUF

Theaterkasse Münster T 0251 5909100 | theaterkasse@stadtmuenster.de

Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr

Weitere Informationen: www.klangzeit-muenster.de

Konzerte im Überblick

KLANGZEIT 2016 wird gefördert von | Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen | LWL-Kulturstiftung | Kulturstiftung der Sparkasse Münster | Stadt Münster | Ernst von Siemens Musikstiftung

VERANSTALTER: GNM-Münster | Kulturamt Münster | Theater Münster | Sinfonieorchester Münster | Musikhochschule Münster in der WWU | Akademie Franz-Hitze-Haus | filmclub münster | cuba-cultur

KLANGZEIT 2016

Neue Heimat

8. – 21. Februar 2016, Münster

Terminübersicht


Mo. 8.2,. 19:30 Uhr, LWL-Museum für Kunst und Kultur

FESTIVALERÖFFNUNG
»daily drones«

Uraufführung von Stephan Froleyks
Stephan Froleyks & Cico Beck

mit Vortrag von Burkhard Spinnen »Heimat auf der Zunge«
Eintritt 13,-/6,50 Euro

Di. 9.2. 19:30 Uhr, Theater Münster, Großes Haus
Sinfoniekonzert  

Uraufführung der Neufassung von Giorgio Battistellis »Experimentum Mundi«

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 op. 68 »Pastorale«

Hannes Demming, Rezitation

Sinfonieorchester Münster, Leitung: Fabrizio Ventura
Eintritt 12 – 39,- Euro

Mi.10.2. 19:30 Uhr, Theater Münster, Großes Haus
Sinfoniekonzert
Giorgio Battistelli: »Experimentum Mundi«

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 op. 68 »Pastorale«

Hannes Demming, Rezitation

Sinfonieorchester Münster, Leitung: Fabrizio Ventura
Eintritt 12 – 39,- Euro

Do. 11.2. 20:00 Uhr, Pumpenhaus
Aus dem Kohelet
Werke von Winfried Michel und Giovanni Paolo Tomesini

Helge Slaattoo, Matias de Oliveira Pinto, Markus von Hagen

Eintritt 16,-/8,- Euro

Fr. 12.2 19:30 Uhr, Musikhochschule Münster
colours of my past
Uraufführung von Ulrich Schultheiss

und Werke von Mayako Kubo , Jörg-Peter Mittmann, Christian Banasik  u.a.

Ensemble Stationen NRW
Eintritt 16,-/8,- Euro

Fr. 12.2. 22:00, LWL-Museum für Kunst und Kultur
Thomas Lehn/Marcus Schmickler

Digital- & Analogsynthesizer
Eintritt 13,-/6,50 Euro

Sa. 13.2. 19:30 Uhr, Theater Münster, Kleines Haus
ensemble:hörsinn

Uraufführung von Ansgar Beste zum 10jährigen Bestehen des ensemble:hörsinn

und Werke von Karola Obermüller, Luis Antunes Pena, Enno Poppe
Eintritt 16,-/8,- Euro

So. 14.2. 13:00 Schlosstheater, Melchersstraße 81
Die zweite Heimat

Kinofassung des Films von Edgar Reitz  (Teile 1-3)
filmclub münster (6 Std. inkl. Pausen)
Kartenreservierung Tel. 0251/22579
Eintritt 14,-/10,- Euro


So. 14.2. 18:00 Theater Münster, Großes Haus
Sinfoniekonzert
Giorgio Battistelli: »Experimentum Mundi«

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 op. 68 »Pastorale«

Hannes Demming, Rezitation

Sinfonieorchester Münster, Leitung: Fabrizio Ventura
Eintritt 12 – 39,- Euro


So. 14.2. 20:00 Uhr, BLACK BOX im cuba
KKPD - Improvisierte Musik

Klaus Kürvers, Willi Kellers, Petz Petzold, Simon Jakob Drews

Eintritt 13,-/6,50 Euro

Mo. 15.2. 19:30 Uhr, Theater Münster, Kleines Haus
Lachrymae – Frescos

Neue Musik aus dem Osten
Uraufführung von Rakhat-Bi Abdyssagin (Kasachstan)

und Werke aus Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Usbekistan und Tadschikistan

Studierende der Musikhochschule Münster

Eintritt 13,-/6,50 Euro

Mi. 17.2. 19:30 Uhr, Franz Hitze-Haus
Compania: nah und fern

Das Ensemble Compania spielt Werke von Fazil Say, Thorsten Schmidt-Kapfenburg (UA)

Pavel Haas, Karl Reinberger und Arnold Schönberg

Gast: Gregor Dalal, Bariton
Eintritt 13,-/6,50 Euro

Do. 18.2. 19:30 Uhr, Theater Münster, Kleines Haus
Seventeen Ghosts

Doppelkonzert mit einer Uraufführung von Jeffrey Ching

und einer Werkschau von Enno Poppe

hand werk (Köln) 

KLANGZEIT Festival-Ensemble unter Leitung von René Gulikers

und Andión Fernández (Mezzosopran) und Peter Schöne (Bassbariton)

Eintritt 20,-/10,- Euro

Fr. 19.2. 19:30 Uhr, Musikhochschule Münster
gegenüber 

Uraufführung von Peter Gahn und Werke von Lukas Tobiassen, Hyelin Lee und Tristan Murail
CRUSH (Essen)
Eintritt 16,-/8,- Euro

Sa. 20.2. 19:30 Uhr, Musikhochschule Münster

Szene NRW
Uraufführungen von José Maria Sánchez-Verdú und Jörg Peter Mittmann für Quartett

sowie Werke von Bernd Alois Zimmermann, Karl Heinz Stockhausen, Manfred Trojahn und Günther Becker

mit Annette Kleine (Mezzo), Camilla Hoitenga (Flöte), Matias de Oliveira Pinto (Cello), Reinbert Evers (Gitarre)

und Clemens Rave (Klavier)
Eintritt 16,-/8,- Euro

So. 21.2. 20:00 Lambertikirche, Prinzipalmarkt

Afrika Hymnus - Orgelkonzert
Der südafrikanische Organist Gerrit Jordaan spielt Werke von Stefans Grové u.a.
Eintritt 10,-/5,- Euro

VORVERKAUF

Theaterkasse Münster T 0251 5909100 | theaterkasse@stadtmuenster.de

Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr