04.08.2012 07:22 am Samstag, 11. August, 20 Uhr (

Kassel - „Wach auf, meines Herzens Schöne …“ „Die Singphoniker“ bei den 13. Wilhelmshöher Schlosskonzerten

Das Vokalensemble "Die Singphoniker"

Von: Hanni Warnke

Auch das zweite „Wilhelmshöher Schlosskonzert“ von hr2-kultur am Samstag, 11. August, 20 Uhr (Wiederholung: Sonntag, 12. August, 17 Uhr), steht unter dem Motto „Sehnsucht und Weltschmerz“. Das Vokalensemble „Die Singphoniker“ präsentiert im Ballhaus neben dem Schloss Wilhelmshöhe in Kassel zwei Madrigale, mit denen es eine besondere Bewandtnis hat, und unternimmt einen Streifzug durch die Vokalmusik.

Das Konzert, das den Titel „Wach auf, meines Herzens Schöne“ trägt und das Lebensgefühl der Romantik beleuchtet, wird am zweiten Advent (Sonntag, 9. Dezember) ab 20.05 Uhr in hr2-kultur gesendet.

Der so genannte Pleniger-Tisch spielt im Rahmen dieses Konzertabends eine ganz besondere Rolle. Der kostbare Steintisch aus der landgräflichen Kunstkammer war in der Löwenburg oberhalb des Schlosses Wilhelmshöhe im Kasseler Bergpark ausgestellt, bis diese im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Auf der Tischplatte ist unter anderem der Notentext zweier sechsstimmiger Madrigale – eines in lateinischer und eines in deutscher Sprache – zu sehen.

Diese beiden Vokalstücke werden „Die Singphoniker“ zum Klingen bringen. Zudem interpretieren sie Vokalmusik von der Renaissance bis zur Moderne und lassen dabei auch Popsongs unserer Tage nicht aus.

Beheimatet in der deutschsprachigen Romantik, hat das preisgekrönte Ensemble in den 30 Jahren seines Bestehens ein umfangreiches Repertoire erarbeitet, das alle historischen und stilistischen Grenzen sprengt. Ein außergewöhnlicher Ensembleklang, Wandlungsfähigkeit, Authentizität und Stilsicherheit zeichnen die sechs Musiker aus.

Weitere Termine:
Samstag, 15. September, 20 Uhr, Sonntag, 16. September, 17 Uhr


„Sei mir gegrüßt …“ – Musik der Romantik in Werken von Schubert und Brahms, mit Ulf Schneider (Violine), Volker Jacobsen (Viola), Jan Philip Schulze (Klavier)

Karten zu 20 Euro, für Schüler und Studenten zu 15 Euro, gibt es bei „Bauer & Hieber“, Telefon 0561/91 888 61, an der Museumskasse im Schloss Wilhelmshöhe, Telefon 0561/316 801 60 und – soweit noch vorhanden – eine Stunde vor Beginn an der Konzertkasse.