12.03.2014 08:30 13. Juni bis 13. Juli 2014

Festival: Vorfreude auf den Kissinger Sommer mit über 50 Konzerten in Bad Kissingen

Simone Kermes gibt Konzert beim Kissinger Sommer

Mit zahlreichen CD-Einspielungen und dem Gewinn des "Echo Klassik" Preises 2011 ist Simone Kermes eine gefeierte Künstlerin. © Sony

Christoph Eschenbach gibt Konzert beim Kissinger Sommer

Bild 2: Christoph Eschenbach © Eric Brissaud

Frank Peter Zimmermann gibt Konzert beim Kissinger Sommer

Bild 3: Frank Peter Zimmermann © Klaus Rudolph

Senta Berger gibt Konzert beim Kissinger Sommer

Bild 4: Senta Berger Quelle: Veranstalter

David Garrett gibt Konzert beim Kissinger Sommer

Bild 5: David Garrett © Christopher Dunlop

Von: GFDK - Stadt Bad Kissingen

Anfang Dezember startete der allgemeine Vorverkauf für den Kissinger Sommer 2014 mit attraktiven Neuerungen. Der Vorverkauf für Mitglieder des Fördervereins läuft bereits auf Hochtouren. David Garretts Konzert „Klassiksoiree“ am 29. Juni erweist sich bereits jetzt als Kassenschlager.

Für das kommende Festival, bei dem Frankreich und Polen zu Gast sind, gibt es attraktive Neuheiten. So wird es am 8. Juli erstmals ein Wandelkonzert geben. „Wir spielen an drei Spielstätten: Die erste Etappe ist der Rossini-Saal. Hier interpretieren Mari und Momo Kodama, Levon Avagyan sowie Kristóf Baráti die Komponisten Mozart, Chopin, Tschaikowsky/Economou und Nodaira.

Von dort geht es ins Kurtheater, wo es Fingerfood und Getränke gibt“, beschreibt Erna Buscham vom Organisationsbüro Kissinger Sommer. Konstantin Shamray, Ning Feng und Kristóf Baráti warten dort mit Händel, Bartok, Tschaikowsky und Schostakowitsch auf. Über ein Café wandele man zur dritten Etappe: zur Erlöserkirche, wo Schlagzeuger Li Biao und Trompeterin Tine Thing Helseth die Gäste erwarten, so Buscham. Premiere feiern beim Kissinger Sommer 2014 die neuen Abonnements.

Festival in Deutschland

Jeweils acht Klavier- und Gesangkonzerte sind festgelegt. Gäste, die vier Veranstaltungen einer Kategorie buchen, bekommen einen Rabatt von 10 Prozent, bei der Buchung aller acht Konzerte von 20 Prozent. Derzeit machen bereits die Mitglieder des Fördervereins Kissinger Sommer, dem größten Sponsor des internationalen Musikfestivals, von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch. Zwei Tickets pro Konzert können sich die Vereinsmitglieder bereits mit der einfachen Mitgliedschaft im Voraus sichern. Informationen zum Vereinsbeitritt gibt es direkt über den Förderverein, das Organisationsbüro Kissinger Sommer und unter www.kissingersommer.de.

Im Rahmen des Vorverkaufs für Fördervereinsmitglieder zeigt sich, dass das David Garrett Konzert „Klaviersoiree“, am 29. Juni 2014, zum Verkaufsrenner wird. Durch die Öffnung des Grünen Saals und des Schönen Ganges können bei Garrett im Max-Littmann-Saal 1.248 Gäste Platz finden. „Wir haben in diesem Jahr wieder ein Schülerkonzert mit Garrett, auf das der Künstler sehr viel Wert legt“, so Intendantin Dr. Kari Kahl-Wolfsjäger. Die Jugendlichen sind zur kostenlosen Generalprobe an diesem Tag des 29. Juni in den Max-Littmann-Saal eingeladen. Dennoch sei der Kissinger Sommer weit mehr, als ein David Garrett Konzert, um das der Rest drapiert wird, ergänzt Blankenburg. Und das zeigt sich mit einer Vielzahl an Weltstars, die dem Kissinger Sommer 2014 erneut besonderen Glanz verleihen, unter anderen dirigiert der deutsche Maestro Christoph Eschenbach am 27. Juni die Münchner Philharmoniker. Solistin des Abends ist Violinist Iskandar Widjaja.

Festival in Bad Kissingen

Ning Feng, für Dr. Kahl-Wolfsjäger der weltbeste Paganini-Geiger, beehrt den Kissinger Sommer 2014 mit drei Konzerten: am 15. Juni gestaltet er mit Igor Levit den „Virtuosen Klostervormittag mit den Artists in Residence“ im Kloster Maria Bildhausen. Sowohl Feng, als auch Levit legten den Grundstein zu ihren Karrieren beim Kissinger Sommer. Am 6. Juli beweist Feng den Gästen den Vorschuss der Intendantin unter anderem mit Paganinis Konzert für Violine und Orchester Nr. 1. Begleitet wird er vom Orchestre National de Marseille unter der Leitung von Weltstar Lawrence Foster. Am 8. Juli ist Feng beim Wandelkonzert dabei. Hélène Grimaud verzaubert am 20. Juni bei der Münchner Gala mit ihrem Klavierspiel das Publikum, begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin. Der Bayerische Rundfunk, in Kooperation mit Deutschlandfunk, ist auch im kommenden Jahr wieder bei über 20 Konzerten dabei. Zum 2. Dezember steht das Programm des Kissinger Sommer 2014 im Internet auf www.kissingersommer.de zum Abruf bereit.

 

 

Stadt Bad Kissingen

Rathausplatz 1 | 97688 Bad Kissingen

Kontakt: Herr Hack

Internet: www.badkissingen.de

E-Mail: presse@stadt.badkissingen.de

Weiterführende Links:
www.badkissingen.de