15.11.2013 08:30 5 Konzerte vom 15.-17. November 2013

Glanzvolles Finalwochenende des Festivals für Neue Musik "NOW!" in Essen

Der griechische Komponist Iannis Xenakis spielt auf dem Festival fuer Neue Musik in Essen

Der griechische Komponist Iannis Xenakis wird Werke von „Terretektorh“ und „Nomos gamma“ präsentieren. Quelle: Veranstalter

Von: GFDK - Christoph Dittmann

Das diesjährige Festival für Neue Musik "NOW!" steuert auf sein großes Finale zu: An diesem Wochenende stehen noch einmal fünf Konzerte an drei unterschiedlichen Orten auf dem Programm.

In der Philharmonie Essen präsentiert zunächst das Ensemble "SPLASH - Perkussion NRW" am Samstag, 16. November 2013, um 16 Uhr im RWE Pavillon Werke von Steve Reich, Gerhard Stäbler, Stephan Froleyks u.a.

Auf ein spektakuläres Abschlusskonzert darf man sich einen Tag später im großen Alfried Krupp Saal freuen: Am Sonntag, 17. November, um 16:30 Uhr sind die Zuhörer in außergewöhnlicher Weise in das Klanggeschehen eingebunden. In den Werken "Terretektorh" und "Nomos gamma" des griechischen Komponisten Iannis Xenakis verteilen sich nahezu einhundert Musiker im kreisförmig sitzenden Publikum.

Festival in Deutschland

Einen spannenden Ausflug ins Chorforum Essen macht das Festival bereits am Freitag, 15. November, um 18 Uhr: Dort verleiht Dietrich Hahne gemeinsam mit Amen Feizabadi und Thomas Neuhaus unter anderem Ligetis "Lux Aeterna" durch Video und elektronische Klangerzeugung eine ganz neue Erzählkraft.

Die Neue Aula der Folkwang Universität der Künste dient am Samstag, 16. November, um 18 Uhr als Spielstätte für ein Konzert mit dem Ensemble folkwang modern: Werke von Luigi Nono und Peter Eötvös sowie eine Uraufführung von Roman Pfeifer stehen dort auf dem Programm.

Und schließlich ist das Festival am Sonntag, 17. November, um 14 Uhr noch zu Gast im Museum Folkwang: Unter dem Titel "Farb-Räume" widmet sich das E-MEX-Ensemble Kompositionen u.a. von Karlheinz Stockhausen und Helmut Lachenmann - und mit Tristan Murails "Treize couleurs du soleil couchant" gibt es ebenfalls eine Uraufführung.

Zum Festival "NOW!" ist ein Programmbuch mit Einführungen zu allen Werken und Biografien zu den beteiligten Künstlern erschienen. Die Publikation ist jeweils bei den Veranstaltungen erhältlich.

Die Philharmonie Essen richtet "NOW!" gemeinsam mit der Folkwang Universität der Künste, der Stiftung Zollverein, dem Landesmusikrat NRW sowie dem Kunstring Folkwang e.V. aus.

Das Festival "NOW!" wird gefördert von der Kunststiftung NRW.

Karten sind unter folgenden Rufnummern erhältlich:

Konzerte in der Philharmonie Essen: T 02 01 81 22-200.

Konzerte im Chorforum und in der Folkwang Universität: T 02 01 49 03-231.

Konzert im Museum Folkwang: T 02 01 88 45-102.




Christoph Dittmann
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Aalto-Musiktheater, Essener Philharmoniker & Philharmonie Essen
Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP)
Opernplatz 10
45128 Essen
christoph.dittmann@tup-online.de
c.dittmann@philharmonie-essen.de
www.theater-essen.de

Weiterführende Links:
www.theater-essen.de