03.08.2012 07:21 So 19. August 2012 Haydn-Festival

Haydn-Festival - SIGNALE DER SEHNSUCHT - das Horn: Jagdsignale, Wald und Natur, in der Musik der deutschen Romantik

Compagnia di Punto Quelle Veranstalter

Von: Verena Düren

Kaum ein Instrument weckt so viele unterschiedliche Assoziationen wie das Horn: Jagdsignale, Wald und Natur, in der Musik der deutschen Romantik schließlich die Sehnsucht nach einer entrückten Ferne. Schon im 18. Jahrhundert galt das Horn wegen seines modulationsfähigen Tones als etwas ganz Besonderes. Das zeigt nicht zuletzt die Vielzahl reisender Hornvirtuosen.

Der wohl berühmteste davon war der Böhme Johann Wenzel Stich, der sich italianisierend Giovanni Punto nannte. „Punto bläst magnifique!“ schrieb Wolfgang Amadeus Mozart 1778 begeistert an seinen Vater. Die Kritik feierte Puntos Virtuosität, aber auch seinen gesanglichen Vortrag.

Nach ihm hat sich die in Köln beheimatete „Compagnia di Punto“ benannt. Sie setzt sich aus Musikern zusammen, die in solch renommierten Ensembles wie Concerto Köln, dem Freiburger Barockorchester und der Akademie für Alte Musik Berlin spielen. Dementsprechend pflegt man auch in der Compagnia di Punto vor allem Werke für Horn in der historischen Aufführungspraxis.

In seiner geistreichen und klangschönen Funktion ist das Horn so in Mozarts früher Sinfonie ADur KV 134 von 1772 sowie in einem Divertimento zu erleben, das Haydn um 1760 komponiert hat. Was für eine erstaunliche Wirkung das Horn erzielt, wenn es als Quartett eingesetzt wird, zeigt die ebenfalls 1772 entstandene Sinfonie F-Dur KV 130.

Einige Jahre zuvor hatte auch Haydn in mehreren Sinfonien vier Hörner eingesetzt. Das Divertimento für vier Hörner und Streicher Hob. II:D22 stammt allerdings nicht von ihm. Es gehört zu den vielen Werken, die fälschlich unter seinem Namen verbreitet wurden – kein Grund, das vergnügliche Stückchen,
dessen wahrer Autor unbekannt ist, nicht mehr aufzuführen!

So 19. August Haydn-Festival

20 Uhr | Schloss Augustusburg, Treppenhaus


Preise B: 38 / 33 / 28 / 21 / 12 / 7 €


SIGNALE DER SEHNSUCHT
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie A-Dur KV 134
Joseph Haydn zugeschrieben Cassation D-Dur Hob. II:D22 für 4 Hörner und Streicher
Joseph Haydn Divertimento D-Dur Hob. II:8 für 2 Flöten, 2 Hörner, 2 Violinen und Bass
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie F-Dur KV 130
Compagnia di Punto | Christian Binde, Horn und Leitung

Kartenvorverkauf
- über die Homepage www.schlosskonzerte.de  ( print@home: Konzertkarten inklusive
Fahrausweis im VRS online buchen und zuhause ausdrucken)
- über die KölnTicket-Hotline 0221.2801
- in allen an KölnTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen
Restkarten
sind jeweils an der Konzertkasse erhältlich, die 1 Stunde vor Konzertbeginn öffnet.


Bei Fragen rund um
- das Programm der Saison 2012
- Möglichkeiten, die Brühler Schlosskonzerte finanziell und ideell zu unterstützen
- die Mitgliedschaft im Verein Brühler Schlosskonzerte
hilft die Geschäftsstelle gerne weiter:


Brühler Schlosskonzerte e.V.
Bahnhofstraße 16
50321 Brühl
Fon 02232.941884
Fax 02232.941885
info@schlosskonzerte.de
www.schlosskonzerte.de

Weiterführende Links:
http://www.schlosskonzerte.de